info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm |

SRH-Logistiker unter den Besten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
4 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


„Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Sie in diesem Jahr äußerst erfolgreich an Deutschlands größtem Wissenswettbewerb für Logistikstudenten teilgenommen haben. Sie konnten bei „Logistik Masters“ mindestens 80 Prozent der maximalen Punktzahl erreichen und gehören damit zu den Top-Logistikstudenten 2013.“ Mit diesen Worten der Initiatoren Dachser und der VerkehrsRundschau des so genannten „LOGISTIK MASTERS“, Deutschlands größtem Wissenswettbewerb für Logistikstudenten, erhielten die drei SRH-Logistik-Studenten Benedikt Birner, Fabian Görres und Lars Thiessen aus dem 5. Semester die Nachricht, dass sie sich unter den letzten 312 Top-Logistikstudenten der rund 1.500 Teilnehmer gesichert haben. Die drei gehören damit zur absoluten Spitzengruppe von Studierenden im Bereich Transport, Logistik und Supply Chain Management.

Um dort hinzukommen, war es ein langer Weg. Während der Monate Februar bis August wurden den drei monatlich Fragebögen mit jeweils 10 Fragen zugesandt. „Aufmerksam auf den Wettbewerb wurden wir durch unseren damaligen Professor. Er teilte uns im Wintersemester 2012 mit, dass schon lange kein SRH-Student mehr an diesem Wettbewerb teilgenommen hat. Also haben wir uns spontan dazu entschieden es zu versuchen“, sagte Benedikt Birner. „Unsere Motivation war es unser Wissen zu testen, die Herausforderungen anzunehmen, neue Kontakte zu knüpfen und außeruniversitäres Engagement zu beweisen“, fügte Lars Thiessen hinzu. Die Fragen reichten von einfachem Grundlagenwissen über die allgemeine Logistik über spezielle Länderfragen bis hin zu den sogenannten Masterfragen, die auch den Dozenten Kopfzerbrechen bereitet hätten, berichten die drei. „Es mussten einige Nachtschichten zum Beantworten eingelegt werden, um das Studium nicht zu vernachlässigen.“ Neben der Recherche in Fachbüchern, Studienbriefen und im Internet haben die SRH-Studenten auch einige ihrer Professoren aktiviert und um kleine Tipps am Rande gebeten.

Der Wettbewerb hat die Logistiker auch persönlich weitergebracht: „Durch die Veröffentlichung im Recruiting-Katalog haben wir die Chance von Unternehmen entdeckt zu werden. Weiterhin konnten wir so neue Herausforderungen bewältigen. Sollten Unternehmen Interesse haben mit uns Kontakt aufzunehmen, können diese das gerne via der Hochschule tun. Nach Jahren ist nun auch die SRH Hamm wieder erfolgreich im LogistikMasters vertreten. Aufgrund dieser positiven Erfahrungen und der Chance auf Angebote von Unternehmen können die drei den Wettbewerb weiterempfehlen. „Der LogistikMasters ist Deutschlands größter und bekanntester Wissenstest für Logistik Studenten, er bietet eine gute Möglichkeit über den Hochschultellerrand zu schauen und kann sogar Türen bei Unternehmen öffnen. Wir können nur den Studenten in den kommenden Jahren nur Raten dort teilzunehmen und ein wenig Zeit in die Lösung der Fragen zu investieren. Die Aufgaben reflektieren die späteren Herausforderungen in der Logistik“, sagten die SRHler abschließend.

Foto: V.l.n.r.: Benedikt Birner, Logistik-Professor Prof. Dr. Günther Truszkiewitz, Fabian Görres, SRH-Logistik-Dekan Prof. Dr. Frank Czaja und Lars Thiessen - Foto: © SRH


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andre Hellweg, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 317 Wörter, 2363 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm

Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft ist eine private, staatlich anerkannte und wissenschaftlich akkreditierte Hochschule mit Sitz in Hamm. Sie gehört zur SRH Holding, einer Unternehmensgruppe mit über 10.000 Mitarbeitern. Die Hochschule hat ein klares Profil: Exzellenz, Kompetenz, Innovationsorientierung. Die Hochschule bietet kompakte, anwendungsbezogene Studiengänge an und bildet Fach- und Führungskräfte in den Zukunftsfeldern Logistik, Energiewirtschaft und Betriebswirtschaft aus. Darüber hinaus werden im neu gegründeten „Institut für Sozialwissenschaft“ Sozialarbeiter und Sozialwissenschaftler mit verschiedenen Schwerpunkten ausgebildet.

Die Hochschule bietet ein breites Spektrum an unterschiedlichen Studienmodellen, stets angepasst an die sich verändernden Lebenslagen der Studierenden. Ganz gleich, ob diese sich für ein Präsenzstudium, ein Duales Studium, für das Fernstudium oder das berufsbegleitende Studium entscheiden; die Hochschule ist eingebettet in ein gut funktionierendes Netzwerk von Institutionen und Unternehmen, von dem unsere Studierenden während des Studiums und darüber hinaus profitieren. Den Studierenden stehen interessante Master-Programme an unserer Hochschule sowie eine spätere Promotion offen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm lesen:

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm | 21.11.2016

Amtseinführung neuer SRH-Studentenrat – Vorstellung bei Hochschulleitung und Mitarbeitern

Der Stura ist ein Gremium aus Studenten, das jedes Jahr als Sprachorgan der Studierenden gewählt wird. „Unser Studentenrat vertritt bestmöglich die Interessen der Studierenden. Des Weiteren ist der Studentenrat bestrebt, das Zusammenleben und -wi...
SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm | 21.11.2016

9. Absolventenjahrgang der SRH Hochschule Hamm feierlich verabschiedet

Nach den Begrüßungsworten von Prof. Kirst, als Vertreter der akademischen Leitung der Hochschule, richteten Hamms Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann, Bildungsdezernentin und AGH-Vorstandsmitglied Dr. Britta Obszerninks und der ERANUS-Vor...
SRH Hochschule für Logistik und wirtschaft Hamm | 02.11.2016

Langfristige Unterstützung erhalten

Drei der Stipendien werden vom Förderverein der Hochschule ERANUS e.V. vergeben. Das Migrationsstipendium wird von der Akademischen Gesellschaft Hamm gefördert. Wie in jedem Jahr mussten die eingeladenen Kandidaten sich vor der Jury präsentieren u...