info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
studinewz |

Air Berlin reagiert auf Unruhen in Ägypten mit Buchungsstopp

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Bis einschließlich 15. September werden keine Buchungen mehr für Flüge in die Urlaubsregion rund um das Rote Meer mehr entgegen genommen.

Damit reagiert die Airline auf Warnungen, die vom Auswärtigen Amt ausgesprochen wurden und die anhaltende extreme politische Lage in Ägypten. Die Warnung lautet: "Aufgrund der aktuellen Lage und der Unvorhersehbarkeit der Entwicklungen wird von Reisen nach Ägypten derzeit abgeraten." (Zitat vom Auswärtigen Amt, Stand 29.08.2013). Die Lage wird von der Airline genau beobachtet und der enge Kontakt mit Behörden, Partnern vor Ort und den jeweiligen Reiseveranstaltern gewährleistet stets einen aktuellen Informationsaustausch. Flughäfen, die von Air Berlin in dieser Region angeflogen werden, sind Hurghada, und Luxor. Die planmäßigen Abflüge sollen dennoch stattfinden. Passagiere, die bis zum 15. September einen Flug reserviert haben, wird die Möglichkeit der kostenlosen Umbuchungen innerhalb des kompletten Flugnetzes von Air Berlin angeboten. Hierzu stehen alle bekannten Destinationen zur Verfügung; ganz egal ob es sich um europäische oder andere internationale Ziele handelt. Bis zum 31. Oktober sollte jeder Fluggast das neue Abflugdatum bzw. Ziel bestimmt haben.
Betroffene Personen können über das Air Berlin Service Center ihren Flug kostenlos umbuchen (zzgl. des entsprechenden Differenzbetrages, falls der Preis über dem des ursprünglich gebuchten Angebotes liegt). Die Rufnummern hierzu lauten: Deutschland: 030 - 3434 3434 (Ortstarif); Österreich: 0820 - 737 800 (0,12 €/min), Schweiz: 0848 - 737 800 (0,08 CHF/min). Kunden deren Flug Bestandteil einer Pauschalreise ist, sollen sich hierzu an den zuständigen Reiseveranstalter wenden.
Als weiteren Ausgleich hat Air Berlin sein Flugangebot in die Türkei kurzfristig erweitert. Rund um die Urlaubsregion Antalya wird es vom 01. September 2013 bis zum 03. November 2013 zusätzliche Flüge geben. Die Laufzeit kann unter den verschiedenen Flughäfen variieren. Genauere Details und Informationen erhalten sie über: www.airberlin.com oder bei ihrem Reiseveranstalter.
Vom Flughafen Köln/Bonn gibt es in dieser Zeit jeweils donnerstags und sonntags einen weiteren Non-Stop-Flug. Ab Berlin, Leipzig, Frankfurt und München startet jeweils am Sonntag ein weiterer Flieger. Darüber hinaus wird das Flugangebot am Airport Nürnberg um einen zusätzlichen Flug donnerstags erweitert. Ab sofort können diese Sonderflüge gebucht werden!
Damit bietet die Airline nicht nur ein weiteres attraktives Urlaubsziel als Alternative an, sondern reduziert mit dieser Maßnahme gleichzeitig den Verlust des wegbrechenden Ägypten-Sektors.


Über Air Berlin:
Die Fluggesellschaft wurde 1978 im US-Bundesstaat Oregon vom US-Piloten Kim Lundgren als „Air Berlin Inc.“ im Handelsregister eingetragen. Im April 1979 startete die erste Boeing 707 von Berlin-Tegel nach Palma de Mallorca. Mit dem Erwerb der Aktienmehrheit in Jahr 1991 gründete Joachim Hunold die „Air Berlin GmbH & Co. Luftverkehrs KG“. Heute gehört Air Berlin zu den führenden Luftfahrtunternehmen. Mit 150 Zielen in 40 Ländern und 33 Millionen Fluggästen (Stand 2012) ist sie zweitgrößte Fluggesellschaft in Deutschland. Seit Dezember 2011 hat Air Berlin mit Etihad Airways einen starken Partner an seiner Seite um weitere Wachstumsmöglichkeiten und Synergieeffekte zu nutzen. Gemeinsam erreichen die beiden Airlines ein Streckennetz von 227 Destinationen in 83 Ländern. Das Drehkreuz Abu Dhabi eröffnet Air Berlin dabei Zugang nach Asien, Arabien, Afrika sowie Australien. Zudem ist Air Berlin Mitglied in der oneworld® Luftfahrtallianz.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Kirschbach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 479 Wörter, 3509 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: studinewz


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von studinewz lesen:

studinewz | 03.09.2013

Neue Wege in der Medizin

Vorrangig wird zum jetzigen Zeitpunkt der Einsatz im medizinischen Bereich gesehen. Für die Medizin wären Colloidosome ein wichtiger Bestandteil im Kampf gegen Krankheiten; insbesondere erhofft man sich damit weitere Erfolge in der Krebstherapie. Z...