info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Interschalt |

INTERSCHALT ist

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Seatrade Insider Cruise Awards 2013: Schenefelder Unternehmen für neues Fleet Operation Center ausgezeichnet


Schenefeld, 15. Oktober 2013 - Auf der Seatrade Europe wurde die INTERSCHALT maritime systems AG mit einem Award in der Kategorie "Supplier of the Year" ausgezeichnet. Die Jury honorierte damit die Bestrebungen des Unternehmens, mit seinen Produkten die Schifffahrt sicherer, umweltfreundlicher und effizienter zu machen. Namentlich mit dem Fleet Operation Center, kurz FOC, mit dem man ganze Flotten in Echtzeit von Land aus verfolgen und monitoren kann. Die Seatrade Insider Cruise Awards wurden auf der 2013er-Ausgabe der wichtigsten europäischen Messe für die Kreuzschifffahrt in Hamburg zum vierten Mal vergeben. INTERSCHALT setzte sich gegen zwei weitere nominierte Mitbewerber durch.

"Wir sind glücklich und stolz, in diesem Jahr auf der Seatrade Europe 2013 den Titel "Supplier of the Year" erhalten zu haben. Beständig arbeiten wir daran, den Schiffsbetrieb mit Software- und Automationslösungen zu optimieren. Die Schifffahrt muss noch effizienter und sicherer werden, um Schäden für Menschen, Umwelt und Wirtschaft zu vermeiden. Mit unserem neuen Fleet Operation Center können wir einen wichtigen Beitrag dazu leisten", so INTERSCHALT-CEO Robert Gärtner.

Fleet Operation Center begeistert Jury

Im Fleet Operation Center (FOC) werden aus der Schiffstelemetrie Informationen und Trends dargestellt - ähnlich der NASA, die ihre Satelliten und Fluggeräte zentral auf digitalen Leinwänden überwacht. Es verknüpft die Vorteile des VDR (Voyage Data Recorder) als Datensammler und der ebenfalls von INTERSCHALT angebotenen Monitoringsoftware Bluetracker zu einem vielseitigen nautischen und technischen Steuerungsinstrument. Bluetracker ist ein zentraler Baustein der "Maritime Energy Efficiency Comprehensive Optimization Suite" (MEECOS) von INTERSCHALT. Dabei handelt es sich um das Zusammenspiel verschiedener INTERSCHALT-Lösungen: der Stauplanungssoftware StowMan, des MACS3-Ladungsrechners, des Trimmoptimierungsmoduls TROP sowie Bluewave zur Routenplanung und -optimierung. Deren Daten können im laufenden Betrieb verfolgt, ausgewertet und beeinflusst werden. Die Reederei kann auf Unregelmäßigkeiten reagieren und administrativ eingreifen. So wird beispielsweise erkannt, wenn die Crew ineffizient fährt oder das Schiff den vordefinierten Routenkorridor verlässt. "Viele Unglücke wie das des Kreuzfahrtschiffs Costa Concordia können mit unserem Fleet Operation Center verhindert werden", so INTERSCHALT-CEO Robert Gärtner.

Bild1: Seatrade Europe 2013: INTERSCHALT ist Supplier of the Year
BU1: Auf der Seatrade 2013 wurde die INTERSCHALT maritime systems AG für ihr neues Fleet Operation Center zum "Supplier of the Year" gekürt. Das Unternehmen setzt sich mit seinen Soft- und Hardwareprodukten für die Verbesserung der Sicherheit in der Schifffahrt ein. CEO Robert Gärtner (Mitte) nahm die Auszeichnung entgegen.
Downloadlink: http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Interschalt/Interschalt_award_supplier_of_the_year.jpg

Bild2: Präsentation Fleet Operation Center
BU2: Im Fleet Operation Center (FOC) werden aus der Schiffstelemetrie Informationen und Trends dargestellt - ähnlich der NASA, die ihre Satelliten und Fluggeräte zentral auf digitalen Leinwänden überwacht. Im Bild die Präsentation des FOC im MET Maritime Education and Trainig Center bei INTERSCHALT.
Downloadlink: http://pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Interschalt/Interschalt_FOC_presentation.JPG

Bild3: MEECOS Software-Suite
BU3: MEECOS - Maritime Energy Efficiency Comprehensive Optimization Suite
Downloadlink: http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Interschalt/MEECOS-Software-suite.jpg

INTERSCHALT maritime systems AG - Premiumpartner der Schifffahrtindustrie
Die INTERSCHALT maritime systems AG deckt mit Ihren Produkten und Dienstleistungen den gesamten Lebenszyklus eines Schiffes und dessen Wertschöpfungskette ab. Zum Value Chain gehören hocheffiziente Software- und Satellitenkommunikations-Lösungen, Automationssysteme, Anlagen der Elektrotechnik ebenso wie Service, Support, Schulungen und Training - INTERSCHALT ist Komplettanbieter für die gesamte Schifffahrtindustrie. Das Unternehmensportfolio zielt darauf ab, den Schiffsbetrieb sicherer und das Arbeiten an Bord wie auch an Land leichter und effizienter zu gestalten.

Neben dem Hauptsitz in Schenefeld bei Hamburg sorgen elf Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien für ein weltweit umspannendes und effizientes Servicenetz, verstärkt durch Partner-Expertise direkt vor Ort. Mehr als 300 Mitarbeitende bei INTERSCHALT erwirtschaften pro Jahr rund 60 Millionen Euro. www.interschalt.de


Pressekontakt:

INTERSCHALT
maritime systems AG
Cornelia Thelen
Marketing
Osterbrooksweg 42
22869 Schenefeld
Telefon: +49 (0)40 83033-261
Telefax: +49 (0)40 83033-107
cornelia.thelen@interschalt.de
www.interschalt.de


PRX
Agentur für Public Relations GmbH
Ralf M. Haaßengier
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Telefon 0711/71899-03/04
Telefax 0711/71899-05
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Steffen J.L. Kraus, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 582 Wörter, 5065 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Interschalt lesen:

Interschalt | 03.12.2013

Von der Bachelor-Arbeit direkt in die Praxis

Schenefeld, 3. Dezember 2013 - Wer am Ende seines Studiums eine Abschlussarbeit geschrieben hat, deren Erkenntnisse aktiv genutzt werden, kann besonders stolz auf sich sein. So auch Thies Sohrt aus Flensburg, Absolvent eines Schiffstechnik-Studiums ...
Interschalt | 29.11.2013
Interschalt | 09.10.2013

INTERSCHALT mit Innovationen für Effizienzsteigerung und Sicherheit

Schenefeld, 8. Oktober 2013 - Effizienz und Sicherheit, darum ging es auf der dritten MACS3 User Conference. 35 Vertreter von 25 Unternehmen aus neun Ländern nahmen teil. Im Mittelpunkt ihres Interesses stand ein besonderes Highlight: die offiziell...