info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
All Service Sicherheitsdienste GmbH |

Einzelhandelsschutz: Bike Security stellt 1.062 Täter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die Bike-Security der All Service Sicherheitsdienste GmbH war auch im Jahr 2005 wieder erfolgreich im Einsatz und stellte bei 20.000 Alarmfahrten 1.062 Straftäter

(Das Jahr 2004 zum Vergleich:
15.441 Alarmfahrten, 817 Täter gestellt)

Im Einsatz ist die Motorradstreife „Bike-Security“ im Großraum Rhein-Main, im Rhein-Ruhr Gebiet sowie in Berlin und Hamburg. Bei der 24-Stunden besetzten, VDS-zertifizierten Notruf- & Serviceleitstelle, in der Frankfurter Firmenzentrale gehen alle Alarme ein. 20.000 Alarme waren es im Jahr. Durch die schnellen Reaktionszeiten der Motorradfahrer/innen (durchschnittliche Einsatzzeit 8 Minuten) konnten 1.062 Täter gestellt werden. Bei 99 Raubüberfällen wurde die Polizei direkt verständigt.

Die All Service Sicherheitsdienste betreuen mit ihrer Bike-Security schwerpunktmäßig den Einzelhandel im Revierdienst. Die Märkte werden täglich präventiv angefahren und kontrolliert. Zusätzlich sind die Märkte auf die 24-Stunden Service- und Notrufleitstelle der All Ser-vice Sicherheitsdienste aufgeschaltet.
Bei Bedarf sind die Motorradfahrer innerhalb weniger Minuten vor Ort, um bei Zwischenfällen sofort einzugrei-fen. Dass sich dieses Konzept bewährt hat, zeigt der Alltag – die „Hilfe in Rufweite“ senkt den Krankenstand und die Fluktuation des Verkaufspersonals. Auch die Quote derjenigen, die bisher die Motorradstreife beauftragten und ihr bis heute treu geblieben sind liegt bei 100%. Als Konzept für den Einzelhandel bestens bewährt, bietet die Bike-Security auch Schutz in öffentlichen Verwaltungsgebäuden, in Freizeiteinrichtungen oder im Gaststättengewerbe.

Die Notruf- & Serviceleitstelle betreut ca. 13.600 Kun-den. Im Jahre 2005 gingen hier über 100.000 verschiedene Alarmierungen ein (z.B. Einbruch, Aufzugsbefreiung, Altennotruf). Unabhängig von der Motorradstaffel kamen ca. 9500 mal die Interventionskräfte zum Einsatz und mussten die Alarmverfolgung vor Ort durchführen.


Web: http://www.all-service.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anne Fuckert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 245 Wörter, 1969 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von All Service Sicherheitsdienste GmbH lesen:

All Service Sicherheitsdienste GmbH | 05.06.2005

HILFSPOLIZISTEN IM EINSATZ

Seit dem 15.06.2005 stellt All Service Sicherheitsdienste „Hipos“ für die Stadt Hanau. Die Stadt Hanau setzt auf die Einbindung professioneller Kräfte zur Verbesserung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Sechs Mitarbeiter/innen der Fir...
All Service Sicherheitsdienste GmbH | 05.04.2005

Einzelhandelsschutz: Bike Security der All Service Sicherheitsdienste stellt im ersten Jahr 2369 Täter in Berlin

Alle Alarme aus Berlin gehen in der Notruf- und Serviceleistelle in der Firmenzentrale in Frankfurt ein und werden von dort aus an die Fahrer der Bike Security weitergeleitet. Diese sind dann innerhalb von ca. 8 Minuten vor Ort und klären die Situat...
All Service Sicherheitsdienste GmbH | 05.03.2005

All Service Sicherheitsdienste GmbH nach VdS Klasse C zertifi-ziert

„Wir haben die Um- und Ausbauarbeiten unserer Notrufleitstelle zum Anlass genommen, die nötigen Schritte für die Klassifizierung in die Gruppe C einzuleiten, um die Zertifizierung zu erhalten. Wir betreuen zur Zeit ca. 12.000 Alarmverfolgungskunde...