info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AMC Media Network GmbH & Co. KG |

Der Fall GM-auch jetzt spannend für IT-Forensiker

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Tagung Datenschutz-IT/Forensik-Compliance: ein magisches Dreieck? am 23.9.2013 in Wiesbaden beschäftigt sich auch mit dem Fall GM und der digitalen Spurenlese G.M., prominenter Ex-Nutzer einer bayrischen Psychiatrie-Einrichtung, soll freigelassen werden,...

Darmstadt, 23.08.2013 - Tagung Datenschutz-IT/Forensik-Compliance: ein magisches Dreieck? am 23.9.2013 in Wiesbaden beschäftigt sich auch mit dem Fall GM und der digitalen Spurenlese G.M., prominenter Ex-Nutzer einer bayrischen Psychiatrie-Einrichtung, soll freigelassen werden, so jedenfalls lautete ein in der Einrichtung eingegangenes Fax, das einen entsprechenden gerichtlichen Beschluss wiedergab. Das schnell als Fälschung erkannte Fax kam nach Medienberichten aus einer Anwaltskanzlei in Wiesbaden. Erste polizeiliche Erkenntnisse ergeben: ein Mandant des Anwalts hat das Fax versendet und dabei zugleich die Fax Nr der Kanzlei ersetzt durch die des erwähnten Gerichts. Sicher ein Fall für den IT-Forensiker, dem aber die anwaltliche Verschwiegenheitspflicht entgegen gehalten werden könnte, wenn das Faxgerät auch Inhalte anwaltlicher Schreiben speicherte.

Sabotage,Spionage, Datenklau, Betrug, dies sind nur einige strafrechtliche Spielwiesen von Straftätern, die auf der Klaviatur vielfältiger IT-Instrumente spielen, um sich oder andere zu bereichern, Vorteile zu verschaffen oder nur-zum Teil erhebliche wirtschaftliche Schäden zu verursachen. Doch kaum entdeckt, setzen sich die Geschädigten und die zuständigen Strafverfolgungsbehörden auf ihre fast immer hinterlassene digitale Spur .Der wichtigste Helfer dabei ist der IT-Forensiker. Seiner Spurenlese und Beweissicherung verdanken viele Straftäter ihre Festnahme. Doch auch der IT-Forensiker arbeitet nicht im rechtsfreien Raum. Er hat unter anderem die Verschwiegenheitspflichten bestimmter Berufsgruppen , etwa von Rechtsanwälten und Ärzten, und auch die mit dem Bundesdatenschutzgesetz geschützte Privatsphäre zu berücksichtigen .

Die Möglichkeiten der IT-Forensiker, aber auch ihre rechtlichen Grenzen, sind Gegenstand der Tagung"Datenschutz-IT/Forensik-Compliance:ein magisches Dreieck?" am 23.9.2013 in Wiesbaden, angeboten in Kooperation mit dem BVMW.

Weitere Details und Anmeldung über www.update-bdsg.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 241 Wörter, 2025 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema