info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hentschel Fördermittelberatung für den Mittelstand |

Zuschüsse für Innovationsprojekte im Mittelstand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hilfe in der breiten Fördermittellandschaft

Bund und Länder bieten eine Vielzahl an Fördermitteln für den Mittelstand. Häufig werden aber wertvolle Zuschüsse nicht in Anspruch genommen, da das Thema zu komplex erscheint oder im Alltag keine Zeit dafür bleibt. - Einfache und praxisnahe Hilfe dazu.



Innovationen sind die Triebfeder unserer Wirtschaft und das Überlebenselixier eines jeden Unternehmens. Bund und Länder bieten dem Mittelstand hierfür wirklich tolle Zuschüsse. - Der Traum eines jeden Firmeninhabers, um die Innovationskraft seines Unternehmens zu stärken.



Im ZIM Programm beispielsweise erhält ein Unternehmen bis 50 Mitarbeiter bis zu 140.000,- EUR Zuschuss für ein Innovationsprojekt. Gefördert werden in diesem bundesweiten Förderprogramm nahezu alle Branchen. Ziel des Programms ist es, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen zu stärken, Wachstum zu fördern und Arbeitsplätze zu sichern. Die Zuwendung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Unterstützt werden Entwicklungen von neuen Produkten, Verfahren oder technischen Dienstleistungen, die den bisherigen Stand der Technik deutlich übertreffen.



In der Realität bleiben diese Zuschüsse jedoch allzu oft unerreicht, weil sich im Unternehmen niemand dafür zuständig fühlt bzw. das Thema zu komplex erscheint. Die Fördermittellandschaft gleicht einem schwer begehbaren Dickicht, in dem man sich mühsam vorantasten muss. Es gibt eine Vielzahl an Fördertöpfen. Die Richtlinien dazu sind umfangreich und gleichen schwerer Kost. Sowohl die Auswahl des richtigen Förderprogrammes, als auch die Ausarbeitung der Antragsunterlagen bedarf Zeit. Am Ende scheitern die Anträge dann oftmals wegen einer ungenügenden Darstellung des Vorhabens. Damit ist schließlich die mühsam investierte Zeit verschwendet und auch die Motivation für einen neuen Versuch dahin. - Schade!



Die Hentschel Fördermittelberatung für den Mittelstand bietet praxisnahe Unterstützung bei der Antragstellung. Der Aufwand für das antragstellende Unternehmen beschränkt sich dabei auf ein bis zwei Meetings. Alle Unterlagen werden anschließend unterschriftsreif vorbereitet. Die Honorierung erfolgt auf reiner Erfolgsbasis.



Weitere Infos unter: www.hentschel-foerdermittel.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Sabine Hentschel (Tel.: 089/80926004), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 317 Wörter, 2596 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema