info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PKV Informationszentrum für die Wirtschaft GmbH |

Der neue EBM kommt: Abrechnung in der Arztpraxis - Medizinische Fachangestellte häufig überfordert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Jede 3. Arztpraxis hat bei ihrer Quartalsabrechnung schon einmal Probleme mit den Kassenärztlichen Vereinigungen bekommen. Welche Ursachen hat das? Sind die MFAs mit dieser Aufgabe überfordert?

"Nein, so stimmt das nicht", betont Beate Rauch-Windmüller, Fachliche Leiterin von ABRECHNUNG EXAKT (abrechnung-exakt.de, "die MFAs machen schon vieles richtig, aber es gibt auch noch Verbesserungspotential!"



Eine aktuelle Umfrage des PKV Informationszentrum (www.medizinische-fachangestellte.de) zeigt, dass die Abrechnung nicht gerade zu den Lieblingsaufgaben von Medizinischen Fachangestellten gehört, die

Einstellung stimmt trotzdem: Fast 70 % sehen diesen Arbeitsbereich zwar als notwendiges Übel. 69 % der MFAs stimmen aber gleichzeitig darin überein, dass die Abrechnung ein wichtiger Teil ihrer Aufgaben ist. Ein Viertel der Teilnehmerinnen erklärte sogar, Abrechnung sei ihre liebste Aufgabe in der Praxis.



Wo gibt es Probleme? Trotz dieser Einschätzung gibt es immer wieder Probleme mit der Anerkennung der Abrechnung bei den KVen. 36 % der befragten Arztpraxen gaben an, ein- bis mehrmals pro Jahr vor dieser Situation zu stehen.



Verbesserungspotential sahen mehr als 80 % der Befragten. 68 % wollten vor allem mehr Abrechnungsmöglichkeiten nutzen, 63 % die Fehlerrate senken und 34 % effektiver und schneller abrechnen.



Was können Arztpraxen tun? Das Ergebnis der Umfrage zeigt, dass es in den meisten Arztpraxen akuten Trainingsbedarf gibt: Bei den Abrechnungsdefiziten wurde mit 70,1 % vor allem fehlendes Wissen genannt - kein Wunder, da die Ausbildung in diesem Bereich meist nicht sehr umfassend ist.



Ab 1. Oktober gilt der neue EBM: Eine Ursache für diesen Verbesserungsbedarf sind die ständigen Änderungen im EBM. "Damit werden die MFAs häufig allein gelassen", sagt Beate Rauch-Windmüller. "Wir unterstützen die Leserinnen von ABRECHNUNG EXAKT deshalb mit Informationen und Hilfen zu den Neuerungen des EBM und sind auch mit unserer Hotline bei allen Fragen für sie Ansprechpartner."



Aktueller Download zum neuen EBM: Eine praktische Schreibtischliste für Haus- und Kinderärzte. Abrechnungsexpertin Beate Rauch-Windmüller hat die neuen Gebührenordnungspositionen mit Punktzahlen, Eurowerten und Besonderheiten in einer Übersicht zusammengestellt. Kostenloser Download unter www.medizinische-fachangestellte.de



Sie können diese Pressemitteilung - auch in geänderter oder gekürzter Form - mit Quelllink auf unsere Homepage (medizinische-fachangestellte.de) auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.



Das Bild dürfen Sie nur für diese Pressemitteilung verwenden. (Quelle: © Yuri Arcurs, fotolia.com)




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Tim Egenberger (Tel.: 089 45228090), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 370 Wörter, 3149 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PKV Informationszentrum für die Wirtschaft GmbH lesen:

PKV Informationszentrum für die Wirtschaft GmbH | 04.08.2014

Die Bezeichnung "Arzthelferin" ist nach wie vor beliebt - MFA hat sich noch nicht durchgesetzt

Das PKV Informationszentrum, Herausgeber des Beratungsdienstes Arzthelferin/MFA Exklusiv, befragte mehrere Hundert Medizinische Fachangestellte, wie ihnen ihre Berufsbezeichnung Medizinische Fachangestellte gefällt und ob sie sich damit in ihrer Fun...
PKV Informationszentrum für die Wirtschaft GmbH | 11.12.2013

Lebenslanges Lernen und Fortbildungen sind für Medizinische Fachangestellte ein Muss

75 % der in einer groß angelegten Studie des PKV Informationszentrums (www.medzinische-fachangestellte.de) befragten MFAs sind überzeugt davon, dass es ohne konsequente Fortbildung heute nicht mehr geht. Diese Zahl zeigt deutlich den Wandel, der si...
PKV Informationszentrum für die Wirtschaft GmbH | 13.11.2013

Silvia Wiesmüller aus Bayern ist Arzthelferin/MFA des Jahres 2013

Am 9. November wurde auf dem 7. Deutschen Arzthelferinnen & MFA-Tag 2013 vom Beratungsbrief MFA EXKLUSIV die neue Arzthelferin/MFA des Jahres 2013 gekürt. Die Wahl fiel auf Silvia Wiesmüller, eine außergewöhnliche Kollegin aus dem Bayerischen Ort...