info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kyocera Fineceramics GmbH |

Kyocera eröffnet europäisches Designcenter für Tintenstrahldruckköpfe in Esslingen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Kyoto/Neuss, Ab Oktober 2013 eröffnet der Unternehmensbereich Printing Devices von Kyocera sein Designcenter am europäischen Hauptsitz des Unternehmens in Esslingen. Dort wird Kyocera technischen Support anbieten, um gemeinsam mit den Kunden die Drucksysteme zu optimieren, die Druckköpfe von Kyocera verwenden. Das Designcenter bietet Unternehmenskunden künftig die Möglichkeit, Tests mit ihren Medien durchzuführen und sich ein Bild von der Druckqualität unter verschiedenen Bedingungen zu machen. Durch die enge Zusammenarbeit mit Kyocera erhalten sie genau die Lösung, die ihren Bedürfnissen am besten entspricht. So können sich Unternehmenskunden einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern sichern.

„Unser neues Center ist eine der fortschrittlichsten Einrichtungen dieser Art. Wir beschäftigen dort nicht nur hochspezialisierte Mitarbeiter, sondern sind auch bestens ausgestattet, um neue Anwendungen basierend auf der Tintenstrahldrucktechnologie zu entwickeln“, erklärt Shigeru Koyama, Europa Chef von Kyocera Fineceramics.
Schon heute bietet Kyocera ein breites Spektrum unterschiedlicher Tintenstrahldruckkopflösungen an – vom weltweit schnellsten 300 dpi-Druckkopf, der den simultanen Zweifarbdruck mit nur einem Druckkopf ermöglicht, bis hin zum KJ4B-Druckkopf mit einer Auflösung von 1200 x 1200 dpi, der ebenfalls der schnellste seiner Art ist. Teil des Portfolios sind auch der KJ4A-Druckkopf für UV-härtende Tinte und der KJ4B für Tinte auf Wasserbasis. Mit einer Auflösung von 600 dpi hält auch dieser 10,8 cm breite Druckkopf einen Weltrekord in Sachen Druckgeschwindigkeit.
Kernelement aller Kyocera-Tintenstrahldrucker ist der Piezo-Aktuator. Hinter dieser leistungsstarken Komponente steht Kyoceras umfassendes Know-how im Bereich der Feinkeramik. Seit seiner Gründung 1959 hat sich das Unternehmen in diesem Bereich ständig weiterentwickelt.
Und den Nutzern der Tintenstrahldruckköpfe von Kyocera winken noch weitere Vorteile: Dank der Druckbreite von 10,8 cm wird für den Breitformatdruck eine geringere Anzahl von Druckköpfen benötigt. Bei einer Auflösung von 600 dpi kann in fünf Graustufen gedruckt werden. Und nicht zu vergessen: Mit Kyocera können die Kunden stets auf ein zuverlässiges Druckergebnis ohne Störungen und Zwischenfälle zählen.

Für weitere Informationen zu Kyocera:
www.kyocera.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jan Leder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 210 Wörter, 1658 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Kyocera Fineceramics GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kyocera Fineceramics GmbH lesen:

KYOCERA FINECERAMICS GMBH | 09.10.2013

CEATEC Japan 2013: KYOCERA erhält zwei Auszeichnungen für innovative Technik

Kyoto/Neuss, 09.10.2013 - [/b]Die Kyocera Corporation teilt mit, dass zwei ihrer technologisch herausragenden Produkte bei der CEATEC JAPAN 2013 Innovationspreise gewonnen haben. Die CEATEC JAPAN gehört zu den wichtigsten Fachmessen für zukunftswei...
KYOCERA FINECERAMICS GMBH | 27.03.2013

Neues 8.4" LCD-Modul für Medizinanwendungen, Energiezähler und Ticketautomaten

Kyoto / Neuss, 27.03.2013 - Der japanische Technologiekonzern Kyocera, einer der führenden Hersteller im Bereich elektronischer Produkte, erweitert sein Angebot an LC-Displays um ein neues High Brightness 8.4 Zoll-SVGA-LCD- Modul mit erweitertem Tem...
KYOCERA FINECERAMICS GMBH | 31.08.2012

Neues 12.1" LCD mit extrem weitem Betrachtungswinkel und langlebiger LED-Hintergrundbeleuchtung

Kyoto/Neuss, 31.08.2012 - Der japanische Technologiekonzern Kyocera, einer der führenden Hersteller im Bereich elektronischer Produkte, erweitert sein Produktportfolio um ein SVGA 12.1" LCD-Modul.Durch die Verwendung modernster Technologie erreicht ...