info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
weyer gruppe - horst weyer und partner gmbh |

Prüfung explosionsgefährdeter Anlagen - Betreiberpflichten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Werden in Ex-Bereichen elektrische Einrichtungen betrieben, müssen diese vor Inbetriebnahme und im Anschluß wiederkehrend geprüft werden. Der Betreiber ist hier in der Pflicht!

Anlagen mit explosionsgefährdeten Bereichen zählen zu den "überwachungsbedürftigen" Anlagen und unterliegen somit der Prüfpflicht gemäß (u.a.) BetrSichV (Betriebssicherheitsverordnung).



Die TRBS (Technischen Richtlinien für Betriebssicherheit) bilden die Basis der Betriebssicherheitsverordnung und beschreiben im Detail die Forderungen der BetrSichV.



Werden in explosionsgefährdeten Bereichen elektrische Einrichtungen betrieben, sind diese vor Inbetriebnahme und danach wiederkehrend durch eine ZÜS (Zugelassene Überwachungsstelle) oder eine befähigte Person entsprechender Qualifikation (TRBS 1203 "Befähigte Person") zu prüfen (BetrSichV § 14 1 - 3 / § 15).



Um seinen Mitarbeitern ein sicheres Arbeitsumfeld zu gewährleisten, ist der Betreiber der Anlage in der Pflicht diese Prüfungen gemäß TRBS 1201 Teil 1 durchführen zu lassen. Befolgt er diese Vorgaben nicht, begeht er eine Ordnungswidrigkeit (BetrSichV § 25 und ArbSchutzG § 25 Abs. 1). Er begeht eine Straftat, wenn er vorsätzlich das Leben oder die Gesundheit einer(s) seiner MitarbeiterInnen gefährdet (BetrSichV §26 und ArbSchutzG §26 Abs. 2).



Die in der TRBS Teil 1 beschriebenen Prüfungen umfassen sowohl die Prüfung des Arbeitsplatzes (BetrSichV Anhang 4 Abs. A Nr. 3.8) als auch die Prüfung vor Erstinbetriebnahme und die wiederkehrenden Prüfungen.



Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, unterstützen wir Sie gerne begleitend bei der Vorbereitung und/oder Durchführung der Prüfungen mit einer unserer befähigten Personen.



Innerhalb der weyer gruppe besitzen mehrere Mitarbeiter die erforderliche Qualifikation diese Prüfungen als "Befähigte Person" durchzuführen. Die Prüfungen beinhalten neben der Prüfung der erforderlichen, vom Betreiber vorzuhaltenden Dokumentation für die entsprechenden Geräte auch die Prüfung der Anlage vor Ort und sind somit maßgeblich für die Risikominimierung der gefährdeten Anlagenbereiche.



Wenn Sie mehr über die Leistungen und Referenzen der weyer gruppe in diesem Bereich erfahren möchten wenden Sie sich bitte an:



Dipl.-Ing. (FH) Friedrich Bezdekovsky

Leiter EMR-Technik

Engineering

weyer gruppe - horst weyer und partner gmbh

Tel.: +49 24 21-69 091 - 181

f.bezdekovsky@weyer-gruppe.com



Den vollständigen Artikel, zahlreiche Downloads sowie weitere nützliche Information finden Sie unter: http://www.weyer-gruppe.com/de/news/betreiberpflicht-pruefung-explosionsgefaehrdeter-anlagen



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Friedrich Bezdekovsky (Tel.: 02421-69091-181), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 348 Wörter, 3164 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von weyer gruppe - horst weyer und partner gmbh lesen:

weyer gruppe - horst weyer und partner gmbh | 14.03.2014

Die neuen weyer news März 2014 sind da!

Auch in der ersten weyer news im Jahr 2014 haben wir wieder spannende und interessante Beiträge für Sie bereit gestellt. Unsere Themen: 1. Bewertung von Maschinen und Anlagen 2. weyer gruppe plant umfassend die Optimierung der Dämpfeerfassung und...
weyer gruppe - horst weyer und partner gmbh | 11.11.2013

Betriebsunterbrechungsanalyse - Der 360°- Check für Ihr Unternehmen

Vielleicht haben Sie die folgende Situation bereits selbst erlebt oder davon gehört: Ihr Instandhaltungsleiter ruft Sie an: "Im Werk 2 hat der 20 kV-Trafo den Geist aufgegeben. Wir brauchen mindestens 2 Arbeitsschichten, um den Schaden zu beheben."...
weyer gruppe - horst weyer und partner gmbh | 28.10.2013

Die EU-Richtlinie über Industrieemissionen IED-Richtlinie (Industrial Emissions Directive)

Durch die IED-Richtlinie wurde die Richtlinie über die integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung von 1996 (IVU-Richtlinie) überarbeitet und zusammengefasst. Es werden ca. 9.000 Anlagen in Deutschland durch die Richtlinie erfas...