info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Redaktion PDW |

Mutige PR-Ente des Elektronikmarkt-Riesen Media Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
11 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Alle Media Markt Filialen werden ab dem 2. Oktober geschlossen. Die große Wiedereröffnung findet direkt am 4. Oktober statt.

Seit Tagen prangert auf der Homepage des Elektronikmarkt-Riesen die Mitteilung: „MEDIA MARKT SCHLIESST!“. Der Schreck war groß. Man sieht bereits Bilder von Massenentlassungen. Eine Flut von Arbeitssuchenden, wie bei der Schleckerpleite 2012, geistert vor dem inneren Auge herum.
Es handelt sich jedoch bloß um eine, zugegeben sehr geschickte, Werbeanzeige. Die „Schließung“ bezieht sich nämlich nur auf 2. Oktober und selbstverständlich auch auf den 3. Oktober. Die Mediamarktfilialen werden nach dem Tag der Deutschen Einheit wieder ihr reguläres Geschäft aufnehmen.
Die Kurzzeitige Schließung dient jedoch nicht alleine dem Werbezweck. Am zweiten Oktober werden die Angestellten hinter verschlossenen Türen, ihre Märkte auf Freitag den 4. Oktober vorbereiten. Die „Neueröffnung“ am Ende der Woche wird hierbei von Filiale zu Filiale verschieden ausgestaltet. Allen gemeinsam sind lediglich bis zu zehn Neueröffnungs-Aktions-Artikel. Ansonsten muss man sich am Freitag auf Überraschungen bereit machen, die von der Phantasie des jeweiligen Filialleiters und seines Teams abhängen.

Dies ist nicht die erste große ungewöhnliche Werbeaktion des Elektronik-Marktes, die großes Aufsehen erregte. Viele werden sich noch an das diesjährige Torwandschießen erinnern. Hierbei konnte der gesamte Rechnungsbetrag durch einen Treffer an der Torwand wiedererlangt werden. Auch denkwürdig ist, die Kassenbon-Lotterie. Kunden mit der richtigen Ziffernfolge auf ihrem Kassenbon bekamen einen Einkaufsgutschein über die gesamte Summe, also quasi ihren Einkauf geschenkt. Problematisch an diesen Aktionen waren die mitunter dreisten Methoden der Kunden, die hochpreisige Produkte einkauften, ihr Glück versuchten und im Verlustfall die Ware einfach zurückgaben. Hier stellten sich einige Filialleiter quer und verweigerten den Umtausch. Eine verständliche Reaktion. Jedoch auch ein Verhalten, dass einigen Kunden sauer aufgestoßen sein dürfte.
Bei ihrer neusten Werbeaktion braucht Media Markt Situationen nicht zu befürchten. Daher ist die Werbeaktion nicht so „mutig“, wie sie auf den ersten Blick scheint. Die angebliche Schließung von Mediamarkt wird allerdings viele aufhorchen lassen. Ein gelungener Werbegag. Im Übrigen wird, neben allen 254 Filialen deutschlandweit, auch der Onlineshop unter www.mediamarkt.de geschlossen. Mediamarkt – ich doch nicht blöd -


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PortalDerWirtschaft, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 314 Wörter, 2400 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Redaktion PDW lesen:

Redaktion PDW | 09.10.2013

Blitzmarathon 2013 alle Radarfallen 10.10.2013 +11.10.2013

Insgesamt wird es an ca. 8600 Stellen Geschwindigkeitskontrollen geben, 14.700 Polizisten werden dafür abgestellt, zusätzlich weitere Helfer der Ordnungsämter. Wo Radarfallen aufgebaut werden sollen, konnte jedes Bundesland für sich entscheide...
Redaktion PDW | 18.09.2013

BRD lieferte Rohstoffe für Syriens Giftgas

Während des Kalten Krieges lagerten sowohl die USA, als auch Russland, große Mengen des Kampfstoffes ein. Der Irak setzte im ersten Golfkrieg Sarin gegen Syrien und die eigene Bevölkerung ein. 1995 erlangte die Aum-Sekte traurige Bekanntheit, als ...
Redaktion PDW | 18.09.2013

Marcel Reich-Ranicki ist tot

Marcel Reich-Ranicki ist heute im Alter von 93 Jahren in Frankfurt verstorben. Frank Schirrmacher, Herausgeber der FAZ, meldete dies via Twitter. „Wir trauern alle… Noch vor zwei Stunden habe ich ihn besucht.“ Im März 2013 gab Marcel Reich-Ran...