info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Genuss-Hotel Pfeiss *** |

Tipps und Tricks für einen perfekten Familienurlaub

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Warum in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah - Urlaub im Familien- und Genuss-Hotel Pfeiss in Lana bei Meran (Südtirol).

Was gibt es Schöneres, als einen genussvollen Urlaub mit seiner ganzen Familie zu verbringen? Endlich Zeit haben für sich und für seine Liebsten und Tage voller Entspannung und Erholung erleben. Doch damit ein Familienurlaub nicht zur Stressfalle wird, sind eine gewisse Organisation im Vorfeld und manchmal auch einfach nur gute Nerven notwendig. Schließlich sollen alle Familienmitglieder im Urlaub auf ihre Kosten kommen.



Die Organisation des Familienurlaubs ist ein umfangreiches Unterfangen. Nach Möglichkeit sollten die Eltern die verschiedenen organisatorischen Aufgaben kurz absprechen und untereinander aufteilen. Viele nutzen dafür auch Checklisten, die beim Planen des Urlaubs helfen. Bei Auslandsreisen sollte auf jeden Fall so früh wie möglich geprüft werden, ob im Urlaubsland eine zusätzliche Krankenversicherung nötig ist. Auch bezüglich eventueller Impfungen und länderspezifischer Besonderheiten sollten Informationen eingeholt werden. Im Gegensatz zu Tropenländern und weit entfernt liegenden Destinationen ist dies bei Reisen innerhalb Europas nur selten nötig. Daher gilt für einen erfolgreichen Familienurlaub auch sehr oft die Devise "Warum in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah".



Ein beliebtes Ziel für Familienurlaube ist Südtirol. Die kleine Provinz im Norden Italiens ist als Urlaubsparadies weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Hochwertige Unterkünfte, leckeres Essen und über 300 Sonnentage machen Südtirol zu einem der beliebtesten Reiseziele Europas. Innerhalb Südtirols hat sich vor allem die Gegend rund um Meran einen Namen als Urlaubsort für Familien gemacht. So ist beispielsweise Lana ein moderner und familienfreundlicher Ort mit hoher Lebensqualität. Mitten im Etschtal zwischen den beiden Städten Meran und Bozen gelegen ist die Marktgemeinde Ausgangspunkt beliebter Naherholungs- und Wandergebiete.



In Lana liegt auch das Genuss-Hotel Pfeiss. Es befindet sich mitten im Grünen und liegt am Fuße der Wandergebiete Ultental, Meran 2000 und Vigiljoch. Es bietet seinen Gästen ein solarbeheiztes Schwimmbad und eine großzügige Liegewiese inklusive Kinderspielplatz. Im neuen Spielhaus des Genusshotels Pfeiss warten Brettspiele, Lego, Mal-Utensilien, Puppen aber auch Playstation und Nintendo auf die kleinen Gäste. Bei einer wöchentlichen Pizza & Küchenparty können die kleinen Gäste ihre Pizza sogar selbst belegen und dann erleben, wie original italienische Steinofenpizza gebacken wird.



Zudem ist das Hotel Pfeiss ein idealer Ausgangspunkt für Wanderausflüge mit der ganzen Familie. Rund um Lana erstrecken sich schöne Familienwanderwege, gemütliche Promenaden im Tal, Kulturlehrpfade und Waalwege im Mittelgebirge. Zahlreiche höher gelegene Wanderwege im Meraner Land lassen sich sogar mit einem Kinderwagen mühelos bewältigen.



Doch auch Lana selbst bietet den kleinen und großen Gästen zahlreiche Attraktionen. Ein ganz besonderes Highlight für Kids ist der Kindersommer in Lana. Beim Kindersommer stehen Spaß und Abenteuer, kreatives Gestalten und gemeinsames Erleben stets im Mittelpunkt der täglich stattfindenden Veranstaltungen. Hier nur ein kleiner Auszug aus dem Veranstaltungsprogramm: Lama-Trekkingtour, Kletterabenteuer, Detektive am Vigiljoch, Kinderkochkurs, Wild River Tubing, Besuch der Fischzucht, Familienkutschenfahrt, Mondscheinerlebnisse, Erkundungstour in die Gaulschlucht und und und.



Noch mehr Informationen zu einem Familienurlaub in Lana bei Meran sowie spezielle Familien-Angebote finden Sie hier.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Familie Überbacher (Tel.: +39 0473 561 395), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 497 Wörter, 4228 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema