info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Antikhandel Held |

Der Kulissentisch

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
12 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Mit wenigen Handgriffen kann so ein Kulissentisch verlängert werden und man hat auch Platz für grosse Gesellschaften. Echtholzkulissentische sind auch immer ein optischer Blickfang in jedem Raum

Das gemeinsame, festliche Essen mit der Familie hat eine wichtige gesellschaftliche Funktionaber auch viele geschäftliche Verbindungen werden bei einem gepflegten Dinner geknüpft oder vertieft und auch mit Freunden sitzt man gerne in illustrer Runde. Oftmals wird der Tisch mit viel Liebe dekoriert, Tafelgeschirr, Bestecke und auch Tischschmuck bilden den Rahmen für ein gelungenes Fest oder das Beisammensein. Hier lernt man schnell Kulissentische als Einrichtungselement schätzen, und das besonders, wenn man geräumige Zimmer hat. Unter einem Kulissentisch versteht man einen Esstische mit losen Einlegeplatten in unterschiedlicher Zahl, mit denen man durch Ausziehen die Tischfläche vergrössern kann. Dabei wird die Tischfläche geteilt und manchmal auch das Untergestell und die Einlegeplatte oder -platten werden zwischen die geteilte Tischplatte gelegt. Diese großen Tische sind dann der repräsentative Mittelpunkt grosser Wohnzimmer, von Esszimmern oder auch von einem Saloon. Kulissentische gibt es in vielen verschiedenen Varianten, mit unterschiedlichen Formen, Größen und Holzarten. Sie sind praktisch, langlebig und pflegeleicht. Besonders ausziehbare Kulissentische sind sehr angenehm, da man hier den Tisch schnell mit wenigen einfachen Handgriffen um einige Meter verlängern kann, so dass auch genügend Platz für eine grössere Runde vorhanden ist. Die Tische passen sich so flexibel mit den Schiebe- oder Klappmechanismen der jeweiligen Gruppengröße an. Oftmals wird so ein Tisch zum Mittelpunkt des sozialen Lebens im Haus oder in der Wohnung, wo die Familie gerne gemütlichen zusammen sitzt oder wo man sich Verwandten und mit Freunden trifft. Durch seine Grösse bieten die Tische auch reichlich Platz für fantasievolle Dekorationen, sei es mit Blumen oder mit stilvollen Accessoires. Kulissentische aus Holz sind gemeinsam mit den passenden Stühlen für jede Wohnungseinrichtung eine Bereicherung.



Solche Tische gibt es in vielen Varianten und Größen. Auch die Ausführung von Kulissentischen kann unterschiedlich und variabel sein. Nach wie vor sind hier die Holztische, entweder mit Furnier oder oder aus Echtholz am Gefragtesten. Aber man findet auch Tische, die aus Stein-, Stahl- oder Glaselementen gebaut sind. Weit mehr als bei normalen Tischen kommt es auf eine solide Bauweise und die Qualität des Materials an. Meist bildet die Konstruktion aus vier Tischbeinen, die mit Zargen verbunden sind, eine standfeste Auflage für die Tischplatte, die gerade aufliegen soll und auch ein Wackeln der gesamten Konstruktion ist nicht gerade erwünscht. Es gibt auch Tische mit praktischen. Fächern oder Schubladen unter der Platte. Meist sind Kulissentische rechteckig, aber auch andere, etwa ovale Formen, die immer einen optischen Blickfang im jeweiligen Raum bilden, sind beliebt. Besonders bei massgefertigten Kulissentisch aus Holz gelingt einerseits eine optimale Ausnutzung der Räume und andererseits bekommt man so ein Möbelstück, dass stilistisch und in der Farbgebung immer perfekt mit der übrigen Einrichtung harmoniert. Beim Antikhandel Held, antik-held.de gibt es neben fertigen Kulissentische aus Holz auch jede gewünschte Sonderanfertigung in Längen bis zu sechs Metern je nach dem Wunsch des Kunden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andi Held (Tel.: 03762 709584), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 476 Wörter, 3695 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Antikhandel Held lesen:

Antikhandel Held | 10.09.2013

Der Biedermeier Stuhl

Der Biedermeierstuhl ist ein klassischer Vertreter des Möbelstiles, der in der Hälfte des 19. Jahrhunderts vor allem in bürgerlichen Wohnungen zu finden war. Er präsentiert sich schlicht und unaufdringlich. Mit seiner zeitlosen Schönheit und de...