info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QGroup GmbH |

QGroup präsentiert Best of Hacks: Highlights August

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nachdem im Juli auffallend viele Videospieleentwickler ins Fadenkreuz der Hacker geraten, ist im August nur ein nennenswertes Opfer in dieser Branche zu verzeichnen: League of Legends. 120.000 Accounts wurden dort geknackt. Der Großteil der Angriffe im...

Frankfurt am Main, 02.10.2013 - Nachdem im Juli auffallend viele Videospieleentwickler ins Fadenkreuz der Hacker geraten, ist im August nur ein nennenswertes Opfer in dieser Branche zu verzeichnen: League of Legends. 120.000 Accounts wurden dort geknackt. Der Großteil der Angriffe im August ist jedoch politisch motiviert und trägt bei Twitter die Hashtags #OpEgypt und #OpSyria. Besonders hart traf es chinesische Webseiten, die nach einem Angriff auf die Server des Landes für mehrere Stunden gänzlich aus dem World Wide Web verschwanden.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt OpenX-Benutzer, dass die AD-Server wegen der Installation eines Backdoors im Archiv 2.8.10gefährdet sind.

Ein weiteres Opfer der Syrian Electronic Army ist diesmal Channel 4. Ziel des Angriffs ist dessen Blog (Channel4.com/blogs), der defaced wird.

RedHack Collective hackt die Instanbul Metropolitan Municipality, Water and Sewerage Administration und stiehlt die gesamte Datenbasis.

Die politisch motivierte Hackergruppe Syrian Electronic Army (SEA) hackt den Content-Empfehlungsdienst Outbrain. So kann die SEA Inhalte auf die Websites von CNN, der Washington Post und des Time Magazine einschleusen. Wie Outbrain in seinem Blog darstellt, gelingt der Angriff durch eine Phishing-Mail, die an alle Mitarbeiter des Unternehmens geschickt wurde.

Googles Entwickler bestätigen den ersten Fall eines Angriffs, der eine kryptographische Angreifbarkeit im Android-System ausgenutzt hat. Diese Aufdeckung ist die erste offizielle Bestätigung der Angreifbarkeit Androids.

In Zusammenhang mit der Eskalation der Gewalt in Ägypten hat das Hackerkollektiv Anonymous folgende ägyptische Webseiten attackiert: National Bank of Egypt, State Information Service, Ministry of Foreign Affairs, Supreme Constitutional Court of Egypt, Ministry of Information, Center of Information and Decision Support Cabinet, Egyptian Armed Forces.

Miss Teen USA, Cassidy Wolf, ist das jüngste Opfer von "sextortion": Unbekannte hacken sich in die Webcam ihres Computers, stehlen Nacktfotos und versuchen sie zu erpressen.

China wird nach eigenen Angaben Opfer des bislang größten Hackerangriffs. Die massive Attacke legt die Server des Landes für zwei Stunden lahm, teilt das chinesische Internet-Netzwerk-Informationszentrum mit. Dabei handelt es sich um sogenannte DDoS-Attacken, bei denen Server durch massenhafte gleichzeitige Anfragen überlastet werden. Betroffen sind alle Adressen mit der Domain .cn. Einen Verantwortlichen für die Angriffe benennt das Informationszentrum nicht.

Die Identitätsverwaltungsplattform DigiD, verwendet von der niederländischen Regierungsagentur zur Identitätsüberprüfung der niederländischen Bevölkerung, wird von einer DDoS-Attacke getroffen.

Der Twitter-Account von Fußball-Nationalspieler Mario Götze wird gehackt. Auf der offiziellen Seite des Mittelfeldprofis vom FC Bayern München wird Götze als "Vollzeitverräter" ("Full time traitor") bezeichnet, und diverse Einträge feiern den Halbfranzosen Marouane Chamakh vom englischen Erstligisten Crystal Palace.

Die Emory University in Atlanta gibt zu, eine Hackerattacke erlitten zu haben und fordert die Besitzer der Onlineaccounts auf, ihr Passwort zu ändern. Potenziell sind 40.000 Nutzer betroffen.

League of Legends, eines der weltweit beliebtesten Online-Videospiele mit mehr als 70 Millionen registrierten Nutzern, wird gehackt. Die Hacker stehlen rund 120.000 verschlüsselte Kreditkartennummern, Passwort-Hashes, Benutzernamen und E-Mail-Adressen.

Im Namen von OpEgypt greift das Hackerkollektiv TurkishAjan PizzaHut in Spanien und Malta an und stiehlt persönliche Informationen von 7.000 Nutzern.

Die Server der Piratenpartei werden aufgrund eines Durchsuchungsbefehls der Staatsanwaltschaft Darmstadt auf richterliche Anordnung hin abgeschaltet. Davon betroffen sind die Webseite der Piratenpartei Deutschland sowie der Landesverbände Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen (zeitweise) und Saarland. Außerdem können die Mailserver und viele weitere IT-Dienste zeitweise nicht angeboten werden. Die Ermittlungen richten sich dabei nicht gegen die Piratenpartei, sondern gegen unbekannte Nutzer der IT-Angebote und den Inhalt eines sogenannten Piratenpads. Nach Angaben der Ermittlungsbehörden sei darüber ein SSH Key veröffentlicht worden, der zu einem Angriff auf einen Server des französischen Energiekonzerns EDF verwendet wurde. Das Ziel der Untersuchungen sei es, die Motive für den Angriff zu ergründen. Die Tragweite und der Schaden durch das Abschalten der Webseite zwei Tage vor der Bürgschaftswahl für die Piratenpartei ist enorm.

Hotmail lässt mehr als 10.000 Konten sperren, nachdem Hacker die Passwörter geknackt haben. Wie viele E-Mail-Konten bei Yahoo und bei Googles E-Mail-Sparte Gmail betroffen sind, ist zunächst unklar. Ein Vertreter von Gmail spricht von einer 'kleinen Zahl', bei Yahoo ist von einer 'begrenzten Anzahl' die Rede.

Hotmail, Yahoo und Gmail erklären: Die Zugriffe auf die persönlichen Daten kommen nicht durch Lücken in den Sicherheitsprogrammen zustande, sondern durch so genanntes 'Phishing'. Dabei werden Nutzer etwa mit betrügerischen E-Mails zur Preisgabe geheimer Daten gebracht.

New York Times, Twitter und die Huffington Post werden offenbar Opfer gezielter Hacker-Angriffe. Syrische Assad-Sympathisanten übernehmen zeitweise die Kontrolle über den australischen Domainverwalter Melbourne IT und starten ihre Angriffe von dort aus. Unterstützer des syrischen Staatschefs Baschar al-Assad haben die Internetseite der 'New York Times' für mehrere Stunden lahmgelegt. Die Hackergruppe Syrian Electronic Army übernimmt die Verantwortung. Es gehe darum, Organisationen zu treffen, die Assad feindlich gesinnt seien. Neben der New York Times waren auch der Kurznachrichten-Dienst Twitter sowie das Online-Medium Huffington Post betroffen.

DigitalOcean, ein Cloud Hosting Service Provider, wird Opfer einer DDoS-Attacke.

OpSyria hackt Website von World Wrestling Entertainment und lässt diese abstürzen.

Der offizielle Twitter- und Facebook-Account von Tahrir News, der populärsten ägyptischen Zeitung, wird gehackt. Die Hacker benutzen den Account, um falsche Informationen preiszugeben.

Der Cyberkrieg zwischen Indien und Pakistan kennt auch für Forschungsinstitute keine Gnade. Infected Green, ein pakistanischer Hacker, hackt sich in das India National Brain Center und stellt die Datenbank von Pastebin ab.

Die Hackergruppe, Colombian Hackers hijacks, knackt den Twitter-Account von Francisco Estrupinan, kolumbianischer Ministerpräsident für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 840 Wörter, 6798 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QGroup GmbH lesen:

QGroup GmbH | 16.09.2016

QGroup präsentiert Best of Hacks: Highlights Juli 2016

Frankfurt am Main, 16.09.2016 - Politische Motive stehen auch im Juli bei zahlreichen Hackingattacken in Vordergrund. Im Südosten Asiens gibt es aufgrund territorialer Meinungsverschiedenheiten um Inseln im südchinesischen Meer gleich mehrere Opfer...
QGroup GmbH | 19.08.2014

IT-Sicherheitshersteller QGroup präsentiert: Best of Hacks Juli 2014

Frankfurt am Main, 19.08.2014 - Der Juli ruft wie auch im Juni Hacktivisten auf den Plan, die hauptsächlich unter der Flagge von #OpWorldcup und #OpSaveGaza operieren. In diesem Zuge werden etliche Regierungswebseiten und -server angegriffen, den wo...
QGroup GmbH | 19.08.2014

IT-Sicherheitshersteller QGroup präsentiert: Best of Hacks Juni 2014

Frankfurt am Main, 19.08.2014 - Der Trend hält an, es ist Sommer und die Hacker sind anderweitig beschäftigt. Auf Hacktivisten trifft dies allerdings nur bedingt zu. Denn auch wenn große Unternehmen wie Evernotes gehackt werden, ist es doch das Mo...