info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
e-Spirit |

e-Spirit: Getrag launcht responsive Corporate Website mit neuem CMS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Content Management System FirstSpirit vereinfacht Redaktionsprozesse


Dortmund, 10. September 2013 – Der Getriebehersteller GETRAG, größter Systemlieferant für Pkw-Getriebesysteme weltweit, hat einen neuen Webauftritt unter www.getrag.com. Für den Relaunch im responsiven Webdesign hat der Konzern auch ein neues Content Management System eingeführt: Das CMS FirstSpirit der e-Spirit AG ist die einheitliche Basis des modernen, auf verschiedene Zielgruppen ausgerichteten Webauftritts. Mit dem neuen System hat Getrag seine Redaktionsprozesse vereinfacht und sowohl die Workflows für die weltweit verteilt arbeitenden Redakteure als auch das Regional Targeting für die verschiedenen Märkte optimiert.

Der Livegang der zweisprachigen Corporate Website erfolgte im Juni 2013. Die damit initiierte Webstrategie soll in den nächsten Monaten weiter ausgebaut werden: Die Integration der chinesischen Webseite sowie der Rollout von Standort-Microsites sind in vollem Gang. Bei der Projektumsetzung vertraut Getrag auf die langjährigen Erfahrungen des e-Spirit Preferred Partners SF eBusiness. Die Full-Service Online-Agentur übernahm die inhaltliche und technische Konzeption, die Entwicklung des Responsive Webdesigns, Programmierung und Hosting, Supportleistungen sowie die Schulung der Redakteure.

Zielgruppenansprache mit Branded Content und Responsive Design

Mit dem neuen Webauftritt spricht Getrag seine relevanten Zielgruppen – Endkunden, Lieferanten, Erstausrüster (OEM), Öffentlichkeit, Presse sowie Bewerber – jetzt gezielter an. Auf Basis der Zielgruppenanalyse erstellte SF eBusiness gemeinsam mit dem Kunden die Informationsarchitektur für die verschiedenen Zielgruppen, für die Branded Content im CMS erstellt und gemanaged wird. FirstSpirit hatte sich im Auswahlprozess unter anderem mit seiner hohen Nutzerfreundlichkeit durchgesetzt. Die Pflege der Corporate Website kann komfortabel und kostengünstig gestaltet und Content gleichzeitig innovativ und modern präsentiert werden, was mit dem zuvor genutzten System nicht mehr möglich war.

„Usability, Flexibilität und Zukunftssicherheit waren unsere wichtigsten Auswahlkriterien und hier hat uns das CMS überzeugt“, sagt Vera Münch, Manager Corporate Communications bei Getrag. „FirstSpirit ist einfach zu bedienen und beliebig skalierbar im Hinblick auf die Anzahl der Projekte und Ausgabekanäle. Mit dem System sind wir für unsere jetzigen und künftigen Anforderungen effizient aufgestellt.“

Mit dem umgesetzten Responsive-Webdesign-Konzept in HTML5 präsentiert sich Getrag mit einer modernen Corporate Website: Das Layout orientiert sich an der Bildschirmgröße, somit erhält der User auf verschiedenen Endgeräten wie Smartphones und Tablets automatisch die optimierte Darstellung der kompletten Website.

Einfache und effiziente Redaktionsprozesse

Darüber hinaus konnten auch die Redaktionsprozesse deutlich vereinfacht werden. Die Onlineredakteure bei Getrag arbeiten nun mit FirstSpirit als einheitlicher Redaktionsoberfläche für alle Online-Aktivitäten, in die alle benötigten Datenquellen, etwa die Mediathek und Datenbanken mit Kontakten, Standortdaten, Veranstaltungen, Pressemeldungen oder Stellenangeboten zentral eingebunden sind. Um das Online-Recruiting optimal zu unterstützen, wurde außerdem die Bewerbermanagement-Softwarelösung d.vinci in das CMS integriert. FirstSpirit erleichtert auch die Pflege zentraler sowie mehrsprachiger Inhalte. So lassen sich beispielsweise Texte global ersetzen, das heißt, der Inhalt muss nur an einer Stelle geändert werden und wird dann für die gesamte Website wirksam. Insbesondere die Pflege zentraler Firmendaten wie Mitarbeiterzahlen, Standortinformationen oder Unternehmenskennzahlen, wird dadurch sehr erleichtert. Über ein Regional Targeting kann Getrag die Auslieferung von Inhalten länderspezifisch steuern. Für die besonderen Anforderungen der asiatischen Märkte lassen sich so beispielsweise bestimmte Inhalte gezielt nur für asiatische Webseitenbesucher sichtbar machen.

Nach dem erfolgten Launch der Corporate Website wird das Getrag Intranet ebenfalls mit FirstSpirit neu aufgesetzt – dann profitiert das Unternehmen von zusätzlichen Einsparungen, die eine einheitliche Content-Plattform für Internetauftritt und Mitarbeiterportal ermöglicht: geringere Betriebs- und Wartungskosten, weniger Schulungsaufwand, effiziente, zeitsparende Geschäftsprozesse und einfache Content-Mehrfachverwendung für die verschiedenen Ausgabekanäle.

Das Zwischenfazit von Vera Münch: „Das Ergebnis löst intern wie extern große Begeisterung aus und stellt eine tolle Basis für die weiteren Schritte dar. Wir freuen uns schon auf die noch anstehenden Projekte mit FirstSpirit und SF eBusiness.“


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Shushila Pandya, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 572 Wörter, 4726 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema