info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Evenementenhal Venray |

Baumesse Venray lädt ins Nachbarland:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 3.7)


Interessantes „Auswärtsspiel“ für deutsche Bauunternehmen


Venray/Niederlande, Oktober 2013. Innovative Technologien vorstellen, bestehende Beziehungen ausbauen und neue Kontakte knüpfen: Die Baumesse Venray vom 5. bis 7. November 2013 ermöglicht einen intensiven Austausch zwischen Ausstellern und Fachpublikum – und das in internationaler Atmosphäre. Rund 80 Aussteller präsentieren sich und ihre Innovationen in den Messehallen an der deutsch-niederländischen Grenze. Frank Coolen Machines aus dem niederländischen Heythuysen bei Leudal wird in diesem Jahr zum ersten Mal vertreten sein. „Wir erwarten, dass wir in Venray sowohl mit bestehenden als auch mit neuen Kunden intensiv ins Gespräch kommen. Und auch Kooperationen, die sich mit deutschen Betrieben ergeben, stehen wir offen gegenüber,“ so Geschäftsführerin Jacqueline Coolen.

Das Unternehmen, das seit 25 Jahren Werkzeuge, Maschinen und Sicherheitsbekleidung für Baubetriebe und professionelle Heimwerker liefert, möchte auf der Messe einen Querschnitt seiner Produktpalette präsentieren. „An unserem Stand werden unter anderem Hochdruckreiniger, Maschinen für die Holz- und Metallbearbeitung, Schweiß- und Schneidetechniken sowie Sicherheitsschuhe vorgeführt“, erläutert Coolen. „Außerdem zeigen wir einen Film über unseren Betrieb, damit die Besucher auch einen Blick hinter die Kulissen werfen können.“

Insgesamt erwarten die Veranstalter bei der dritten Ausgabe der Baumesse Venray 10.000 Fachbesucher. 2011 und 2012 konnte die Baumesse bereits mehrere deutsche Teilnehmer begrüßen, die sich mit niederländischen Bauunternehmern, Produzenten, Architekten, Facilitymanagern und Verantwortlichen aus Städten und Gemeinden austauschten. „Gerne möchten wir das 2013 noch intensivieren“, betont Theo Schennink, Geschäftsführer der Messe Venray. „Die Grenznähe des Messestandortes und die internationale Ausrichtung der Aussteller schafft ein optimales Umfeld für neue Partnerschaften zwischen deutschen und niederländischen Unternehmern oder Entscheidungsträgern.“

Das Publikum erhält eine offizielle Einladung von einem der Aussteller oder kann mit einem Auszug aus dem Handelsregister vor Ort Tickets erwerben. Die Baumesse Venray ist an allen drei Veranstaltungstagen von 14 bis 22 Uhr geöffnet. Informationen für deutsche Aussteller und Besucher stehen online auf http://www.messe-venray.de/beurzen/view/151/baumesse-venray zur Verfügung.

Kontaktdaten Messe Venray:
De Voorde 30
5807 EZ Venray (Abfahrt Oostrum)
Niederlande

Telefon: +49 (0)2151 - 98698 - 21 (Ausstellerservice Deutschland)
Fax: +49 (0)2151 - 98698 - 13
E-Mail: info@messe-venray.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Maike Schober, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 217 Wörter, 1833 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Evenementenhal Venray


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Evenementenhal Venray lesen:

Evenementenhal Venray | 07.10.2013

TIV Venray will mit Grenznähe punkten:

Nach 2011 und 2012 findet die Messe in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt. 132 Aussteller haben sich bisher angemeldet. Die meisten von ihnen sind auf die Be- und Verarbeitung von Metallen oder auf Antriebstechnik spezialisiert. Zudem werden a...