info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH |

„Natürlich“ volle Haare: Mesotherapie für die Kopfhaut

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mesohairtherapie: Individuelle Wirkstoffkombination und Mikro-Injektionen gegen Haarausfall


Frankfurt, den 29.08.2013: Das Haarwunschzentrum bietet mit der sanften Mesotherapie1 natürliche Hilfe bei dünnen, kraftlosen Haaren und erblich bedingtem Haarausfall: Vitamine, Mineralien und nährende Spurenelemente werden in einer homöopathisch dosierten, individuell erstellten Mischung in die Kopfhaut injiziert.

150.000 Haare haben wir etwa auf dem Kopf. Ein einzelnes Haar lebt zwischen sechs und acht Jahren. Nach dieser Zeit stellen die Zellen die Haarproduktion ein, die Haarwurzel stirbt ab und das Haar fällt aus. Unter normalen Umständen verlieren wir zwischen 80 bis 100 Haare am Tag. Nachdem das Haar ausgefallen ist, regeneriert sich die Haarwurzel und beginnt wieder mit der Zellteilung - ein neues Haar entsteht.
Damit dieser Wachstumsprozess ungestört abläuft, muss das Haar jedoch optimal mit Nährstoffen versorgt sein. Bei einer Unterversorgung ist der Wachstumsprozess gestört: Lichtes, dünnes Haupthaar ist die Folge.

Die Mesohair Therapie
Als sanfte und nebenwirkungsfreie Methode hat sich die Mesotherapie bei der Behandlung von Haarausfall - sowohl bei Männern wie auch bei Frauen - bewährt und wird entsprechend auch als Mesohair-Therapie bezeichnet. Feine, kaum spürbare Einstiche (Mirko-Injektionen) werden mit einem speziellen Injektionsgerät in die Kopfhaut des Patienten gesetzt. Bei der punktgenauen Mikro-Injektion direkt in die vom Haarausfall betroffene Stelle reichen geringste Dosierungen der individuell zusammengestellten Wirkstoffe. Die Nährstoffe erreichen die Haarfollikel, nähren sie und regen zum Wachstum an. Gleichzeitig wirken die Injektionen wie eine Akupunktur und stimulieren die Reflexzonen der Kopfhaut.

Behandlungsverlauf
Die besten Erfolge werden bei einer kurmäßigen Anwendung erzielt: Während der ersten sechs Wochen ist eine wöchentliche Behandlung zu empfehlen. Danach sollte die Therapie alle zwei Wochen wiederholt werden. Erste Erfolge sind nach etwa sechs bis acht Wochen erkennbar: Spürbar „vollere“ Haare und weniger Haarausfall.

Inhaltsstoffe
Die Nährstoffmischung besteht aus natürlichen Wirkstoffen wie Ginko-Extrakten, Koffein, und ausgesuchten Vitaminen. Die enthaltenen Antioxidantien unterstützen die Membranstabilität, neutralisieren freie Radikale und stimulieren die Blutzirkulation. Biotin reguliert die Talgproduktion, Depaxthenol baut das Haar auf. Das Coenzym Q10 beschleunigt die Zell-Erneuerungsprozesse und revitalisiert die Kopfhaut. Das feuchtigkeitsspende Hyaluron reaktiviert die Kollagen-Bildung. Das spezielle Mischverhältnis der einzelnen Inhaltstoffe wird für jeden Patienten individuell nach erhobenen Untersuchungen und Befunden ermittelt und erstellt.


Weitere Informationen zu der Mesohair-Behandlung, zum Haarwunschzentrum, zu den Standorten und Behandlungsmöglichkeiten finden Sie auf der Website www.haarwunschzentrum.de sowie in einem unverbindlichen Beratungsgespräch mit einem der erfahrenen Fachärzten.


Das Haarwunschzentrum gehört zur Unternehmensgruppe Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH und ist spezialisiert auf Therapiemöglichkeiten gegen erblich bedingten Haarausfall bei Männern und Frauen. Die Beratung und die Behandlung erfolgt durch erfahrene Fachärzte und Haar-Chirurgen. Das Behandlungsspektrum umfasst chirurgische Eingriffe wie die Haartransplantation, Laserbehandlungen und Injektionen mit speziellen Wirkstoffen wie die PRP Haarwurzelbehandlung und die MesoHair-Therapie. Die acht Standorte befinden sich in deutschen Großstädten wie Berlin, Hamburg, Köln und Frankfurt sowie im österreichischen Wien.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Stannek, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 401 Wörter, 3283 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH lesen:

Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH | 15.12.2014

Blitzlicht-Feuerwerk für schöne Haut im neuen Jahr

Dunkle Winterzeit ist Laserzeit Morgens verlassen wir im Dunklen das Haus und abends bei der Heimkehr ist es wieder oder immer noch? dunkel. Die Winterzeit kann ein wenig aufs Gemüt schlagen. Sie bietet aber beste Voraussetzungen, um mit einem ästh...
Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH | 27.11.2014

Freiheit für Wien

Haare wachsen überall. Das kann stören. Vor allem wenn sie dicht und scheinbar schnell sprießen. Der unerwünschte Haarwuchs muss weichen. Doch trotz regelmäßigem Griff zum Rasierer, Epliliergerät, Wachs und Co. währt der Moment der Befreiung ...
Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH | 29.10.2014

Laderma: Der Herbst lässt Tattoos verblassen

Es verändert sich, man verändert sich: Was in jungen Jahren vielleicht hip und trendy war, gefällt nun nicht mehr, erinnert an den nicht-mehr geliebten Ex-Partner oder es bereitet Probleme im Beruf. Die Gründe, warum das Tattoo nicht mehr gefäll...