info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eco Forestry AG |

Eco Forestry AG für mehr Aufmerksamkeit für die kritische Situation der Tropenwälder

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Eco Forestry AG als europäisches Tochterunternehmen der Dominikanischen NorEco Forestry s.r.l. zeigt sich enttäuscht über die öffentliche Wahrnehmung des 'Tages der Tropenwälder"

Bereits am 14.09.2013 wurde der "Tag der Tropenwälder" zum 24. Mal ausgerufen. Der Tag der Tropenwälder findet seit 1989 jedes Jahr am 14. September, dem Geburtstag des Amazonas-Forschers Alexander von Humboldt, statt. Der Aktionstag soll auf die drohende Zerstörung der Regenwälder aufmerksam machen. Nach Auffassung der Eco Forestry AG gelingt die nicht in gewünschtem Maße.



Der Sprecher, der europäischen Division der Gesellschaft kritisiert die mangelnde Wahrnehmung und die fehlende mediale Präsenz des Themas in der Öffentlichkeit. Das Unternehmen regt an, willkürlich ausgewählte Personen nach dem "Tag der Tropenwälder" zu befragen. Wahrscheinlich haben weniger als 1% der Bevölkerung diesen Tag mit seinen enorm wichtigen Themen wahrgenommen. Selbst das Bundesumweltministerium erwähnt den "Tag der Tropenwälder" nur mit einem Satz und verweist den Besucher auf die Seiten des WWF.



"Das ist zu wenig", so die Meinung der Eco Forestry AG. "Die aktuell veröffentlichten Zahlen sind alarmierend. Der Handel mit illegal geschlagenem Edelholz hat ein erschreckendes Ausmaß erreicht. Nach neuesten Schätzungen beträgt das jährliche Umsatzvolumen bis zu 75 Milliarden Euro. Etwa 13 Millionen Hektar Wald werden so jährlich zerstört. Das entspricht in etwa der Fläche Griechenlands. Tropenwälder sind davon in erster Linie betroffen" teilt der Sprecher der Eco Forestry AG mit. "Es gilt wirksame Methoden zu erarbeiten, die den Handel mit illegal geschlagenem Edelholz weiter eindämmen. Unser Unternehmen möchte sich dafür einsetzen, dass es in den kommenden zu einer Allianz von Gesellschaften kommt, die sich, ebenso wie wir, mit legalem und zertifiziertem Edelholzanbau oder Edelholzhandel deutlich von der Masse abheben." "Dieser Thematik wird sich unser Haus in den kommenden Jahren verstärkt widmen" so der Sprecher der Eco Forestry AG weiter.



Die NORECO Forestry s.r.l. ist spezialisiert auf den Anbau und die Aufzucht des Edelholzes Mahagoni, insbesondere der Sorte Swietenia Macrophylla, dem "echten" Mahagioni. Die Gesellschaft bewirtschaftet in der Dominikanischen Republik mehrere Plantagen zur Aufzucht des wertvollen Rohstoffes Mahagoni. Die Permakultur-Plantagen sind in der dominikanischen Republik angelegt, somit gewährleisten wir den ökologischen Anbau und die Verwertung genau dort, wo der Rohstoffbedarf gegeben ist. Die Dominikanische Republik ist weltweit der drittgrößte Abnehmer für Mahagoniholz. Teure und ökologisch bedenkliche Holztransporte fallen nicht an.

Darüber hinaus arbeitet die NORECO Forestry s.r.l. sehr eng mit den Behörden der dominikanischen Republik zusammen und produziert ausnahmslos legales und zertifizierte Mahagoniholz. Jeder einzelne Mahagonibaum auf den gesellschaftseigenen Plantagen ist durch die Behörden erfasst und verfügt bei der Ernte über eine entsprechende Schlaggenehmigung.

Die Tochtergesellschaft ECO Forestry AG vertritt die Gesellschaft in Europa und ist in Zug/CH und Frankfurt am Main ansässig.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Gunther Juleit (Tel.: 069-38079258-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 439 Wörter, 3367 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema