info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Comstylz Records |

Harbour Sounds Closing 2013 - Lee Van Dowski gibt Debüt im Düsseldorfer Medienhafen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Closing Event mit namhaften Sponsoren

Die erfolgreiche Event-Reihe "Harbour Sounds" unter der Regie von Alexander Walter und Marc Noehlen (Comstylz Records) geht diesen Herbst in die 4. Runde. Ein weiteres Mal können sich Freunde der gepflegten Deep House- und Tech House auf ein neues Gesicht im Düsseldorfer Medienhafen freuen. Mit Lee Van Dowski konnte das Label eine Koryphäe der Szene für seine Veranstaltung begeistern. Am 30. November heißt es dann, kurz vor der Vorweihnachtszeit noch einmal den Dancefloor zum Glühen zu bringen. Die Initiatoren Alexander Walter und Marc Noehlen



Comstylz Records würdigt Harbour Sounds mit krönendem Abschluss

Der Düsseldorfer Medienhafen hat im letzten halben Jahr als Event-Location zu neuem Glanz zurückgefunden. Das belegt auch die Entwicklung der Veranstaltungsreihe "Harbour Sounds" des Labels Comstylz Records. Seit der ersten Ausgabe des Events ist die Teilnehmerzahl stetig gestiegen, was nicht zuletzt auf die prominente Besatzung an bekannten Künstlern zurückzuführen ist. Und auch am 30. November 2013 dürfen sich Dancefloor-Puristen zu den Klängen minimalistischer Techno-Sounds bewegen und authentische Hafenluft schnuppern, bevor sich am nächsten Morgen die Vorweihnachtszeit ankündigt. Für eine treibende Nacht sorgt nicht zuletzt der Geschichtenerzähler unter den DJs, Lee Van Dowski.



Lee Van Dowski - "Es ist wichtig für mich, eine Geschichte zu erzählen"

Der in Frankreich geborene DJ war nur bedingt ein Kind seiner Zeit. Anstatt mit der Welle zu schwimmen und sich dem Rock bzw. der Hip Hop-Szene zu verschreiben, nahm sich Lee Van Dowski ein Beispiel an seinem Stiefvater und verschrieb sich der elektrischen Musik. Bereits 1993 besuchte das bis dato noch unbeschriebene Blatt mit einem Freund eine Raver-Party im südlichen Frankreich. Völlig überwältigt von dem einzigartigen und gewaltigen Soundsystem beschloss Lee Van Dowski sich als vollwertiges Mitglied in der Techno-Szene zu beweisen. Sein Weg führte ihn daraufhin nach Genf, wo er seinen Lebensunterhalt unter anderem in einem Musik-Geschäft in Lausanne verdiente. Die Zeit in Lausanne kam ihm zugute, da er zusehends ein Blick für die Details der Musikproduktion elektronischer Sounds gewann indem er sich intensiv mit den verschiedenen Samples, Drum Machines und Synthesizer beschäftigte. Nach und nach entwickelte Lee Van Dowski seine eigene Vorstellung für den optimalen elektronischen Klang-Mix. "Ich möchte mich selbst überraschen. Ich möchte gern einen langen, weichen und danach einen radikalen Mix spielen. Es ist wichtig für mich, eine Geschichte zu erzählen." Als erfolgreicher Künstler des Cadenza Labels spielt der DJ mittlerweile auf den größten Schauplätzen der elektronischen Musik. Nun hat ihn der Weg auch in den Düsseldorfer Medienhafen geführt, wo er seine Künste willigen Tanzwütigen im Event-Zentrum der rheinischen Hauptstadt zum Besten gibt.



Von Ushuaïa Ibiza über Zürich nach Düsseldorf

Als erfolgreicher Künstler des Cadenza Labels spielt der DJ mittlerweile auf den größten Schauplätzen der elektronischen Musik wie zum Beispiel das Ushuaïa Ibiza Beach oder das Amnesia auf Ibiza. Nun hat ihn der Weg auch in den Düsseldorfer Medienhafen geführt, wo er seine Künste willigen Tanzwütigen im Event-Zentrum der rheinischen Hauptstadt zum Besten gibt.



Einen ersten musikalischen Vorgeschmack bietet sein aktueller Track "The Rift Valley"



Mehr über Lee Van Dowski gibt es unter anderem auf seiner offiziellen Facebook-Seite.



Local Heroes an Board

Auch die Comstylz Künstler Mano, MakSim und B-Funk sind bei der Harbour Sounds Closing Veranstaltung mit dabei und lassen sich Lee´s Auftritt nicht entgehen. Musikalisch wird die Veranstaltung ein Genuss für Liebhaber elektronisscher Musik. Die Local Heroes bedanken sich zudem auch noch mal für den tollen Support.



Prominente Besetzung im Background

Nicht nur vor dem Mischpult, sondern auch im Background-Bereich ist das Event des Labels Comstylz Records prominent aufgestellt. Zahlreiche namhafte Sponsoren aus dem Wellness Beauty und Lifestyle Bereich haben sich für die Harbour Sounds zusammengefunden, um für eine unvergessliche Veranstaltung zu sorgen, darunter Porters Steakhouse, Schwarzmarkt Grevenbroich - Kleidung & Accessoires, Liquirette - Webshop für E-Zigaretten, LED Solution Systems - Infoshop für LED Umrüstung, Krehaartiv Friseure und Welcome Sun Sonnenstudios Özbek. Weitere Sponsoren werden folgen.



Nachfolgend sind noch einmal alle relevanten Daten zu der Veranstaltung aufgelistet:



Was: Harbour Sounds Closing 2013 mit Lee Van Dowski - Mano - MakSim - B-Funk



Wo: NOMI MC / Düsseldorfer Medienhafen



Wann: 30. November 2013 ab 22:00 Uhr



Wer: Lee Van Dowski (Cadenza/Rekids/Mobilee) - Mano (bedroomrecords09/Logo Music Records/Comstylz) - MakSim (Comstylz/120bpmundaufwaerts) - B-Funk (Red Room/Comstylz)



Harbour Sounds 2013 mit freundlicher Unterstützung von:

Schwarzmarkt, Porters Steakhouse, Liquirette, Led Solution Systems, Krehaartiv, Welcome Sun Özbek



Mit bestem Dank an SMAG und TONIGHT!



Weitere Informationen zur Veranstaltung:

www.harbour-sounds.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Alexander Walter (Tel.: 02214367830), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 751 Wörter, 5713 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Comstylz Records lesen:

Comstylz Records | 27.10.2014

werliebt die Fünfte!

werliebt | November Event Wer in Düsseldorf in der Clubszene unterwegs ist, dem dürfte die Eventreihe werliebt mittlerweile ein Begriff sein. Nach der letzten Kooperationsveranstaltung mit dem Label "Dantze" aus Berlin, besinnen sich die Macher zu ...
Comstylz Records | 14.03.2014

'Spirit of Time" - neue Single von Marc Ullrich

Elektronische Musik - kein Spartendenken - kein Stylemonopolismus Marc Ullrich lässt seiner Begeisterung für Tonalität gerne freien Lauf. In seinen bisherigen Veröffentlichungen greift er auf seine Roots zurück und verwebt diese mit aktuellen Cl...