info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mercury |

Mercury übernimmt Systinet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 2.5)


Kombinierter Einsatz von Mercury- und Systinet-Technologien optimiert die messbaren Geschäftsergebnisse von SOA-Projekten und -Anwendungen


Unterhaching/München, 03. Februar 2006 – Mit Wirkung zum 31. Januar 2006 hat die Mercury Interactive Corporation (OTC: MERQ) die Akquisition der Systinet Corporation abgeschlossen. Bereits am 9. Januar hatte das Unternehmen bekannt gegeben, eine entsprechende definitive Vereinbarung unterzeichnet zu haben. Mit dieser Übernahme stärkt Mercury seine Position als weltweiter Marktführer im Bereich Business Technology Optimization (BTO) erheblich. Denn Systinet gilt branchenweit als einer der innovativsten und umsatzstärksten Anbieter von Software-Produkten und Dienstleistungen, die Unternehmen zu einer zentralen Lenkung und einem Lifecycle-Management von Service-orientierten Architekturen (SOAs) verhelfen.

Die Produkte von Systinet bieten Kunden ein Aufzeichnungssystem, mit dem sich die für den Erfolg von SOA-Projekten erforderliche Transparenz, Kontrolle, Qualität und Integrität gezielt sicherstellen lässt. Im Zusammenspiel mit den Lösungen von Mercury BTO Enterprise liefern sie Unternehmen das Rüstzeug, um in jeder Phase der Software-Entwicklung und -Nutzung die Qualität, Performance und Verfügbarkeit aller IT-gestützten Geschäftsdienste von Service-orientierten Systemarchitekturen zu maximieren.

Mercury plant, die Produkte von Systinet so in das vorhandene Lösungsportfolio einzubinden, dass Kunden die Geschäftsrisiken von SOA-Initiativen drastisch minimieren können. Die Kombination von Mercury- und Systinet-Technologien eröffnet gleich auf vielen Ebenen wichtige Vorteile: Unternehmen profitieren von SOA-Projekten mit planbaren und einheitlichen Ergebnissen. Zudem realisieren sie genau jenes hohe Maß an IT-Kontrolle und -Transparenz, das für ein reibungsloses Wiederverwenden von Applikationsdiensten unabdinglich ist. Und nicht zuletzt sorgen Mercury- und Systinet-Produkte gemeinsam dafür, dass SOA-Anwendungen funktional einwandfrei laufen sowie mit maximaler Ausfallsicherheit und kurzen Antwortzeiten bereitstehen.

Über Mercury
Mercury (OTC: MERQ) weltweit führender Anbieter von Business Technology Optimization (BTO) Software, unterstützt Unternehmen bei der Optimierung des Business Value von IT. Das 1989 gegründete Unternehmen mit Niederlassungen weltweit zählt heute zu einem der größten Enterprise Software Unternehmen. Das Angebot von Mercury umfasst Software und Services für IT Governance, Application Delivery und Application Management, mit denen Unternehmen die Qualität, Performance und Verfügbarkeit von Applikationen erhöhen, die Problemlösung verbessern und gleichzeitig ihre IT-Projekte, Risiken und Kosten sowie die Einhaltung gesetzlicher Richtlinien im Griff behalten können. Technologien und Dienstleistungen zahlreicher internationaler Partner ergänzen das BTO-Lösungsangebot von Mercury. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mercury.com.

Über Systinet
Systinet ist einer der führenden Anbieter von Grundlagentechnologien, mit denen IT-Organisationen ihre SOA-Systeme kontrolliert lenken und ihre Applikationen über den gesamten Software-Lebenszyklus hinweg managen können. Mit standardbasierenden Produkten wie Systinet Registry und Systinet Policy liefert das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen seinen Kunden effektive Instrumente, um binnen kürzester Zeit den Nutzwert von IT-Investitionen vollständig auszuschöpfen, die Interoperabilität heterogener Systeme sicherzustellen sowie Geschäftsprozesse und Informationstechnologien perfekt aufeinander abzustimmen. So kommen Anwender dieser Produkte also in den Genuss eines einfachen, schnellen und auf bewährten Spezifikationen beruhenden Verfahrens, mit dem sie die Reaktionsfähigkeit ihrer IT und die Wiederverwendbarkeit vorhandener Software-Bausteine drastisch steigern. Das Resultat sind SOA-Projekte, die eine vorbildliche Investitionsrendite entfalten.

Pressekontakt:

Mercury Interactive GmbH
Edith Krieg
Ottobrunner Str. 43
82008 München-Unterhaching
Tel.: (089) 614 68-0
Fax.: (089) 614 68-160
E-Mail:
ekrieg@mercury.com


Harvard Public Relations
Kathrin Geisler
Michaela Groß
Implerstr. 26
81371 München
Tel.: (089) 53 29 57-0
Fax: (089) 53 29 57-888
E-Mail:
kathrin.geisler@harvard.de
michaela.gross@harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sanja Dedic, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 383 Wörter, 3512 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mercury lesen:

Mercury | 18.07.2006

SAP AG setzt auf Business Technology Optimization von Mercury für Portal-Optimierung

Mit mehr als 32.000 Kunden in über 120 Ländern hat sich SAP als die weltweite Nummer drei unter den unabhängigen Software-Herstellern etabliert. Vor kurzem hat das Unternehmen ein neues Web-Portal eingeführt, um seine mehr als 35.000 Mitarbeiter ...
Mercury | 26.06.2006

News Alert

Die Welt zu Gast bei Freunden - aber wo bleibt Brasilien? Auf dem Rasen haben die südamerikanischen Ballzauberer in der Vorrunde wenig Glanz versprüht und noch viel schlechter sieht es mit der ESPN-Fußball-Site des amtierenden Weltmeisters aus: Si...
Mercury | 19.06.2006

Jubiläumsveranstaltung findet in Las Vegas statt:BTO Marktführer lädt im November zur 10. Mercury World

Unterhaching/München, 19. Juni 2006 – Die weltweite Anwenderkonferenz der Mercury Interactive Corporation (OTC: MERQ) findet in diesem Herbst in Las Vegas statt: Der globale Marktführer von Business Technology Optimization (BTO) Software lädt Kun...