info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IBM Deutschland GmbH |

IBM erweitert Mainframe-Möglichkeiten mit neuer Business-Analytik- und Cloud-Software

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Auf der Enterprise2013 Konferenz mit über 2.700 teilnehmenden Kunden und Geschäftspartnern hat IBM (NYSE: IBM) neue Business-Analytik- und Cloud-Software vorgestellt, die Großrechner-Kunden helfen kann, neue Workloads schneller produktiv einzusetzen....

Stuttgart-Ehningen/Orlando, 22.10.2013 - Auf der Enterprise2013 Konferenz mit über 2.700 teilnehmenden Kunden und Geschäftspartnern hat IBM (NYSE: IBM) neue Business-Analytik- und Cloud-Software vorgestellt, die Großrechner-Kunden helfen kann, neue Workloads schneller produktiv einzusetzen.

Die IBM zEnterprise-Familie an Mainframes, die zEC12-, zBC12- und Enterprise Linux Server (ELS)-Plattformen umfasst, bietet Unternehmen eine IT-Plattform mit sehr hoher I/O-Leistung. Großrechner sind besonders sicher, robust und effizient und eignen sich für Analytik und Cloud-Computing besonders gut. "Die IBM zEnterprise-Plattform schafft sehr hohe Effizienz, Agilität und Sicherheit bei unternehmenskritischen Workloads", sagt Pat Toole, General Manager, IBM System z. "Wir beabsichtigen, weitere relevante Innovationen mit Fokus auf skalierbare, offene und kostengünstige Plattformen für Analytik-, Cloud-und Mobile-Workloads einzuführen."

Erweiterungen bei IBM DB2 für z/OS und IBM IMS ermöglichen Unternehmen, noch besser sehr große Datenmengen zu bewältigen. Das neue IBM DB2 11 für z/OS kann die Vorteile der Skalierbarkeit von zEnterprise-Mainframes nützen, um auch die Ergebnisse von Hadoop-Anwendungen im zentralen Unternehmens-Datenspeicher mit zu integrieren. Darüber hinaus haben Unternehmen mit IBM IMS 13 die Fähigkeit, die integrierte Analytik mit polystrukturierten und Social-Daten miteinander zu verbinden. Damit läßt sich Wissen aus unterschiedlichen Datentypen zusammenführen. Die Notwendigkeit für separate, isolierte Systeme entfällt. Durch die Integration solcher Analytik-Lösungen in die zEnterprise-Plattform können Unternehmen einen sicheren Informations-Hub erzeugen, der entscheidende Erkenntnisse liefern kann - egal wo und wann die Daten benötigt werden.

IBM stellt Cognos TM1 für zEnterprise vor, das Chief Financial Officers (CFOs) vertiefte Dateneinblicke ermöglicht, um komplexe Finanzpläne zu erzeugen, zu analysieren und zu steuern. Bessere Transparenz kann so höhere Profitabilität erzeugen. Diese leistungsstarke neue Software bietet ein komplettes Paket an Werkzeugen zur flexiblen Unternehmensplanung, -budgetierung und -analyse für Performance-Management und -Optimierung. Die Software unterstützt auch eine breite Palette an Business-Anforderungen, angefangen von High-Performance- und Financial-Analytik und -Modellierung bis hin zu Collaboration für die Zusammenarbeit im Unternehmen über Sparten hinweg. Die Software kann erweitert werden über die Cloud für den Zugriff von mobilen Geräten.

Im gleichen Maß, wie Mainframe-Kunden ihre Analytik-, Cloud- und Mobile-Workloads ausbauen, benötigen sie auch Werkzeuge, um ihre Mainframe-Ressourcen optimiert zu nutzen. Die neue IBM Capacity Management Analytics-Lösung hilft IT-Managern, mögliche Performance-Engpässe aufzuspüren, vorherzusagen und rechtzeitig abzuwenden. Damit können auch unvorhergesehene Kapazitätsanforderungen aufgefangen werden, bevor sie auftreten. Die neue Lösung nützt vorhersagende Analytikfunktionen und kombiniert Geschäfts-und Systemleistungsdaten für Anwendungen, die auf einer zEnterprise-Plattform laufen. Sie lokalisiert eventuelle bestehende Ressourcenthemen, bevor sie Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb eines Unternehmens haben. Die Lösung integriert Cognos-, SPSS- und Tivoli-Decision-Manager-Software mit benutzerdefinierten Vorlagen für grafische Darstellungen von Ressourcen und Eigenschaften.

Eine Erweiterung des zEnterprise Cloud-Lösungsportfolios ist "IBM Entry Cloud Configuration for SAP ® Solution on zEnterprise v2". Dieses Cloud-Einführungsangebot kombiniert High-Performance-Technologie und Services, um den SAP-Betrieb zu automatisieren, zu standardisieren und zu beschleunigen - für reduzierte Betriebskosten und erhöhten ROI.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 440 Wörter, 3860 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: IBM Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IBM Deutschland GmbH lesen:

IBM Deutschland GmbH | 23.11.2016

IBM mit bester IoT-Plattform - neue Watson IoT Consulting Solution Practice

Armonk / Ehningen, 23.11.2016 - IBM bietet ab sofort eine Reihe neuer Funktionalitäten und Services, die Unternehmen, Startups und Entwicklern helfen, die digitale Transformation mit Hilfe des Internet der Dinge (IoT - Internet of Things) voranzutre...
IBM Deutschland GmbH | 17.11.2016

Neue Ponemon/IBM Studie zeigt: Unternehmen sind nach wie vor ungenügend vorbereitet auf Cyberattacken

Cambridge, MA, USA, 17.11.2016 - Resilient, ein IBM Unternehmen und das Ponemon Institute stellen die aktuellen Ergebnisse der jährlichen Cyber-​​Resilient-Studie vor, die die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen gegen Cyberattacken messen soll...
IBM Deutschland GmbH | 10.11.2016

IBM verdoppelt SAP HANA-Workloads pro Server

Armonk, N.Y., 10.11.2016 - IBM hat die Auswahlmöglichkeiten für SAP HANA-Infrastrukturen erweitert. Ab sofort können Unternehmen bis zu acht SAP HANA-Produktionsdatenbanken auf einem einzigen Server installieren, indem die Virtualisierungsmöglich...