info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eutelsat Communications |

Telekom Austria Group erweitert mit Partner Eutelsat ihr Multimedia-Angebot in Osteuropa mit Satelliten-TV

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Neue B2B-Plattform 'direct2home" für Pay-TV via Satellit - Ausbau mit Satelliten-TV nächste Stufe der Konvergenz - Osteuropa ist durch Digitalisierung der TV-Signale lukrativer Zielmarkt

Amsterdam, Köln, 16. September 2014 - Die Telekom Austria Group hat jetzt auf der IBC 2013 in Amsterdam ihr neues Geschäftsfeld Satellitenfernsehen und ihre B2B Plattform "direct2home" für den direkten Empfang von Satellitensignalen vorgestellt. Das Unternehmen adressiert mit ihrer neuen Plattform den sich dynamisch entwickelnden mittel- und osteuropäischen digitalen TV-Markt. Beim Uplink der digitalen TV-Signale zum Satelliten EUTELSAT 16A setzt die Telekom Austria Group auf die unternehmenseigene Erdefunkstelle Aflenz in der Steiermark. Die Ausleuchtzone dieses Satelliten deckt Mittel- und Osteuropa sowie weite Teile Westeuropas optimal ab. Der Showcase der neuen TV-Plattform ist die kroatische Tochter Vipnet der Telekom Austria Group.



Die Telekom Austria Group, ein international anerkannter Anbieter von Satelliten-Diensten, ergänzt mit diesem Schritt ihr bereits bestehendes breites Portfolio an TV-Angeboten für IP- und Kabelnetze um den Satellitendirektempfang. "Wir sind auch selbst als TV Provider, sowohl mit IPTV als auch mit Kabelfernsehen, erfolgreich tätig. Um das gegebene Potenzial auszuschöpfen, verbinden wir nun die vorhandenen Infrastruktureinrichtungen und das im Haus aufgebaute Know-how zu den Themen Satelliten bzw. TV Content zu einem neuen Geschäftsfeld", erklärt Reinhard Zuba, Group Chief Marketing Officer der Telekom Austria Group.



Apostolos Triantafyllou, Regional Director Eutelsat für die Region Mittel- und Osteuropa, erklärt: "Die Entscheidung der Telekom Austria Group für den Satelliten EUTELSAT 16A unterstreicht dessen wichtige Rolle für den mittel- und osteuropäischen TV-Markt und bestärkt uns, diese Orbitalposition weiter auszubauen. Die über diesen Satelliten bereits verbreiteten TV-Programme und die Zahl der auf diese Position ausgerichteten Antennen sind eine hervorragende Basis für Anbieter, die ihre herkömmlichen Telekommunikationsdienste mit digitalen TV-Übertragungen bündeln möchten."



Neues B2B Geschäftsfeld Broadcasting



"Einerseits werden im Zuge der Digitalisierung in immer mehr mittel- und osteuropäischen Ländern die analogen Fernsehsignale auf digitale Technologie umgestellt; andererseits ist Pay-TV in der Region eine weit verbreitete Selbstverständlichkeit. Daraus ergibt sich für uns als DTH Anbieter auf dem rund 75 Millionen Haushalte umfassenden Markt ein beachtliches Wachstumspotenzial", kommentiert Stefan Amon, Bereichsleiter Wholesale der Telekom Austria Group, die Ausgangssituation am mittel- und osteuropäischen Fernsehmarkt. Im Zuge der Digitalisierung gilt der Satellitendirektempfang als besonders effiziente Technologie, da Kunden einfach, rasch und kostengünstig umstellen können. Zudem, erläutert Amon, befindet sich der mittel- und osteuropäische Pay-TV Markt durch eine Konsolidierungsphase im Wandel. Jedoch verhindert so manche technische Inkompatibilität der unterschiedlichen Plattformen ein einwandfreies Fernsehvergnügen für den Endkunden.



Aus diesem Grund hat die Telekom Austria Group jetzt eine einheitliche Broadcasting-Lösung konzipiert und umgesetzt, bei der eine einzige Erdefunkstelle, ein einziger Satellit und ein einziges Verschlüsselungssystem nahtlos kombiniert zum Einsatz kommen. Die B2B-Lösung "direct2home" der Telekom Austria Group adressiert dabei zwei unterschiedliche Zielgruppen:



o Broadcaster: Diese können mit der Direktempfangslösung ihre bisherige Präsenz im mittel- und osteuropäischen Markt über den Satelliten EUTELSAT 16A ausbauen. Zur Lösung gehören neben der Anbindung via Aflenz auch verschiedene Pay-TV Programmpakete und unterschiedliche EPGs (elektronische Programmführer).



o Telekommunikationsunternehmen: Hier bietet die Telekom Austria Group anderen Kommunikationsunternehmen (IP- und Kabelnetzbetreibern) eine "White Label Lösung" an. Der Provider kann so das Programmangebot seinen Kunden im eigenen Design unter seiner Marke bereitstellen und nutzt zugleich im Hintergrund die technischen Dienste der Telekom Austria Group. Für Provider bieten sich wichtige Vorteile. Er kann seinen Markt schlagartig ausdehnen, Cross Selling Potenziale nutzen und auf ein reichhaltiges Programmbouquet zugreifen. Zudem bietet die Telekom Austria Group verschiedene Set-Top-Boxen an.



Über Telekom Austria Group Wholesale

Die Telekom Austria Group ist Österreichs führender Anbieter von Telekommunikationsdiensten sowie ein integrierter und konvergenter Betreiber von intelligenten Informations- und Kommunikationslösungen mit einer führenden Position im CEE-Raum. Das Portfolio umfasst Sprach-, Daten- und IP-Dienste sowie globale Satellitenkommunikations- und Mobilfunklösungen. Die Gruppe bietet unter anderem bewährtes Fach-Know-how, flexible und maßgeschneiderte Lösungen und prompte Fehlerbehebung für Roaming, Signalisierungslösungen, GRX/IPX Service und Betrugserkennung an. Mehr Informationen unter wholesale.telekomaustria.com



Über die Telekom Austria Group

Die an der Wiener Börse notierte Telekom Austria Group ist als führender Kommunikationsanbieter im CEE-Raum mit über 24 Millionen Kunden in acht Ländern tätig: in Österreich (A1), Slowenien (Si.mobil), Kroatien (Vipnet), der Republik Serbien (Vip mobile) und der Republik Mazedonien (Vip operator), Bulgarien (Mobiltel), Weißrussland (velcom) sowie in Liechtenstein (mobilkom liechtenstein). Der Gesamtmarkt der acht Länder umfasst rund 41 Mio. Einwohner. Die Unternehmensgruppe beschäftigt knapp 16.500 MitarbeiterInnen per 31. März 2013 und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 4,33 Mrd. EUR. Das breit gefächerte Portfolio umfasst Produkte und Dienstleistungen im Bereich Sprachtelefonie, Breitband Internet, Multimedia-Dienste, Daten- und IT-Lösungen, Wholesale sowie Payment-Lösungen.



Weitere Informationen unter http://www.telekomaustria.com und auf Twitter http://twitter.com/TA_Group



Pressekontakt Telekom Austria Group:

Telekom Austria Group, Alexander Kleedorfer, Head of External Communications

Tel.: +43 664 6639183, E-Mail: alexander.kleedorfer@telekomaustria.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Vanessa O´Connor (Tel.: + 33 1 53 98 3791 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 767 Wörter, 6728 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Eutelsat Communications


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Eutelsat Communications lesen:

Eutelsat Communications | 28.10.2016

Eutelsat bringt afrikanisches Breitbandprogramm durch Kapazitätsabkommen mit Yahsat wieder in die Spur

Abu Dhabi, Paris, Köln, 28. Oktober 2016 - Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) und der in Abu Dhabi beheimatete internationale Satellitenbetreiber Yahsat haben jetzt ein mehrjähriges Kapazitätsabkommen geschlossen. Damit erhält die...
Eutelsat Communications | 28.09.2016

Vier deutsche Sender im Finale der Eutelsat TV Awards 2016

Paris, Köln, 27. September 2016 - Deutsche Themensender sind international hoch angesehen. Dies zeigen in eindrucksvoller Weise die Eutelsat TV Awards, mit denen jedes Jahr die weltweit kreativsten, mutigsten und innovativsten über Satellit verbrei...
Eutelsat Communications | 15.09.2016

EUSANET und Eutelsat Broadband kombinieren erstmals satellitengestützte Breitbandlösung mit FTTH-Glasfasernetz

- Download-Geschwindigkeiten für Unternehmen von bis zu 50 Mbit/s - Ausbau in Richtung Telefonie und TV-Dienste geplant Köln, Bischberg, 15. September 2016 - Ein weiterer Meilenstein für eine zukunftsorientierte Breitbandversorgung von Kommune...