info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schulz & Partner |

25% mehr Unternehmenswert - 3 Erfolgsregeln für Manager

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mit der richtigen Unternehmenssteuerung lässt sich der Wert des eigenen Unternehmens um bis zu 25% steigern. Auf welche Controlling-Kennzahlen kommt es in der Praxis an?

Eine Analyse der DAX und MDAX-Unternehmen hat ergeben, dass drei Erfolgsregeln maßgeblich für den Unternehmenswert sind. Bei richtigem Einsatz dieser Regeln kann der Marktpreis um bis zu 25% gesteigert werden. Dies ergab die Studie "25% mehr Unternehmenswert" der Münchner Unternehmensberatung Schulz & Partner.



Die Studienautoren untersuchten die von Käufern und Investoren geforderten Kapitalkostenparameter sowie die jeweiligen Kapitalkostensätze. Hierbei fiel auf, dass MDAX-Unternehmen deutlich höhere Kapitalkosten vor Steuern erwirtschaften müssen, als dies DAX-Unternehmen tun. Zudem haben sich die Eigenkapitalquoten seit Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2007 deutlich erhöht.



"Anhand der Stellschrauben risikoloser Basiszinssatz, Marktrisikoprämie, Betafaktor und Wachstumsfaktor können Unternehmen den eigenen Wert verbessern", sagt Unternehmensberater Matthias Bronner. So führt eine Änderung des Kalkulationszinssatzes um 1%, bei einem Unternehmen mit einer Eigenkapitalquote von 30%, zu einer Veränderung des Unternehmenswertes um bis zu 12%. Zudem kann eine Änderung der Kapitalkosten (WACC) um 1% eine Erhöhung oder Minderung des Unternehmenswerts von 20 bis 25% mit sich bringen.



Die Studie zeigt, dass die Renditekennzahlen Gesamtkapitalrentabilität, Eigenkapitalrentabilität und Economic Value Added (EVA) die wichtigsten Stellschrauben für einen höheren Unternehmenswert darstellen. "Wir empfehlen, dass die Unternehmen dringend ihre eigenen Controlling-Kennzahlen überprüfen. Nur so kann der Fokus auf einen fairen Marktpreis für das eigene Unternehmen gesetzt werden", sagt Studienautor Achim Schulz. "Für die Unternehmer bedeutet ein höherer Unternehmenswert nicht nur einen höheren Verkaufspreis, sondern auch mehr Sicherheit bei Kredit- und Ratingverhandlungen".



Die Studie "25% mehr Unternehmenswert" kann über Schulz & Partner gegen eine Schutzgebühr bezogen werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Achim Schulz (Tel.: 089/4524 2970 104), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 267 Wörter, 2340 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Schulz & Partner lesen:

Schulz & Partner | 15.10.2013

Lösungen für das Depot A in der Niedrigzinsphase - Stabile Renditen mit deutschen Immobilen

Schuldendruck, fehlende Wettbewerbsfähigkeit und eine hohe Arbeitslosigkeit belasten weite Teile Europas. Die USA befinden sich derzeit in einem Haushaltsstreit mit weitreichenden Konsequenzen für die Anleihemärkte. Schwellenländer konnten in de...
Schulz & Partner | 14.06.2013

Milliarden-Grab Kreditzinsen im Mittelstand

Der Mittelstand bekommt schon heute die steigenden Kreditmargen durch die Basel III-Regelungen zu spüren. Bereits ein halbes Jahr vor der Einführung neuen Richtlinien haben die Banken im Mittelstandsgeschäft ihre Kreditmargen für Betriebsmittelk...
Schulz & Partner | 05.04.2013