info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Companisto GmbH |

Crowdinvesting-Europa-Rekord: Wonderpots sammelt 500.000 Euro in 7 Tagen ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Berlin, 09.09.2013. Das Berliner Startup „WONDERPOTS“ (www.wonderpots.de) hat einen Europa-Rekord im Crowdinvesting aufgestellt. Über die Plattform Companisto (www.companisto.de) sammelte das Frozen Yogurt-Unternehmen in sieben Tagen 500.000 Euro ein. Nie zuvor wurde diese Summe durch Crowdinvesting in Europa schneller eingesammelt. Für Deutschland ist auch die Zahl der Unterstützer ein Rekord: 891 Crowd-Investoren investierten in Wonderpots.

Rekord-Kampagne

Am 02. September startete um 12.00 Uhr das Crowdinvesting des Berliner Frozen Yogurt-Unternehmens WONDERPOTS. Schon der Starttag war ein riesiger Erfolg: in nur 24 Stunden kam eine Summe von 190.000 Euro zusammen. Nur sieben Tage später ist die auf 30 Tage angelegte Kampagne bereits erfolgreich beendet und alle Beteiligungen vergriffen; ein europaweiter Rekord. Auch die Zahl der Unterstützer ist beeindruckend und in Deutschland bislang unerreicht: 891 Menschen glauben an WONDERPOTS und investierten in das Startup.


Open Innovation oder: einmal Salzbretzeln mit Karamellsauce bitte…

Die dynamische WONDERPOTS-Kampagne zeigt auch, was der vielzitierte Begriff „Open Innovation“ – also der Austausch eines Unternehmens mit der Außenwelt zur Generierung von Innovationen – tatsächlich bedeuten kann. Mehr als 1200 Kommentare und Likes liefen in nur einer Woche in den sozialen Netzwerken und auf www.companisto.de auf.
Die Mikroinvestoren – sogenannte Companisten – brachten Vorschläge für unterschiedlichste Themen ein, wie etwa zu Expansionsplänen, dem geplanten Lieferservice, oder der Vermarktung von WONDERPOTS in Supermärkten. Ein Bereich, bei dem sich die Companisten sofort leidenschaftlich einbrachten, waren die Toppings der Frozen Yogurts:

„Erdnussbutter, Salzbretzeln, Mikadostäbchen (zartherb), Daim mit Karamellsauce“ - Christoph
„Ganz klar, Björn’s Muttis rote Grütze, Krokant und Kiwis!“ - Moritz
„Birne-Zimt, Krokant, Schokoperlen, Schokosauce… Hört sich nach Overkill an, ist aber genial :)“ - Markus


… und Standorte von Hannover bis Kolbermoor.

Ein weiteres Thema, das den Mikroinvestoren unter den Nägeln brannte, war die Frage nach neuen Standorten:

„Ich hoffe, ihr kommt auch irgendwann nach Rosenheim oder Kolbermoor. Viele interessante Standorte hier in Südostbayern“. - Manuela, Kolbermoor
„Kommt nach Niedersachsen! Bitte bald ;-)“ - Charlotte, Hannover

Das während der Crowdinvesting-Kampagne eingesammelte Kapital möchte WONDERPOTS nun zur Eröffnung weiterer Stores in ganz Deutschland einsetzen. Außerdem planen die Gründer einen Büro-Lieferservice und die Vermarktung von WONDERPOTS in Supermärkten.

Hochauflösendes, honorarfreies Bildmaterial für Ihre Berichterstattung finden Sie unter: http://bit.ly/147ZIqO.
Honorarfreies Videomaterial für Ihre Berichterstattung finden Sie unter: http://bit.ly/15OTsru.


Über Companisto
Companisto ist Deutschlands erste Crowdinvesting-Plattform für jedermann. Crowdinvesting bedeutet, dass sich viele Personen an einem Startup beteiligen und das Startup so eine Finanzierung erhält. Eine Beteiligung ist schon mit kleinen Beträgen möglich, weil Companisto keine Mindestinvestitionssumme vorschreibt.
Insgesamt wurden über Companisto mehr als 2.700.000,00 Euro von über 8.600 Companisten in Startups investiert. Die Mikroinvestoren - Companisten genannt - sind nicht nur am Gewinn, sondern auch am Unternehmenswert und an Erlösen aus einem möglichen Verkauf des Startups (Exit genannt) beteiligt.
Die Companisto GmbH mit Sitz in Berlin wurde von den Rechtsanwälten David Rhotert und Tamo Zwinge gegründet und ging im Juni 2012 an den Start.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joschka Rugo, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 401 Wörter, 3230 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Companisto GmbH

Companisto ist Deutschlands erste Crowdinvesting-Plattform für jedermann. Crowdinvesting bedeutet, dass sich viele Personen an einem Startup beteiligen und das Startup so eine Finanzierung erhält. Eine Beteiligung ist schon mit kleinen Beträgen möglich, weil Companisto keine Mindestinvestitionssumme vorschreibt.

Insgesamt wurden über Companisto mehr als 2.400.000,00 Euro von über 8.400 Companisten in Startups investiert. Die Mikroinvestoren - Companisten genannt - sind nicht nur am Gewinn, sondern auch am Unternehmenswert und an Erlösen aus einem möglichen Verkauf des Startups (Exit genannt) beteiligt.

Die Companisto GmbH mit Sitz in Berlin wurde von den Rechtsanwälten David Rhotert und Tamo Zwinge gegründet und ging im Juni 2012 an den Start.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Companisto GmbH lesen:

Companisto GmbH | 28.10.2013

Online-Spielwarenverleih Meine Spielzeugkiste finanziert Wachstum erneut mit Crowd

Eine platz- und geldsparende Alternative zum regelmäßigen Spielzeugkauf bietet Meine-Spielzeugkiste.de durch die Vermietung von hochwertigem Markenspielzeug für Kinder. Der monatliche Preis ist von der Kistengröße und der Laufzeit abhängig und ...
Companisto GmbH | 10.10.2013

Schnuff & Co - das Airbnb für Haustiere

Nicht wenige Menschen verzichten wegen ihres tierischen Begleiters sogar ganz darauf, wegzufahren. Die Buchungsplattform Schnuff & Co (www.schnuff-und-co.de) löst dieses Problem und ist die erste Anlaufstelle für Tierhalter, die schnell eine ersch...
Companisto GmbH | 27.09.2013

Lizzar – die Musikplattform speziell für Newcomer und Independent Artists

Mehr Vielfalt und Originalität in der Musiklandschaft Für Nachwuchskünstler sind die Angebote bestehender Musikportale nicht ausreichend – neben etablierten Stars sind Newcomer und Independent Artists meistens schlicht nicht sichtbar genug. Di...