info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Alcatel-Lucent Deutschland AG |

Alcatel-Lucent unterstützt BYOD mit Unified Access

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Mitarbeiter nutzen immer häufiger ihre eigenen Endgeräte am Arbeitsplatz / Alcatel-Lucent bietet mit seinem Application Fluent Network flexible Lösungen für Mobilität und Multimedia


Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) gab heute bekannt, dass es seine Unternehmenslösungen um Unified Access für LAN und WLAN Netze erweitert. Die rasante Verbreitung von Mobilgeräten und neuen Multimedia-Anwendungen stellt die Unternehmen...

Stuttgart, 16.10.2013 - Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) gab heute bekannt, dass es seine Unternehmenslösungen um Unified Access für LAN und WLAN Netze erweitert.

Die rasante Verbreitung von Mobilgeräten und neuen Multimedia-Anwendungen stellt die Unternehmen und ihre IT-Leiter vor erhebliche Herausforderungen. Unterschiedliche Betriebssysteme, Nutzung von Clouds und die dynamische Kapazitätsanforderungen im Netzwerk - das alles übersteigt die Möglichkeiten von separat installierten Standalone-IT-Systemen. Darüber hinaus haben viele Unternehmensnetze nicht mit dem gestiegenen Bedarf ihrer Nutzer an sicheren und dynamischen Services Schritt gehalten.

Unified Access von Alcatel-Lucent ist die erste konvergente Lösung für kabelgebundene und kabellose Netzwerke, die diese Anforderungen adressiert, die Komplexität der Netze verwaltet und ein einheitliches Nutzererlebnis bietet. Sie besteht aus einem Set an sicheren BYOD (Bring Your Own Device)-Services, mit dem Mitarbeiter und Kunden unternehmseigene oder persönliche Festnetz-und Mobilgeräte an das Unternehmensnetz anschließen können. Gleichzeitig vereinfachen diese Erweiterungen die IT-Betreuung, da sie höhere Sicherheit bieten und die Investitionen des Unternehmens schützen.

Kurz gesagt: Unified Access erweitert die konvergenten Campus-Lösungen von Alcatel-Lucent, indem es Funktionen für die Einhaltung von Unternehmensvorgaben, Netzwerk-Services, BYOD-Unterstützung und plattformübergreifende Sicherheit für Unternehmensnetze bereitstellt.

Unified Access kann ohne Austausch der bestehenden Harware über Software-Upgrades installiert werden. So ist ein schrittweiser Ausbau des Netzwerks möglich, der die getätigten Investitionen schützt. IT-Manager definieren Vorgaben für die Sicherheit und die Servicequalität (QoS, Quality of Service), über die das Netzwerk sich dynamisch an die jeweilige Kommunikation anpasst, wobei Prioritäten und Bandbreiten-Parameter für Nutzer, Geräte, Applikationen, Standorte und Tageszeiten berücksichtigt werden.

Bei der Weiterentwicklung von Unified Access arbeitet Alcatel-Lucent mit seinem langjährigen Technolgiepartner Aruba Networks (NASDAQ: ARUN) zusammen, um eine vollständige Suite an BYOD-Services als Teil seiner einheitlichen, offenen Campus-Lösungen anbieten zu können. Auf Basis von offenen Standards und neuen Technologien, wie Software-Defined Networking (SDN), verfolgen die integrierten Festnetz- und Mobillösungen einen Best-of-Breed-Ansatz, der die Abhängigkeit von einem Anbieter vermeidet und die Gesamtbetriebskosten senkt.

Seit 2001 nutzt die Abilene Christian University (ACU) in Texas Technologie von Alcatel-Lucent. Unified Access und die ClearPass®-Technologie von Aruba ermöglichen es der ACU, eine starke Plattform mit einheitlichem Überblick über alle Produkte aufzubauen, mit der sie ihren Studenten innovative Funktionen anbieten kann. Bereits heute profitieren das IT-Team, die Dozenten und die 4.500 Studenten von den Unified-Access-Lösungen von Alcatel-Lucent.

"Unser Netzwerk schützt die Studenten und bietet ihnen ein einheitliches Nutzererlebnis, das ihre Online-Erwartungen erfüllt", sagt Kevin Roberts, Chief Information Officer der Abilene Christian University. "Unser Ziel ist es, die Studenten beim erfolgreichen Lernen zu unterstützen, und der Einsatz moderner Technologie hilft uns dabei."

Fakten

- Die Funktionen von Unified Access werden für alle Unternehmensnetze von Alcatel-Lucent angeboten. Erforderlich ist nur ein Software-Upgrade, kein Austausch der Hardware. Die Netzwerk-Services und die BYOD-Services von Unified Access sind ab sofort verfügbar.

- Das ClearPass Access Management System von Aruba ermöglicht es den Unternehmen, Mobilgeräte sicher an Unternehmensnetze anzuschließen. Es kann mit den OmniSwitches, den OmniAccess-Routern und mit OmniVista NMS von Alcatel-Lucent unter einer Oberfläche nahtlos integriert werden.

- Die AirGroup-Services des ClearPass Policy Manager, die sowohl in Festnetzen als auch in WLAN-Netzen unterstützt werden, ermöglichen Anwendern und IT-Administratoren die Selbstregistrierung von Apple(TM) -Geräten. An Universitäten können Studenten in ihrem Wohnheimen Drucker, Apple-TVs und andere Geräte anschließen, registrieren und Zugangsbeschränkungen einrichten (Zugriff nur für ausgewählte Freunde, nicht für den gesamten Campus) - und das alles ohne IT-Unterstützung.

- Mangementfunktionen erleichtern der IT die Arbeit. So können BYOD-Services wie die Gerätekonfiguration oder die Einrichtung eines Gastzugangs automatisiert werden. Außerdem gibt es einheitliche Troubleshooting- und Monitoring-Tools für Festnetze und Mobilnetze.

- Neue Sicherheitsfunktionen wie die automatische Konfiguration von 802.1x-Sicherheit und Zertifikaten erhöhen die Sicherheit des lokalen Netzwerks. Laptops, Tablets, Drucker und Kameras werden automatisch registriert. So bleibt das Netzwerk sicher, ohne dass die IT-Abteilungen mit manuellen Aufgaben belastet werden.

- Ein umfassendes Angebot an Professional Services, das auf Alcatel-Lucents breiter Erfahrung mit LAN und WLAN Netzen basiert, unterstützt die Channel-Partner und ihre Kunden bei der Erweiterung ihrer Netze um Unified Access und BYOD-Services.

Zitate

"Alcatel-Lucent war einer unserer ersten Partner überhaupt", sagt Dominic Orr, CEO und Präsident von Aruba Networks. "Aruba verfolgt schon lange eine Vision des offenen, intelligenten Campus, und ich freue mich sehr, dass wir in Alcatel-Lucent einen gleichgesinnten Partner gefunden haben. Ihre Unified-Access-Strategie vereint das Beste unserer beiden Technologien. So erhalten die Kunden eine einheitliche Plattform, die die aktuellen Herausforderungen der IT adressiert."

"Alcatel-Lucent ist bekannt für seine Fähigkeit, vollständig integrierte Lösungen zu liefern, die echte Kundenbedürfnisse erfüllen", sagt Michel Emelianoff, Präsident von Alcatel-Lucent Enterprise. "Wir wussten, dass BYOD und Mobilität mit neuen Herausforderungen verbunden sein würden, für die ganzheitliche Lösungen gefunden werden mussten. Unified Access ist unsere Antwort auf diese Herausforderungen. Wir haben Unified so gestaltet, dass es nicht nur Probleme löst, sondern auch den Einsatz vereinfacht."

"Unified Access verspricht, Festnetze und Mobilnetze zusammenzubringen - und zwar sowohl aus der Managementsicht als auch unter Sicherheitsaspekten. Alcatel-Lucent unternimmt die nächsten Schritte, um das Nutzererlebnis mit der Integration von Services zu verbessern, die dem Anwender ein konsistentes Erlebnis über alle Endgeräte hinweg bieten. Da Unified Access über das gesamte Portfolio der Unternehmenslösungen angeboten wird, können die Kunden selbst entscheiden, wie schnell sie ihre Unified-Access-Strategie umsetzen wollen und können", sagt Zeus Kerravala, Leiter von ZK Research.

Weitere Informationen

Konvergente Campus-Netzwerke

http://enterprise.alcatel-lucent.com/?solution=Convergedcampus&page=overview

Unified Access für eine konvergente Welt [Video]

http://www.youtube.com/watch?v=4oRN_ileRuQ

Einheitliches Netzwerk, mobiles Unternehmen

http://enterprise.alcatel-lucent.com/assets/documents/public/E2013061639EN_Mobile_Enterprise_EN_AppNote.pdf


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 851 Wörter, 7773 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Alcatel-Lucent Deutschland AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Alcatel-Lucent Deutschland AG lesen:

Alcatel-Lucent Deutschland AG | 08.07.2014

Alcatel-Lucent Enterprise ausgezeichnet für Communications-Solutions-Produkt des Jahres 2014

Stuttgart, 08.07.2014 - .- Premium DeskPhone als außergewöhnlich innovativ gewürdigt- Bietet kleinen und großen Unternehmen ein hervorragendes KommunikationserlebnisDas Premium DeskPhone von Alcatel-Lucent Enterprise ist von dem internationalen M...
Alcatel-Lucent Deutschland AG | 18.06.2014

Unified Communications verbessert Produktivität und Kundenbindung

Stuttgart, 18.06.2014 - Echte Wettbewerbsvorteile bietet Unified Communications (UC) nur bei einem ganzheitlichen Ansatz über das gesamte Unternehmen hinweg, der die Mitarbeiter, Kunden und internen Geschäftsprozesse einbezieht. Im dritten - und le...
Alcatel-Lucent Deutschland AG | 16.06.2014

Frost & Sullivan zeichnet Alcatel-Lucent Enterprise für seine exzellente Unified-Communications-Lösung aus

Stuttgart, 16.06.2014 - Auf einen Blick:- OpenTouch?-Plattform von Alcatel-Lucent Enterprise mit dem "Product Differentiation Excellence Award Unified Communications Deployment Strategies Global 2014" ausgezeichnet- Der 10-stufige Evaluierungsprozess...