info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
THALES - e-Security |

CreditCall und Thales liefern mPOS-Lösungen mit höchsten Sicherheitsstandards

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Neue Mobile-Payment-Lösung ermöglicht Händlern die Einführung von Mobile-Point-of-Sale-Systemen, die PIN-basierte Transaktionen sowie EMV-Chipkarten vollständig unterstützen


Thales, Marktführer in den Bereichen Informationssysteme und Kommunikationssicherheit, und CreditCall, renommierter Zahlungsdienstleister, geben bekannt, dass die Hardware-Sicherheitsmodule (HSMs) payShield 9000 von Thales zur Sicherung der CardEase Mobile-Applikation...

Frankfurt am Main, 26.09.2013 - Thales, Marktführer in den Bereichen Informationssysteme und Kommunikationssicherheit, und CreditCall, renommierter Zahlungsdienstleister, geben bekannt, dass die Hardware-Sicherheitsmodule (HSMs) payShield 9000 von Thales zur Sicherung der CardEase Mobile-Applikation von CreditCall eingesetzt werden, was die Akzeptanz mobiler Zahlungen für kleinere Händler erschwinglich machen wird.

Bisher waren kleinere Einzelhändler, aber auch nicht ortsgebundene Gewerbe wie etwa Marktverkäufer, Vertreter oder sogar Wohlfahrtsorganisationen von der Welt der Kartenzahlungen ausgeschlossen und mussten sich stattdessen auf Bargeld verlassen. Die CardEase Mobile-Applikation von CreditCall ermöglicht es Händlern, vor Ort sowohl EMV-Chipkarten als auch Kredit- und Debitkarten mit PIN oder Magnetstreifen zu akzeptieren. Dazu benötigen sie lediglich ein Smartphone oder einen Tablet-PC sowie ein kostengünstiges Kartenlesegerät.

Die payShield 9000 HSMs von Thales sind eine entscheidende Sicherheitskomponente der CardEase Mobile-Lösung. Sie wurden speziell für die Kartenzahlungsbranche entwickelt und bieten Schutz für Geräte, auf welchen Applikationen zur Ausgabe von Karten oder zur Verarbeitung von Zahlungsdaten verwendet werden. Die CardEase Mobile-Applikation verbindet die Thales payShield HSMs mit Kartenlesegeräten von Miura und Spire und ermöglicht so das Einrichten einer Point-to-Point-Verschlüsselungs-Zone (P2PE-Zone) zwischen der Kartenannahmestelle und dem internetbasierten Payment-Gateway. Das durch payShield 9000 bereitgestellte Key-Management ist für den Schutz von Kundendaten bei einer P2PE-Lösung entscheidend, sowohl für die Abwehr von Datenklau-Angriffen von außen als auch für den Schutz gegen Gefahren durch böswillige interne Angreifer. Mit robusten, rollenbasierten Zugangskontrollen, manipulationssicheren Sicherheitsmechanismen und einer in ihrer Anwendung einfachen Verwaltung bieten die HSMs von Thales CreditCall das höchste Sicherheitsniveau der Branche.

CardEase Mobile wird in Verbindung mit einem Händler-Account verwendet, der bei Zahlungsabwicklungsdienstleistern wie Elavon und Sage Pay beantragt werden kann.

Jeremy Gumbley, CTO bei CreditCall, sagt:

'Thales und CreditCall arbeiten gemeinsam an einer Verbesserung der branchenweiten Datensicherheit für Karteninhaber. Thales war für uns die naheliegende Wahl: Es bietet eine erstklassige Lösung, den umfangreichsten Support und ist im Bereich des Zahlungsverkehrs der anerkannteste Anbieter. Hardwarelösungen spielen bei der wirkungsvollen Absicherung des mobilen Umfelds eine Schlüsselrolle. Man muss als Unternehmen in der Lage sein, seinen Verschlüsselungscode unabhängig vom Rest der Infrastruktur zu überwachen und zu kontrollieren. Es ist uns ein persönliches Anliegen, unseren Kunden echte, umfassende Sicherheit anstelle eines vagen Sicherheitsversprechens zu bieten.'

Ian Hermon, Mobile-Payment-Experte bei Thales e-Security, meint:

'Die Akzeptanz mobiler Zahlungen ist im Laufe der letzten Jahre weltweit gestiegen. Es gibt jedoch noch eine große Diskrepanz zwischen den Zahlungsmöglichkeiten an stationären Kassenterminals in Geschäften und mobilen Geräten. Dies ist zurückzuführen auf das bisherige Fehlen angemessener Sicherheitstechnologien für mobile Geräte. Als Technologieführer im Bereich des Zahlungsverkehrs arbeitet Thales mit innovativen Unternehmen wie CreditCall zusammen, um diese Lücke zu schließen. Dafür liefern wir der Welt des mobilen Zahlungsverkehr dasselbe hohe Sicherheitsniveau, das in der traditionellen Umgebung stationärer Terminals in Geschäften bereits gang und gäbe ist.'

Fallstudie: CreditCall erreicht höchste Sicherheitsstandards für neue mobile Zahlungslösung

Für brancheninterne Einblicke und Infos zu den neuesten Trends im Zahlungsverkehr besuchen Sie unseren Blog unter www.thales-esecurity.com/blogs.

Folgen Sie Thales e-Security auf Twitter @Thalesesecurity, LinkedIn, Facebook und YouTube

Über CreditCall

CreditCall ist ein preisgekrönter Zahlungsdienstleister, der international dafür bekannt ist, die Akzeptanz von Karten in komplexen Terminalumgebungen aller Art zu ermöglichen. Das 1997 gegründete Unternehmen hat sich im Bereich der Bereitstellung innovativer, zuverlässiger und sicherer, kartengestützter Zahlungslösungen bewährt, die im Fokus des Zahlungssektors stehen. CreditCalls Produkt-Suite deckt Mobile-Payments, den eCommerce, die EMV-Migration sowie bedienerlose Payment-Gateway-Dienste ab.

www.creditcall.com, www.cardeasemobile.com

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 569 Wörter, 5968 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von THALES - e-Security lesen:

THALES - e-Security | 05.02.2013

Thales bringt bei der RSA 2013 Licht ins Dunkel des Verschlüsselungs- und Key-Managements

Plantation, Florida, 05.02.2013 - Thales, Marktführer im Bereich Informationssysteme und Kommunikationssicherheit, wird bei der diesjährigen RSA-Konferenz vom 25. Februar bis 1. März 2013 in San Francisco seine Produktreihe für Hochsicherheitslö...
THALES - e-Security | 24.01.2013