info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH |

Lufft stellt die neueste Generation der Handmessgeräte vor: Das Smartphone der Messtechnik XA1000

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die G. Lufft GmbH präsentiert seine neueste Entwicklung im Bereich der Messtechnik - das XA1000. Das Handmessgerät ist der Pionier der hochentwickelten Geräteserie X(pert) A(dvanced).

Der Hersteller für Mess- und Regeltechnik, die G. Lufft GmbH, präsentiert ab sofort seine neueste Entwicklung im Bereich der Messtechnik. Das Handmessgerät XA1000 ist der Pionier einer hochentwickelten Geräteserie mit dem Namen X(pert) A(dvanced). Das Smartphone der Messtechnik erfüllt nicht nur alle technische Kompetenzen, sondern auch die modernsten Anforderungen im Bereich Produktdesign, Benutzerfreundlichkeit und Funktion. Das Messgerät mit Farbdisplay, Touch-Funktion und intelligenten Sensoren ist ab Oktober 2013 über die Vertriebspartner von Lufft oder der Microsite www.lufft-xseries.de erhältlich.



"Für uns stand bei der Entwicklung des XA1000 eines ganz neuen Bedienkonzeptes im Vordergrund," erklärt Geschäftsführer Dipl. Wirtsch.-Ing. Klaus Hirzel von Lufft. "Mit der Einführung von Tablets und Smartphones haben wir uns alle an eine komfortable Handhabung gewöhnt. Und genau hier wollten wir in der Welt der Industrieelektronik anknüpfen und das erste Smartphone der Messtechnik entwickeln."



Mit dem XA1000 revolutioniert das Unternehmen den Markt der Handmessgeräte. Mehrere hundert Entwicklungstage verschlang die Produktentwicklung des innovativen Messgerätes - vom Design bis hin zur technischen Umsetzung. Das Ziel war es, ein Gerät zu konstruieren, welches leicht und kompakt in der Hand liegt, exakte Messergebnisse liefert und ansprechend im Design ist. Entstanden ist das Fortschrittlichste aller bisherigen Gerätegenerationen von Lufft. Das XA1000 wiegt lediglich 205 Gramm und ist 170 Millimeter groß. Seine Funktionalität geht weit über die normalen Arbeitsbedingungen hinaus. Selbst bei extremen Klimabedingungen von minus 20 Grad Celsius bis hin zu plus 60 Grad Celsius und in einer Höhe von 4.000 Metern, liefert das Handmessgerät exakte Ergebnisse. Das robuste Farbdisplay mit Touch-Funktion besteht aus gehärtetem Glas und ist kratzfest sowie sonnentauglich. Die seitlich gummierten Flächen des Gerätes sorgen für Halt und Sicherheit in der Hand.



Das XA1000 misst verschiedene Umweltdaten wie Temperatur, Feuchte, Druck, Kohlenstoffdioxid und Strömung. Dafür verantwortlich sind der integrierte Luftdruckfühler sowie acht unterschiedliche Messfühler. Wird einer der SDI-Sensoren an das Handmessgerät angeschlossen, erkennt dieses den neuen Fühler automatisch und beginnt sofort mit der Messung. Der Allrounder kann zudem physikalische Messgrößen wie Taupunkt, Feuchtkugeltemperatur und Enthalpie direkt im Messvorgang berechnen und anzeigen. Eine erste Auswertung der Messreihen vor Ort ist binnen weniger Sekunden möglich. Diese wird tabellarisch oder auch grafisch mit Liniendiagrammen dargestellt. Die mitgelieferte Software SmartGraph3 verwaltet und archiviert die gemessenen Daten und Messreihen für eine weitere professionelle Auswertung am Computer.



Im Zuge der Entwicklung des XA1000 hat das Team von Lufft die Anforderungen der verschiedensten Bereiche mit einbezogen und die Anwendungen um das Messgerät flexibel gestaltet. So eignet sich der Allrounder für Servicemessungen im Sanitär-, Heizungs- und Klimagewerbe oder Stichproben- und Referenzmessungen im Baugewerbe sowie der Gebäudetechnik. Zudem ist das Gerät im Bereich der Qualitätsmessungen in der Pharma- und Lebensmittelindustrie einsetzbar.



Das XA1000 wird in einem praktischen Koffer geliefert und enthält eine Schutzfolie für das Gerät, Batterien, ein USB-Kabel als Schnittstelle zwischen XA1000 und dem Computer, die Software SmartGraph3 sowie eine Kurzbedienungsanleitung. Die verschiedenen Sensoren sind separat erhältlich. Lieferbar ist das XA1000 ab Oktober 2013. Weitere Informationen zum Gerät gibt es auf der Produkt-Microsite unter www.lufft-xseries.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Tobias Weil (Tel.: +49 (0)711 51822 0 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 504 Wörter, 4108 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH lesen:

G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH | 12.10.2016

Der Winter kann kommen: Mobiler Straßenwettersensor MARWIS wieder auf Deutschland-Tour

Zur Vorstellung des mobilen Straßenwettersensors MARWIS fällt Mitte Oktober 2016 zum dritten Mal der Startschuss für die erfolgreiche "MARWIS-Tour" des Fellbacher Unternehmens der G. Lufft Mess­ und Regeltechnik GmbH. Bereits im vergangenen Wint...
G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH | 25.05.2016

MARWIS-Produktfilm mit internationalen Preisen ausgezeichnet

Für diejenigen, die den Produktfilm des mobilen Wettersensors MARWIS noch nicht kennen, wird es spätestens jetzt Zeit. Erst vor kurzem ergatterte dieser gleich zwei internationale Auszeichnungen auf den beiden wichtigsten Filmfestivals der Independ...
G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH | 25.04.2016

Lufft führt neuen Sichtweitesensor VS2k ein und stellt MARWIS 2.0 vor

Gleich zwei Innovationen ergänzen in Zukunft das Produkportfolio des Sensorhestellers G. Lufft aus Fellbach. Ab Mitte Mai 2015 löst der neue Sichtweitesensor VS2k-UMB den optischen Sensor VS20-UMB ab. Der Lufft VS2k-UMB ist das erste Produkt einer ...