info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mettler Toledo |

Produktinspektion vernetzt: Mettler-Toledo stellt neue Software ProdX 1.2 zur Datenverwaltung vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


FachPack 2013


Auf der FachPack 2013 (24. bis 26. September, Messe Nürnberg, Halle 3 / Stand 247) präsentiert Mettler-Toledo Produktinspektion die neue Version der Datenmanagement-Software ProdX. Mit der Version 1.2 von ProdX wird es möglich, von Inspektionssystemen...

Giesen, Nürnberg, 26.09.2013 - Auf der FachPack 2013 (24. bis 26. September, Messe Nürnberg, Halle 3 / Stand 247) präsentiert Mettler-Toledo Produktinspektion die neue Version der Datenmanagement-Software ProdX. Mit der Version 1.2 von ProdX wird es möglich, von Inspektionssystemen wie Metallsuchgeräten und Röntgeninspektionsanlagen sowie Kontrollwaagen erfasste Daten richtlinienkonform zu dokumentieren und die Systeme zentral zu steuern.

Lebensmittelhersteller setzen mehr und mehr auf vernetzte Produktinspektionssysteme, um so die zunehmend strikten Bestimmungen zum Schutz der Verbraucher einzuhalten und zugleich ihren Markenruf zu schützen. Die neue Datenmanagement-Software ProdX v1.2 von Mettler-Toledo optimiert die Datenerfassung bei der Produktinspektion und unterstützt Unternehmen bei der Einhaltung aktueller Food Safety Vorgaben. Inspektionstechnologien von Mettler-Toledo lassen sich dank ProdX mit einer oder mehreren Kontrollstellen eines Unternehmens vernetzen. Lebensmittelhersteller bündeln so ihre Datenanalyse und stellen mit wenig Aufwand eine lückenlose Rückverfolgbarkeit sicher.

Bessere Kontrolle der Linie

Die intuitive Benutzeroberfläche von ProdX ermöglicht Anwendern in Echtzeit einen Remote-Zugriff auf die Daten ihrer Kontrollwaagen, Metallsuchgeräte und Röntgeninspektionssysteme. Hersteller können mit ProdX ihre Produkte während des gesamten Produktionsprozesses genau verfolgen und haben durchgehend Zugriff auf Informationen zu Produktausschleusungen und zur Leistung aller vernetzten Produktkontrollanlagen. Korrekturmaßnahmen für mehr Effizienz lassen sich dabei in Echtzeit einleiten. Um Gefahren für die Produktsicherheit schon im Frühstadium abzuwehren, warnt ProdX Anwender frühzeitig bei Abweichungen der Produktqualität und Maschinenleistung. Auf diese Weise können Hersteller mit ProdX Produktionsausfälle reduzieren und die Produktionslinieneffizienz maximieren.

Leichte Archivierung und Analyse

Für einen optimierten Archivierungsprozess verfügt die neue Software ProdX v1.2 über erweiterte Funktionen zum Datenexport, einschließlich der Möglichkeit, Aufzeichnungen in eine CSV- oder XML-Datei zu exportieren. Die Software speichert Röntgenaufnahmen von nicht konformen Produkteinheiten und sorgt so für eine umfassende Dokumentation des Inspektionsprozesses. ProdX hebt vom System erkannte Mängel automatisch grafisch hervor und vereinfacht die Analyse. Das Programm lässt sich ganz einfach, ohne die Unterstützung des Engineering- oder IT-Supports, installieren.

Produktwechsel via Remote-Verbindung Unternehmen, die verschiedene Produkte mit derselben Fertigungslinie produzieren, profitieren mit ProdX v1.2 von einer gesteigerten Flexibilität: Mit der Software lassen sich Produktionseinstellungen für eine unbegrenzte Anzahl von Produkten hinterlegen. Das neue Release befähigt Hersteller, ihre Produktinspektionssysteme nun auch aus der Entfernung auf ein neues Produkt umstellen. Dies reduziert den Zeitaufwand bei Artikelwechseln und erhöht die Produktivität der Linie.

"Auf einem immer wettbewerbsintensiveren Markt suchen Hersteller aus der Lebensmittelproduktion nach Wegen, ihre Gewinnmargen durch die Steigerung der Effizienz ihrer Produktionsprozesse aufrechtzuerhalten", so Peter Spring, Produktmanager, ProdX Inspect. "Die Produktinspektionssysteme zu vernetzen, verringert die Ausfallzeiten bei der Umstellung auf neue Erzeugnisse und bei der Wartung der Geräte. Dies wirkt sich positiv auf die Herstellungskosten aus."

Mettler-Toledo Produktinspektion auf der FachPack 2013

24. bis 26. September, Messe Nürnberg

Halle 3 / Stand 247


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 421 Wörter, 3711 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Mettler Toledo


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mettler Toledo lesen:

METTLER TOLEDO | 22.09.2016

METTLER TOLEDO Albstadt feiert 160-jähriges Standortjubiläum

Albstadt, 20. September 2016 - METTLER TOLEDO, weltweit führender Anbieter von Wägesystemen für Labors, Industrie und den Lebensmitteleinzelhandel, feierte am Freitag, den 16. September, in Albstadt mit seinen Mitarbeitern, regionalen Partnern und...
Mettler Toledo | 09.10.2012

Mettler-Toledo Produktinspektion: Rückblick auf die FachPack 2012

Gießen, 09.10.2012 - Der Messeauftritt von Mettler-Toledo auf der FachPack 2012 stand ganz im Zeichen innovativer Lösungen für die Produktinspektion. Zu den Topthemen am Messestand gehörten neue Systeme für die Röntgeninspektion und die optisch...
Mettler Toledo | 14.12.2011

METTLER TOLEDO stattet Convenience Shop im Salzburger Mozarthaus aus

Gießen, 14.12.2011 - Retailtechnik von METTLER TOLEDO zieht in das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart ein: Das historische Gebäude beherbergt seit September 2011 einen SPAR Gourmet-Markt. METTLER TOLEDO lieferte das Equipment für Wäge- und K...