info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Universität Hamburg |

Der mobile Kunde: Strategische Implikationen des Mobile Banking für Kreditinstitute

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


– Vortrags- und Diskussionsveranstaltung –


Mobile Banking, Abwicklung von Bankgeschäften über mobile Endgeräte wie Handys, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Eine Studie der Uni Hamburg belegte kürzlich diesen Trend. Strategische Implikationen dieser Entwicklung werden jetzt durch die Autoren im Rahmen einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung vorgestellt.

Das Angebot kundengruppenspezifischer „Mobile Banking“-Dienste gewinnt für Kreditinstitute in Deutschland zunehmend an strategischer Bedeutung. Belegt wird diese These durch die Ergebnisse der Studie „The Mobile Commerce Prospects: A Strategic Analysis of Opportunities in the German Banking Sector“. Die Studie ist Teil des branchenübergreifenden Forschungsprojektes „Perspektiven des Mobile Commerce in Deutschland“, das unter der Leitung von Dr. Stephan Buse am Arbeitsbereich Internationales Management der Universität Hamburg durchgeführt wird.

Um fundierte Handlungsempfehlungen bezüglich des Einsatzes mobiler Bankdienste aussprechen zu können, haben die Autoren Dr. Stephan Buse und Dipl. Kfm. Rajnish Tiwari umfangreiche empirische Untersuchungen sowohl auf der Unternehmens- wie auch der Kundenseite durchgeführt. Dabei wurden die „Mobile Banking“-Angebote und Geschäftsmodelle nationaler sowie internationaler Kreditinstitute den Nutzungs- und Zahlungsbereitschaften unterschiedlicher (potenzieller) Kundengruppen gegenübergestellt.

Die beiden Autoren laden Interessenten am Donnerstag, den 02.03.2006 zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in Räumlichkeiten der Universität Hamburg ein, in der die Ergebnisse der Studie vorgestellt werden. Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Kreditinstitute, Unternehmensberatungen, Technologie-Unternehmen sowie Telekommunikationsfirmen, die mobile (Finanz-)Dienstleistungen für ihre Kunden entwickeln bzw. anbieten wollen. Der Workshop setzt sich zum Ziel, zur Markt- bzw. Kundenorientierung mobiler Finanzdienstleistungen beizutragen.
Interessenten können sich bis zum 17.02.2006 verbindlich anmelden. Alle relevanten Informationen zu der Veranstaltung finden sich unter:
Weitere Informationen: http://www1.uni-hamburg.de/m-commerce/banking/workshop/

Für Rückfragen:
Rajnish Tiwari
Universität Hamburg
Arbeitsbereich Internationales Management
Tel.: (040) 428 38-77 90
E-Mail: Rajnish.Tiwari@uni-hamburg.de

Web: http://www1.uni-hamburg.de/m-commerce/banking/workshop/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rajnish Tiwari, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 215 Wörter, 2023 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Universität Hamburg lesen:

Universität Hamburg | 03.03.2006

Workshop in Hamburg sieht positive Zukunftsperspektiven für Mobile Banking

Hamburg (3. März 2006): Im Rahmen eines Workshops diskutierten Experten über die Zukunftsperspektiven, Erfolgsaussichten und Risiken des „Mobile Banking“. Die Veranstaltung mit dem Titel „Der Mobile Kunde: Strategische Implikationen des Mobile B...
Universität Hamburg | 13.02.2006

Mobile Banking Workshop in Hamburg

Hamburg (13. Feb. 2006): Die beiden Autoren der kürzlich abgeschlossenen „Mobile Banking“-Studie der Universität Hamburg laden Interessenten zu einem „Mobile Banking Workshop“ ein. Der Workshop „Der mobile Kunde: Strategische Implikationen des...