info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SparxSystems Software GmbH |

Sparx Systems: Anforderungen an Software klar definieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Studie: Exakte Beschreibung der Anforderungen entscheidend für erfolgreiche Softwareentwicklung


Ausgangspunkt der Überlegungen zur Diplomarbeit von Dipl.-Ing. Wolfgang Fellger an der Universität Stuttgart war die schon seit über 30 Jahren bekannte Tatsache, dass nicht rechtzeitig entdeckte Fehler in frühen Phasen eines Softwareprojekts überproportionale...

Wien, 23.09.2013 - Ausgangspunkt der Überlegungen zur Diplomarbeit von Dipl.-Ing. Wolfgang Fellger an der Universität Stuttgart war die schon seit über 30 Jahren bekannte Tatsache, dass nicht rechtzeitig entdeckte Fehler in frühen Phasen eines Softwareprojekts überproportionale Kosten verursachen. "Gerade eingebettete Systeme etwa in Autos oder Flugzeugen müssen sehr zuverlässig sein und die Fehlerkorrektur ist hier noch wesentlich teurer als bei üblicher Bürosoftware", erläutert Fellger. Besonders wichtig ist es daher, gleich zu Beginn der Softwareentwicklung die Anforderungen an das System genau festzulegen. Denn eine einzige vergessene Anforderung kann mitunter die gesamte Software-Architektur ins Wanken bringen. "Daher lag unser besonderes Augenmerk in diesem Projekt darauf, die Qualität der Anforderungsanalyse zu erhöhen. Gleichzeitig soll aber der Entwurf der Software so überschaubar bleiben, dass sie mit dem Kunden einfach und klar diskutiert werden kann." Die Diplomarbeit wurde im Rahmen eines Praktikums bei der Stuttgarter ICS AG, einem Spezialisten für die Entwicklung und Begleitung von sicherheitsrelevanten Systemen und Software, durchgeführt.

Software Cost Reduction

SCR (Software Cost Reduction) ist ein 1978 von David Parnas entwickelter Ansatz, um Software-Anforderungen formal prüfbar und gleichzeitig kompakt zu formulieren. In seiner Diplomarbeit "SCR-Spracherweiterung für Enterprise Architect" greift Wolfgang Fellger den Ansatz auf und passt ihn für den Einsatz unter Verwendung der UML-Modellierungsplattform Enterprise Architect an. Dazu Hans Bartmann, Geschäftsführer von SparxSystems Software: "Wir freuen uns, dass Enterprise Architect in diesem erfolgreichen Projekt beigetragen hat, eine interessante Methode für das Anforderungs-Management zu modernisieren. Trotz der Kenntnisse über die Wichtigkeit des Themas für die erfolgreiche Softwareentwicklung wird dem Anforderungs-Management in der Praxis noch zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Das macht solche Arbeiten für uns und unsere Kunden besonders wertvoll."

Ein wesentlicher Grund für die Auswahl von Enterprise Architect für das Projekt war neben der bestehenden Erfahrung im Unternehmen die gute grafische Darstellbarkeit des Software-Entwurfs: "Anhand des grafischen Modells im Enterprise Architect konnten wir mit dem Kunden sehr schnell abklären, ob die Anforderungen an das System richtig verstanden wurden und das Verhalten des Systems im Modell den Erwartungen entspricht. Dieser Schritt beschleunigt die Entwicklung und erhöht gleichzeitig die Qualität der entstehenden Software", so Fellger.

Kundenprojekt erfolgreich umgesetzt

Die erarbeitete SCR-Modernisierung wurde in einem konkreten Kundenprojekt der ICS AG erfolgreich eingesetzt. Dr. Thomas Liedtke, Business Unit Manager Advanced Technologies bei ICS: "Wir verwenden Enterprise Architect regelmäßig, besonders wegen der guten Kommunizierbarkeit der entstehenden UML-Diagramme. Der Einsatz der modernisierten SCR-Methode war für uns in dem Kundenprojekt sehr wichtig, da die Methode gerade auch auf zuverlässige, eingebettete Systeme ausgerichtet ist. So konnten wir das Projekt rasch und mit höchster Qualität fertigstellen."

In der Diplomarbeit werden zwei konkrete Steuerungssysteme von der Anforderungsbeschreibung bis zum testbaren Programm beschrieben. Da die Arbeit nur den Grundstein eines neuen SCR-Toolsets legte, beschreibt Fellger auch einige nützliche Weiterentwicklungen, etwa die bessere Integration in den Enterprise Architect. "Die Diplomarbeit stellt den hohen Nutzen der Verbindung moderner Entwicklungswerkzeuge zur optimierten Softwareerstellung sehr gut dar. Wir freuen uns über jede ähnliche Forschungsarbeit, die den Nutzen der modellbasierten Entwicklung für unsere Kunden weiter steigert", so Bartmann abschließend.

Die Diplomarbeit

Die Diplomarbeit "SCR-Spracherweiterung für Enterprise Architect" wurde als Nr. 3345 am Institut für Softwaretechnologie, Studiengang Softwaretechnik, der Universität Stuttgart im Dezember 2012 fertig gestellt.

Autor: Dipl.-Ing. Wolfgang Fellger

Betreuer: Dipl.-Inf. Bernd Holzmüller

1. deutschsprachiges Enterprise Architect User Group Treffen: 8. Oktober 2013, Nürnberg

Nach erfolgreichen englischsprachigen Enterprise Architect User Group Treffen findet nun erstmals ein deutschsprachiges Treffen in Nürnberg statt. Das Treffen wird vom SparxSystems Software Schwesterunternehmen LieberLieber Software organisiert. Das Programm des 8. Oktober besteht aus Key Notes, Technologievorträgen und Erfahrungsberichten. Darüber hinaus werden Partner von SparxSystems Software ihre Produkte und Dienstleistungen in einem eigenen Ausstellungsbereich präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter www.lieberlieber.com/de/eausergroup


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 587 Wörter, 4974 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SparxSystems Software GmbH lesen:

SparxSystems Software GmbH | 14.11.2016

SparxSystem CE: Engagiert für die Softwarebranche

Wien, 14.11.2016 - Peter Lieber, mehrfacher Unternehmensgründer im Softwarebereich und Inhaber von LieberLieber Software sowie SparxSystems Central Europe, wurde kürzlich für eine zweite Amtsperiode als Präsident des „Verbandes Österreichische...
SparxSystems Software GmbH | 10.10.2016

SparxSystems CE: Auszeichnung für Intelligentes Stromnetz

Wien, 10.10.2016 - Die FH Salzburg erhielt kürzlich für ihre SGAM Toolbox zur modellbasierten Entwicklung und Evaluierung von Smart Grid Architekturen einen Best Paper Award. Die innovative Toolbox wurde auf Basis der Modellierungs-Plattform Enterp...
SparxSystems Software GmbH | 10.07.2014

SparxSystems CE: IATA entwickelt Standards mit Enterprise Architect

Wien/Miami, 10.07.2014 - Wie in vielen Industriebereichen ist der Datenaustausch im Luftverkehr ein geschäftskritischer Faktor. Um in diesem Bereich modernste Technologie zur Anwendung zu bringen, hat sich nun die internationale Luftverkehrs-Vereini...