info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Culinarius Beteiligungs und Management GmbH |

Gästegewinnung mittels Online-Marketing

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Eine gute Geschäftsidee ist eine schöne Basis für eine Unternehmung. Doch auch die beste Idee wird nichts bringen, wenn sie nicht fruchtet und die Gäste ausbleiben. Diese sind so gesehen die wichtigste „Zutat“ für erfolgreiches Wirtschaften im Gastronomiebereich. Wie gewinnt man also Gäste?

Gerade die Gastronomie ist eine Branche, die von Überkapazität gekennzeichnet ist. Die Konkurrenz ist hoch und das Angebot vielfältig. Der Gast ist selten dazu gezwungen, ein gewisses Lokal aufzusuchen, weil es keine Alternativen gibt. Ganz im Gegenteil: die Auswahl ist schier grenzenlos und macht dem Kunden die Entscheidung mitunter sehr schwer. Eine schlüssige und unverwechselbare Positionierung ist in Bezug auf die Gästegewinnung also unverzichtbar. Jedes Unternehmen sollte eine USP aufweisen, die ganz klar kommuniziert werden kann. Diese hat zum Ziel, die Gäste auf das Lokal aufmerksam und potentielle zu tatsächlichen Kunden zu machen. Es muss also unbedingt deutlich werden, inwieweit der Gastronomiebetrieb zum Wohlbehagen der Menschen beitragen kann und inwiefern diese davon profitieren werden. Die Gäste müssen das Gefühl haben, dass sich der Besuch in diesem speziellen Betrieb auch wirklich lohnt, ansonsten werden sie es lieber bleiben lassen und sich für ein anderes Lokal entscheiden.

Der Erstkontakt ist entscheidend. Die Regel, dass sich Menschen binnen ein paar Sekunden ein Urteil bilden, trifft nämlich auch auf Gastronomiebetriebe zu. Ist der erste Eindruck nicht zufriedenstellend, macht er also nicht neugierig auf mehr, wird der Gast das Lokal nicht aufsuchen – schon gar nicht öfter – und ist als Kunde bereits verloren. Nur wenn eine Person bereit ist, ein Lokal auch wirklich zu betreten, besteht die Möglichkeit, dass sie später auch wiederkommt. Aus Erstkunden werden dann im Idealfall häufige Besucher und schließlich Stammgäste. Customer Relationship Management (CRM) ist ein Schlüsselbegriff in diesem Zusammenhang. Die Beziehung zu den Kunden muss gepflegt werden. Gutes Essen alleine reicht also nicht aus, der Gast muss sich wohlfühlen und das Gefühl haben, den richtigen Ort ausgewählt zu haben.

In Bezug auf die Gästegewinnung werden die Neuen Medien immer wichtiger. In Zeiten des Internets, wo sich Informationen rasend schnell verbreiten und tausende Menschen gleichzeitig erreicht werden können, ist eine Präsenz im World Wide Web unabdinglich. Das Internet muss gezielt als Marketinginstrument eingesetzt und kontrolliert werden. Um erfolgreich zu werben sollte die Bandbreite an klassischen Werbeformen also unbedingt um Neue Medien ergänzt werden, denn immer mehr Gäste kommen aus dem Netz. Das bedeutet, dass über Online-Plattformen, Bewertungsportale und Social Media Kanäle Aufmerksamkeit für Gastronomiebetriebe erzeugt werden kann. Wer heutzutage ein Lokal in der näheren Umgebung sucht, wird in der Regel als erstes im Internet nachsehen. Speziell durch Smartphones ist es sehr einfach geworden, sich einen Überblick über das Angebot zu verschaffen. Hat man Hunger, sieht man einfach mit der entsprechenden App nach, welche Lokale in der Nähe zu finden sind, informiert sich mittels Online-Speisekarte, ob das Angebot auch ansprechend ist und schaut sich ein paar Fotos an, um zu sehen, ob auch das Ambiente attraktiv ist. Wichtig ist es daher erst einmal, gefunden zu werden. Und dann, den richtigen Eindruck bei der richtigen Zielgruppe zu erzeugen. Unabhängige Internetportale wie etwa google places können nützlich sein, wenn es darum geht, schnell und einfach entdeckt zu werden und einen Erstkontakt herzustellen.

Nicht weiter verwunderlich auch, dass die Homepage eine entscheidende Rolle spielt. Es sollte darauf geachtet werden, dass diese mit entsprechenden Keywords ausgestattet ist, die die Auffindbarkeit bei Suchmaschinen verbessern. Durch Verlinkung mit themenrelevanten Portalen aus dem Bereich der Gastronomie und Kooperationspartnerschaften kann ebenfalls ein besseres Ranking erreicht werden. Das Design der Homepage muss ansprechend, fröhlich und einladend sein und zum gesamten Image des Unternehmens passen. Im Idealfall ist etwa auch das Farbenspiel der Website auf die Inneneinrichtung des Restaurants abgestimmt und die Sprache entspricht dem allgemeinen Umgangston des Lokals. Unbedingt sollten auf der Homepage auch zumindest ein Auszug der Speisekarte sowie ein Bereich mit aktuellen Angeboten und Neuigkeiten zu finden sein, denn das macht neugierig auf mehr. Aktualität und Professionalität ist hier unabdingbar, denn die Online-Präsenz spiegelt das Unternehmen wieder. Besucht ein Gast im Vorfeld die Website, entscheidet sich hier sehr schnell, wie das Lokal eingeschätzt wird und ob es gefällt oder nicht.

Zusätzlich zur eigenen Homepage ist es auch wichtig, auf Bewertungsportalen und Social Media Plattformen vertreten zu sein. Bereits vorhandene Gäste sollten dazu bewegt werden, die Online-Plattformen zu frequentieren und so die Reichweite zu erhören. Mittels „Find us on Facebook“-Button auf der Homepage oder im Newsletter zum Beispiel, können die Leute dazu verleitet werden, dass Unternehmen zu liken und weiterzuempfehlen. Anreize, wie etwa ein Gratisgetränk nach erfolgtem „Gefällt mir“ auf Facebook sind sicher nicht von Nachteil. Auch besteht die Möglichkeit, die Gäste höflich darum zu bitten, eine Bewertung auf einem der zahlreichen Portale abzugeben. So kann stetig eine immer größere Bekanntheit erreicht werden.

Newsletter-Marketing sollte generell einen hohen Stellenwert im Marketing Mix eines Gastronomiebetriebes haben. So können bestehende Gäste schnell und effektiv mit Informationen versorgt werden. Zusätzlich hat ein Newsletter im Idealfall eine gewisse Erinnerungsfunktion, die die Kunden wieder ins Lokal leitet. Genauso verhält es sich mit regelmäßigen Aussendungen über Presseportale.

Mittels spezieller Veranstaltungen zu besonderen Anlässen, die online beworben werden, kann zusätzlicher Wert für den Gast geschaffen werden. Gezieltes Veranstaltungsmarketing kann auf diversen Event-Seiten erfolgen und die Reichweite der Aktion erhöhen. Angebote etwa zum Muttertag dienen als Lockvogel und stellen einen ersten Kontakt her. Verläuft diese erste Begegnung positiv, wird der Gast im Idealfall auch bald wieder kommen. Auf jeden Fall wird so aber positiver Erinnerungswert geschaffen. Der zufriedene Gast wird seinen Freunden und Bekannten von dem schönen Erlebnis erzählen und in Bewertungsportalen seine positive Stimme abgeben. Das wiederum generiert neue Besucher. Auch Online-Gutscheinaktionen können zur raschen Steigerung der Bekanntheit betragen und den Umsatz erhöhen. Nichtsdestotrotz ist vorsichtiger Umgang mit dieser Methode geraten, da sie nicht immer dazu beiträgt, das Image zu stärken und dauerhaft Kunden zu gewinnen.

Zusammenfassend ist ein solider Online-Auftritt also als Marketinginstrument für Gastronomiebetriebe in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Homepages, Social Media Kanäle und Bewertungsportale sind wichtige und sehr nützliche Tools zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades, zum Transport eines positiven Unternehmensimages und somit letztendlich zur Gästegewinnung.

http://www.culinarius.at
http://culinariusat.wordpress.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Franz Bernthaler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 988 Wörter, 7294 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Culinarius Beteiligungs und Management GmbH

Wir sehen uns als idealen Partner für Gastronomen, die in einer speziellen Situation wie Unternehmensaufbau, Expansion, Sanierung, etc. Unterstützung benötigen. Hier kann die Culinarius Beteiligungs und Management GmbH aufgrund Ihrer Erfahrungen Lösungen anbieten.

Als Managementgesellschaft übernehmen wir Aufträge von Gastronomen zur Entwicklung von Geschäftsstrategien, zum Unternehmensaufbau, der Gewinnung von Gästen, der Verbesserung des Unternehmensergebnisses, Personalplanung, Wareneinsatzoptimierung, Unternehmenssanierung und Erstellung von Finanzkonzepten unter Berücksichtigung des Charakters Ihres Gastronomiebetriebes. Wir arbeiten praxisorientiert und setzen gemeinsam mit Ihnen die vereinbarten Ziele um.

Als Beteiligungsgesellschaft streben wir Minderheitsbeteiligungen an Gastronomieunternehmungen mit Umsätzen von mindestens € 500.000 an, sofern wir aufgrund unserer Beurteilung von einer nachhaltigen Wertentwicklung überzeugt sind.

Als idealer Partner von Gastronomieunternehmungen bieten wir Ihnen auch interessante berufliche Perspektiven in unserem Unternehmen oder bei unseren Kunden.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Culinarius Beteiligungs und Management GmbH lesen:

Culinarius Beteiligungs und Management GmbH | 27.10.2014

Gastrojobs Wien

Ob Servicekraft / Kellner, Serviceleiter, Koch / Köchin, Sous Chef, Chef de Partie bis hin zum Haubenkoch, die besten Gastro Jobs in Wien gibt es auf www.gastrojobs.wien. Ein Job Alert erlaubt es Suchen zu speichern und täglich per Email zu erhalte...
Culinarius Beteiligungs und Management GmbH | 21.10.2014

Gastro News Wien

  Auf dem Blog Gastronews.wien finden sich täglich aktuelle Themen rund um Gastronomie, Genuss, Lifestyle und Events. Da sich der Blog einerseits an Gastronomen richtet, werden interessante Tipps zu Geschäftsstrategien und Entwicklungen in der Gas...
Culinarius Beteiligungs und Management GmbH | 21.10.2014

Gastronomiejobs Wien

  Unter Gastronomiejobs.wien bietet das Jobportal eine spezialisierte Plattform für Bewerber und Arbeitgeber aus der Gastronomie. Eine Suchfunktion bietet die Möglichkeit gezielt Jobangebote zu finden. Ob Servicekraft / Kellner, Serviceleiter, Ko...