info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Silicon Graphics GmbH |

SGI gibt Zahlen für 2. Geschäftsquartal bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Anhaltend wachsende Umsatz- und Auftragslage


SGI hat die Zahlen für sein zweites Geschäftsquartal Q2 (zum 31.12.2000) bekannt gegeben und berichtet für den Zeitraum Umsätze in Höhe von 487 Mio. $. Das ist gegenüber dem vorhergehenden Quartal (zum 30.09.00) ein Zuwachs von 14%. Als Quartalsergebnis weist das Unternehmen einen Nettoverlust von 71 Mio. $ oder 0.38 $/Aktie aus (gegenüber einem Nettoverlust von 49 Mio. $ oder 0.26 $/Aktie in Q1).

Wiederholt, so lässt das Unternehmen verlauten, wird für das aktuelle Berichtsquartal eine anziehende Situation bei der Auftrags- lage verzeichnet und auch das Backlog ist weiter gestiegen. Das Backlog (Gesamtvolumen aufgelaufener Aufträge bzw. noch nicht bezahlter Auslieferungen) erreichte am 31.12.00 einen Umfang von 386 Mio. $.

Bob Bishop, Chairman und CEO von SGI: "Wir handeln konsequent nach unserem kürzlich bekannt gegebenen verbesserten Geschäftsmodell und sind überzeugt, dass es tragfähig ist und greift. Bis heute haben wir schon mehr als 10,000 Prozessoren in Systemen unserer neuen SGI Origin-Produktfamilie ausgeliefert. Wir starten in das zweite Geschäftshalbjahr mit viel Schwung und einer ausgezeichneten Positionierung in punkto Produktportfolio. Wir gehen davon aus, in Q4 des Geschäftsjahres wieder profitabel zu sein."

Besonders deutlich ist die Auftragslage für die HighEnd-Graphikprodukte und für die einzigartigen Visualisierungs-Umgebungen SGI RealityCenter angezogen.

"Die Kunden bestätigen: Die RealityCenters sind zu Einrichtungen zentraler Bedeutung geworden. Mit Hilfe der verfügbaren hier entscheidungsunterstützenden Werkzeuge und immersiven Methoden können sie Aufgabenstellungen schneller und besser verstehen - und in kollaborativen Arbeitssitzungen letztlich gemeinsam Lösungen finden, die ihnen sonst kaum vorstellbar gewesen wären."


Cash, Cash-Äquivalente und geldwerte Investitionen beliefen sich zum 31.12.2000 auf 268 Mio. $ (200 Mio. $ zum 30.09.2000).

Details/Weitere Information
Nach mitteleuropäischer Zeit In der Nacht vom 18./19. Januar hat SGI zur Erörterung von Details eine Telefon- und WebCast-Pressekonferenz veranstaltet. Die Konferenz wurde auf Audio mitgeschnitten, das bis zum 25.Januar um 9:00 weltweit abrufbar ist (Zugangs-#: 001-888-203-1112 (Passcode: 582234)). Ein Zugang zu den Infos der Konferenz ist auch über die Website www.sgi.com/company_info/investors möglich, wo neben den Audio-Tracks auch die archivierte Webcast-Session zur Verfügung steht.

Hintergrund

Neues Betriebsmodell
Wie Ende 2000 bekannt gegeben, implementiert SGI unternehmensweit ein neues Betriebsmodell. Mit ihm sollen eine weiter verbesserte Effizienz der Geschäftsprozesse und Profitabilität erreicht werden. Dabei geht es u.a. um ein neues unternehmensweites ERP-System (Enterprise Ressource Planning) zur Planung und Steuerung der globalen Fertigungs- und Dienstleistungsaktivitäten, um das Streamlining von Beschaffungskette (Supply-Chain) und Auftragsverwaltung sowie um den Verkauf ausgewählter Vermögensposten. Das Erneuerungsprogramm steht unter der Federführung des neuen Finanzchefs Hal Covert, der das Top-Management von SGI als Senior Vice President und Chief Financial Officer seit dem laufenden Geschäftsjahr verstärkt und in seiner bisherigen Karriere erfolgreich demonstriert hat, wie man dem Shareholder-Value von im IT-Bereich agierenden Unternehmen verbessert.

Skalierbare Produkte mit Zukunft
Die neuen HighEnd-Linien - die Server SGI Origin 3000 und Visualisierungssysteme SGI Onyx 3000 - basieren auf der einzigartig skalierbaren und modularen Architektur SGI NUMAflex. Sie wurden Mitte Sommer 2000 angekündigt, bei der Auslieferung hatten sich jedoch aufgrund der zunächst branchenweit existierenden Engpässe mit Zuliefer-Komponenten Verzögerungen ergeben.

Weitere Informationen:
Marion Moia
Tel 089-46108-240,
Fax 089-46108-281


Harvard PR:
Stefan Ehgartner,
Tel 089-532957-0,
Fax 089-532957-888

Silicon Graphics Inc., Mountain View/Kalifornien, www.sgi.com, stellt als marktführender Anbieter im Bereich Technical Computing die weltweit leistungsfähigsten Server, Supercomputer und Visual Workstations zur Verfügung. Mit Hilfe seines weiten Lösungsspektrums für High-Performance Computing und Visual Computing sind Kunden in den Schlüsselmärkten Fertigung, Forschung und Lehre, Wissenschaft, Telekommunikation und Medien in der Lage, neue Einsichten zu gewinnen und die herausforderndsten Aufgaben zu lösen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcella Schwalb, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 558 Wörter, 4495 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Silicon Graphics GmbH lesen:

Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Niederländischer Broadcaster NOS hostet mit Servern ´SGI Origin 200´ täglich 25 Mio Hits

Dabei wurde der Großteil dieser 25 Mio Zugriffe, nämlich 18.5 Mio Hits, von nur einem einzigen der Origin-Systeme gehandelt, das Spitzenlasten von minütlich bis zu 60,000 Hits verarbeitete. Der Origin-Server, der beim NOS zur Distribution von Real...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Mental images legt sich für Softwareentwicklung neuen Server ´SGI Origin 3400´ zu

Die Produkte von mental images werden hauptsächlich eingesetzt von führenden Visual-Effects-Häusern und Digital-Film-Studios, Spieleentwicklern und Unternehmen aus der Automobil- und Luft-&-Raumfahrt-Industrie. Mental ray 3.0, die neueste Version ...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Salsamedia kauft fünf Medienserver von SGI

Während der Installations- und Test-Phase bei TV2 hat SGI eng mit Salsamedia zusammengearbeitet, und die “Go”-Entscheidung war jetzt unmittelbar im Vorfeld der IBC gefallen. Kosten-Alternative für die gesamte Prozesskette Auf Basis des SGI...