info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
baramundi software AG |

TÜV-Zertifizierung für baramundi Energy Management erneuert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Der TÜV Rheinland bestätigte erneut: baramundi Energy Management führt gegenüber den Windows-Standardeinstellungen zu deutlich höherer Energieeffizienz.


Augsburg, 22. Oktober 2013. Der TÜV Rheinland hat die Zertifizierung von baramundi Energy Management erneuert. Die Green-IT-Lösung bewirkt demnach gegenüber den Windows-Standardeinstellungen eine deutlich höhere Energieeffizienz. Zudem werden die Anforderungen an ein „Geprüftes Energiedatenmanagementsystem“ nach ISO-Norm 50001:2011 erfüllt. Die Funktionalität wurde im Zuge der Wieder-Zertifizierung auch unter Windows 8 und 8.1 überprüft.

Die TÜV-Prüfer maßen Betriebszeiten und Energiebedarf der Geräte in einer simulierten Client-Umgebung – einmal mit dem Standard-Energieprofil von Windows und einmal mit der Energierichtlinie „bsAg Effizient“, die in baramundi Energy Management bereits vorkonfiguriert ist. Die Funktion wurde nun zusätzlich zu Windows 7 auch unter Windows 8 und 8.1 überprüft. Das Ergebnis: Die Energiemanagement-Lösung erzielte eine deutlich höhere Effizienz.

Intelligente Energieprofile passen sich an das Benutzerverhalten an

baramundi Energy Management setzt dazu intelligente Energierichtlinien ein, die zentral über die baramundi Management Suite verteilt und verwaltet werden und nach Bedarf frei konfigurierbar sind. Diese passen die Energieeinstellungen der Rechner in Abhängigkeit vom Benutzerverhalten an: So wird ein Rechner nach einer Abmeldung des Nutzers oder bei gesperrtem Desktop z.B. wesentlich schneller in den Standby-Modus versetzt als bei angemeldetem Anwender. Dadurch werden Leerlaufzeiten minimiert. Wird am Rechner gearbeitet, steht jedoch die volle Leistung zur Verfügung.

„baramundi Energy Management bietet Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen eine überzeugende Antwort auf die Herausforderung Energieeffizienz. Der Energiekonsum der PC-Clients sinkt nachweisbar, ohne die PC-Leistung zu beeinträchtigen“, so Armin Leinfelder, Produktmanager der baramundi software AG. „Selbst wer – wie der TÜV bei seinen Messungen – bereits effiziente Hardware einsetzt, verliert durch unnötigen Leerlauf hunderter Rechner und Monitore täglich bares Geld.“ Eine Messung an einem baramundi-Arbeitsplatz ergab 35 Euro jährliche Einsparung – bei 300 Clients also bereits mehr als 10.000 Euro pro Jahr.

Übersichtliche Auswertungen und doppelter Umweltnutzen

baramundi Energy Management zeichnet den Energieverbrauch und die Betriebszeiten einzelner Plätze und ganzer Abteilungen transparent auf und genügt den Anforderungen der ISO-Norm 50001 – die einschlägigen Datenschutzvorschriften werden dabei eingehalten. Und die Umwelt profitiert doppelt: Die baramundi software AG spendet einen Teil der Lizenzeinnahmen aus baramundi Energy Management an die internationale Klimaschutzinitiative Plant-for-the-Planet. Anwender sparen dadurch nicht nur Energie, sondern fördern auch Projekte der Klimaschützer.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michaela Meiser (Tel.: +49 (821) 5 67 08 - 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 287 Wörter, 2352 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: baramundi software AG

Die baramundi software AG ermöglicht Unternehmen und Organisationen das effiziente, sichere und plattformübergreifende Management von Arbeitsplatzumgebungen. Mehr als 2.000 Kunden aller Branchen und Größen profitieren weltweit von der langjährigen Erfahrung und den ausgezeichneten Produkten des unabhängigen, deutschen Herstellers. Diese sind in der baramundi Management Suite nach einem ganzheitlichen, zukunftsorientierten Endpoint-Management-Ansatz zusammengefasst: Client-Management, Mobile-Device-Management und Endpoint-Security erfolgen über eine gemeinsame Oberfläche, in einer einzigen Datenbank und nach einheitlichen Standards.

Durch die Automatisierung von Routinearbeiten und eine umfassende Übersicht über den Zustand des Netzwerks sowie der Clients optimiert die baramundi Management Suite Prozesse des IT-Managements. Sie entlastet die IT-Administratoren und sorgt dafür, dass Anwendern jederzeit und überall die benötigten Rechte und Anwendungen auf allen Plattformen und Formfaktoren zur Verfügung stehen - auf PCs, Notebooks, Mobilgeräten oder in virtuellen Umgebungen.

Der Firmensitz der baramundi software AG befindet sich in Augsburg. Die Produkte und Services des im Jahr 2000 gegründeten Unternehmens sind komplett Made in Germany. Beim Vertrieb, der Beratung und Betreuung von Anwendern arbeitet baramundi weltweit erfolgreich mit Partnerunternehmen zusammen.

Vorstand: Dipl.-Ing. (FH) Uwe Beikirch | Dipl.-Kfm. Karl Scheid
Aufsichtsratsvorsitzender: Dipl.-Ing. Univ. (TUM) Norbert Klump
Sitz und Registergericht: Augsburg, HRB-Nr. 2064


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von baramundi software AG lesen:

baramundi Software AG | 02.11.2016

Internet-Enabled Endpoint Management mit der baramundi Management Suite 2016 R2

Augsburg, 02. November 2016 – Geräte außerhalb des Unternehmensnetzwerks können erstmals ohne VPN mit der baramundi Management Suite 2016 R2 verwaltet werden. Weitere Neuerungen betreffen die Unterstützung von Windows 10 wie auch die Weiterentw...
baramundi Software AG | 17.10.2016

baramundi software AG stellt Karrierechancen auf der akademika 2016 in Augsburg vor

Augsburg, 17. Oktober 2016 – Die baramundi software AG wurde im Jahr 2000 in Augsburg gegründet und gehört zu den führenden Anbietern im Bereich Unified-Endpoint-Management. Derzeit beschäftigt das Unternehmen mehr als 140 Mitarbeiter im Glaspa...
baramundi Software AG | 11.10.2016

Sicheres Endpoint-Management: baramundi auf der it-sa 2016

Augsburg, 11. Oktober 2016 – Vom 18.-20. Oktober stehen wie jedes Jahr auf der it-sa alle Zeichen auf Sicherheit. Die baramundi software AG ist bereits zum fünften Mal als Aussteller auf der Security-Messe vertreten. Mit im Gepäck ist die neue ba...