info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zahnarztpraxis Freudenstadt |

Das Geheimnis Ihrer Schönheit: Vollkeramik - Weiße Ästhetik für Zahnkronen und Zahnbrücken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Erobern Sie die Welt mit Ihrem strahlendsten Lächeln, denn Ihre Zähne lächeln, weil unsere Kronen lachen! Natürliche, gesunde Zähne möglichst perfekt nachzuahmen ist eine hohe Kunst, welche nicht mit

Herr Sacha Karmoll, Zahnarzt der Zahnarztpraxis Freudenstadt, vertritt die Meinung: Wenn schon Zahnkronen und Zahnbrücken sein müssen, dann in Vollkeramik - damit Sie wieder schön lachen können.



Dafür gibt es viele Gründe:



Zunächst einmal natürlich die Ästhetik: Vollkeramik-Zahnkronen und Zahnbrücken fügen sich harmonisch in die bestehende Zahnreihe ein. Sie sind also in ihrem Erscheinungsbild von den natürlichen Zähnen nicht zu unterscheiden.



Zum anderen die Verträglichkeit: Kein Material wird vom Organismus so gut vertragen wie Keramik. Keramik bewährt sich bereits seit Jahrhunderten in der Zahnmedizin. Schon kurz nach dem Einkleben einer vollkeramischen Zahnkrone legt sich das Zahnfleisch wieder straff um den Zahn herum und erhält seine schöne blass-rote Farbe.



Nicht zu vergessen die reduzierte Temperaturleitfähigkeit: Zahnkronen aus Metall leiten Wärme und Kälte erheblich besser als Keramik. Die Folge: Zähne, welche mit Metallkronen versorgt werden, egal, ob Gold oder andere Metalle, können manchmal temperaturempfindlich werden und im schlimmsten Fall auch bleiben. Mit Vollkeramik sind Sie immer auf der sicheren Seite.



Durch Vollkeramik kommt es zu keinen Verfärbungen des Zahnfleisches: Sogenannte metallkeramische Zahnkronen, also Metallkronen mit einem keramischen Überzug (Verblendung), führen oft zu unschönen Verfärbungen des Zahnfleisches. Vielleicht kennen ja auch Sie Menschen, die beim Lachen darauf achten, den Mund nicht mehr zu weit zu öffnen, damit niemand den dunklen Zahnfleischsaum sehen kann. Viele Betroffene gehen sogar so weit, sich das Lachen völlig abzugewöhnen! Das ist leider kein Witz. Grund für diese Verfärbungen sind die metallischen Legierungen, die benötigt werden, um die Keramik auf dem Metall befestigen zu können - die sogenannten "aufbrennfähigen Legierungen". Wenn das Zahnfleisch, aus welchen Gründen auch immer, solche Legierungen nicht verträgt, reagiert es mit diesen hässlichen Verfärbungen, die eine chronische Entzündung des Zahnfleisches anzeigen.



Nichts fühlt sich so glatt und rein an wie Vollkeramik.



Und abschließend kann gesagt werden: Keine Chance mehr für Zahnbelag. Auf Vollkeramik bleiben Zahnbeläge, die Plaques, so gut wie gar nicht mehr haften. Wollen Sie einmal extrem beeindruckende Bilder sehen, wie unterschiedlich eine metallische und metallkeramische Versorgung aussieht im Vergleich zu einer vollkeramischen Brücke und Krone?



Daher die Empfehlung von ZA Sacha Karmoll für alle festsitzenden Zahnkronen und Zahnbrücken: Vollkeramik!



Zahnarztpraxis Freudenstadt

Zahnarzt Sacha Karmoll

Loßburger Straße 21

72250 Freudenstadt

Telefon: 07441 / 7395

E-Mail: karmoll@akupunktur-arzt.de

URL: www.zahnarztpraxis-freudenstadt.de



Moderne Technik, regelmäßige Fortbildungen und der Blick auf aktuelle Entwicklungen der Zahnforschung: Die Zahnarztpraxis Freudenstadt tut alles für eine fachkundige Behandlung. Eine entspannte Atmosphäre in der Zahnarztpraxis, einen freundlichen und sehr aufmerksamen Service und eine angemessene Prise Humor wird dabei für selbstverständlich gehalten.

Herr Zahnarzt Sacha Karmoll absolvierte sein Staatsexamen 1998 und leitet seit 2003 seine eigene Praxis in Freudenstadt als selbständiger und freiberuflicher Zahnarzt. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen Akupunktur, Parodontologie und computergestützte Keramikrestaurationen für komfortablen Zahnersatz aus seinem praxiseigenen zahntechnischen Labor. Zu seinen außergewöhnlichen Behandlungsmöglichkeiten zählen u.a. http://www.zahnarztpraxis-freudenstadt.de/besondere-angebote/gaumenfreie-teleskopprothesen/" target="_blank">gaumenfreie Teleskopprothesen, die Ozontherapie gegen Zahnzerstörung sowie Cerec-Inlays und Cerec-Teilkronen.

2009 bis 2011 erfolgt der Ausbau des Angebotsspektrums seines praxiseigenen zahntechnischen Labors: Anschaffung eines Spezialofens (Sinterofens), seitdem werden vollkeramische Kronen und Brücken vollständig im Eigenlabor hergestellt.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Sacha Karmoll (Tel.: 07441 - 7395), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 544 Wörter, 5179 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zahnarztpraxis Freudenstadt lesen:

Zahnarztpraxis Freudenstadt | 24.07.2014

Prophylaxe ist mehr, als nur Zähneputzen!

Und wissen Sie auch, wie ein stimmiges Prophylaxekonzept aussieht? Zahnarzt Sacha Karmoll der Zahnarztpraxis Freudenstadt spricht ausführlich zum Thema Prophylaxe / professionelle Zahnreinigung: Ich weiß, wie meine Patienten reagieren, wenn sie a...
Zahnarztpraxis Freudenstadt | 03.03.2014

Playsafe-Sportmundschutz ... Verhütung von Zahnunfällen

Studien zeigen, dass heutzutage rund die Hälfte aller Kinder potenzielle Opfer eines Zahnunfalles sind. Für die Betroffenen ist eine Verletzung im (sichtbaren) Mundbereich oftmals ein schmerzhaftes und schockierendes Erlebnis. Aber auch die Spätf...
Zahnarztpraxis Freudenstadt | 04.02.2014

Ozontherapie: Kariesbehandlung, ohne bohren zu müssen. Schmerzfrei!

Es ist auch endlich eine wertvolle Fortentwicklung der Zahnmedizin weg vom seit Jahrhunderten praktizierten Ausbohren erkrankter und damit leider somit auch zwangsläufig gesunder Zahnhartsubstanz - Amputieren! - hin zum Ausheilen erkrankter Substanz...