info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell GmbH |

Dell erweitert Lösungsangebot für Desktop-Virtualisierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Dell hat auf der VMworld Europe 2013 zahlreiche Neuerungen für virtuelle Desktop-Infrastrukturen mit VMware Horizon View vorgestellt. Unter anderem hat Dell auf der Messe VMworld Europe 2013 in Barcelona eine verbesserte Version des PowerEdge VRTX...

Barcelona, 15.10.2013 - Dell hat auf der VMworld Europe 2013 zahlreiche Neuerungen für virtuelle Desktop-Infrastrukturen mit VMware Horizon View vorgestellt.

Unter anderem hat Dell auf der Messe VMworld Europe 2013 in Barcelona eine verbesserte Version des PowerEdge VRTX Server präsentiert, der mit dem neuen hochleistungsfähigen Ivy-Bridge-Prozessor von Intel erweitert wurde. Auf dessen Basis steht den Nutzern nun eine konvergente VDI-Lösung (virtuelle Desktop-Infrastruktur) mit VMware Horizon View und VMware vSphere zur Verfügung. Die Innovation ermöglicht eine deutlich höhere Benutzerdichte und senkt gleichzeitig die Total Cost of Ownership erheblich. Zu den weiteren Neuerungen des VRTX Server gehören eine verbesserte Grafikleistung für anspruchsvolle Anwendungen sowie die Unterstützung von Unified Communications. Außerdem hat Dell seine cloudbasierte VDI-Lösung erweitert.

Der Dell PowerEdge VRTX Server wurde speziell für die Anforderungen von kleinen Unternehmen und Zweigstellen entwickelt. Mit VMware Horizon View, VMware vSphere und dem neuen Intel-Ivy-Bridge-Prozessor ermöglicht er nun ein ganz neues Niveau an Benutzerdichte bei virtuellen Desktop-Infrastrukturen. Im Rahmen von Tests hat der Ivy-Bridge-Prozessor bei virtualisierten Windows-7-Clients eine Steigerung der Benutzerdichte von über 36 Prozent erreicht. Bei Windows-8-Clients konnte sie sogar um rund 61 Prozent erhöht werden.

Darüber hinaus unterstützt der Dell PowerEdge VRTX Server jetzt auch virtualisierte 3D-Grafiken mit VMware View sVGA und vDGA sowie NVIDIA GRID K1 und K2 GPUs. Ebenfalls unterstützt werden nun Unified Collaboration und VoIP mit Microsoft Lync 2013. Unternehmen können damit ihren Mitarbeitern an jedem Ort und mit nahezu jedem Endgerät Zugriff auf Rich Media und Grafik-Anwendungen ermöglichen. Gleichzeitig ist die IT-Abteilung in der Lage, sensible Nutzerdaten und -ressourcen zentral vorzuhalten und zu verwalten.

Cloudbasierte virtuelle Desktop-Lösung aktualisiert

Ebenfalls in Barcelona hat Dell Neuerungen seiner Desktop-as-a-Service-On-Demand-Lösung (DaaS) präsentiert. Sie wurde um Features der sicheren und mandantenfähigen VDI-Plattform von Desktone erweitert. Damit bietet sie nun unter anderem sitzungsbasierte Desktops, veröffentlichte Anwendungen, persistente und nicht-persistente Windows-7- und Windows-XP-Desktops sowie RSA-Authentifizierung. Interessenten haben die Möglichkeit, das System kostenlos zu testen.

Mit dem Dell Wyse D10DP hat Dell in Barcelona auch seinen neuen Virus-immunen Thin Client präsentiert, der das PCoIP-Protokoll unterstützt. Er basiert auf der jüngsten AMD-Dual-Core-APU (Accelerated Processor Unit) und enthält Selbstverwaltungs-Technologien. Der D10DP erbringt eine außerordentlich hohe Grafikleistung, fährt in weniger als zehn Sekunden hoch und muss nicht laufend gewartet werden. Mit seiner Unterstützung für drahtlose Netzwerke und mehrere parallele Sitzungen sowie der Virus-immunen Dell-Wyse-ThinOS-Firmware bietet er ideale Funktionalität für VMware-Horizon-View-Umgebungen.

"Indem wir durch unsere Innovationen die Kosten für die Desktop-Virtualisierung weiter drücken, machen wir diese Technologie zu einer überzeugenden Alternative für immer mehr Unternehmen", sagt David Angwin, Director for Global Field and Channel Marketing für den Bereich Dell Cloud Client Computing. "Lösungen für technisch herausfordernde Anwendungsfälle sind eine besondere Stärke von Dell. Unsere Unterstützung von Microsoft Lync 2013 und Hochleistungsgrafiken in VDI-Umgebungen zeigt, wie wir diese Stärke zum Vorteil der Anwender einsetzen."

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Dell Blog: http://www.dell.de/d2dblog


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 450 Wörter, 3782 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell GmbH lesen:

Dell GmbH | 28.10.2014

Alienware revolutioniert Gaming-Systeme mit neuem Grafikverstärker

Frankfurt am Main, 28.10.2014 - Alienware, führender Anbieter von High-Performance-Gaming-Systemen, hat nun Details und Verfügbarkeit für seinen im August angekündigten Gaming-Desktop Alienware Area-51 (1) und zum Gaming-Laptop Alienware 13 (2) b...
Dell GmbH | 27.10.2014

Niederländische Universität reduziert mit Dell Software die Einschreibungszeiten um 50 Prozent

Frankfurt am Main, 27.10.2014 - Die Radboud Universität in Nijmegen, eine der führenden akademischen Lehranstalten in den Niederlanden, verwendet künftig Dell One Identity Manager, um Zugangskontrolle und Provisioning sicherzustellen. Die Universi...
Dell GmbH | 24.10.2014

Firewalls von Dell SonicWALL unterstützen International Relief and Development beim Aufbau stabiler Netze in der Dritten Welt

Frankfurt am Main, 24.10.2014 - International Relief and Development (IRD), eine weltweit tätige humanitäre Organisation, setzt die Firewalls der NSA- und TZ-Serien von Dell SonicWALL ein, um ihre Arbeit zu sichern. Die Organisation hat durch den E...