info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
daskmagg@gmx.de |

Miley Cyrus‘ Auftritt bei den MTV Video Music Awards

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ein großer Auftritt?


In der Nacht zum Sonntag, 25. August 2013, fanden in Brooklyn, New York, die diesjährigen MTV Music Awards statt. Das Ereignis, welches erstmals 1984 stattfand, wiederholte sich zum 30. Mal.

Die jährliche Preisverleihung, bei der die erfolgreichsten Musiker und Musikvideos innerhalb verschiedener Kategorien ausgezeichnet werden, wurde wie üblich von Live-Auftritten bekannter Stars begleitet. Zu der Hauptveranstaltung des Abends gehörte neben Auftritten bekannter
Künstlern wie Lady Gaga, Kanye West und Justin Timberlake unter anderem auch ein Auftritt von Miley Cyrus. Die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin, welche erstmals durch die auf dem amerikanischen Kinderfernsehsender Disney Channel
ausgestrahlte Fernsehserie Hannah Montana in welcher sie die Hauptrolle spielte, internationale Bekanntheit erlangte, interpretierte dazu ein Lied
aus ihrem aktuellen Album. Begleitet wurde sie dabei von dem USamerikanischen R&B-Sänger und Schauspieler Robin Thicke (36). Der Auftritt des 20 jährigen Disneystars sorgte dabei für Aufregung.
Bekleidet mit einem hautfarbenen Latex-Zweiteiler, simulierte Miley Cyrus in einer Tanz-Choreografie zusammen mit ihrem Bühnenpartner verschiedene Variationen von Sexualpraktiken.

Zu den anwesenden Zuschauern der Award-Show gehörten unter anderem Schauspielstar Will Smith und dessen Familie, welche mit verwirrten Gesichtsausdrücken den Auftritt verfolgten. Der usamerikanische Komiker Bill Maher kommentierte den Auftritt mit denWorten: „Ich war schon eine Weile nicht mehr in einem Strip-Klub, aber es freut mich zu sehen, dass sich nichts geändert hat.“

Auch die internationale Presse griff das Thema auf. So titelte der Guardian: „Der schlüpfrige Auftritt des ehemaligen Kinder-Stars bei den MTV-Awards war für viele ihrer Fans eher erschreckend als unterhaltsam“, und die Frankfurter Rundschau schrieb: „Wenn ein ehemaliger Kinderstar wie Miley Cyrus sich auf der Bühne mit einem überdimensionalen Finger aus Schaumstoff zwischen die Beine fasst, ruft das in den USA schnell Empörung hervor.“

Die Kommunikationsplattform Twitter berichtete, dass während des Auftritts ein neuer Rekord aufgestellt wurde. Mit etwa 306.000 Beiträgen pro Minute wurde damit der Super-Bowl-Halbzeitauftritt der US-amerikanischen Sängerin Beyonce übertroffen.
Die amerikanische Interessengruppe Parents Television Council (PTC), welche nach eigenen Einschätzungen förderliche oder schädliche
Unterhaltungsformate proklamiert, veröffentlichte am darauf folgenden Montag auf ihrer Internetseite folgende Stellungnahme: „Wieder einmal hat MTV mithilfe ehemaliger Kinderstars und Kondomwerbung erfolgreich sexuell aufgeladene Inhalte an Kinder vermarktet, während sie gleichzeitig das Programm fälschlicherweise als für Kinder unter 14 Jahren geeignet bewerteten.“ Billy Ray Cyrus, Sänger und Vater von Miley Cirus, welcher dem Beirat der PTC angehört, äußerte sich allerdings nicht zu den Ereignissen.

Miley Cyrus selbst kommentierte ihren Auftritt via Twitter, indem sie eine positive Kritik aus dem Musikmagazin Rolling Stone zitierte, und auf die
hohe Anzahl an Twitter-Beiträge am Abend der Veranstaltung verwies.

Das vierte Album von Miley Cyrus trägt den Titel „Bangerz“ und erscheint Anfang Oktober.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marie Uhle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 385 Wörter, 3113 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: daskmagg@gmx.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema