info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AlienVault Central & Eastern Europe |

Advanced Persistent Threats bekämpfen: AlienVault auf der RSA Conference Europe 2013

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Unified Security Management (USM)-Anbieter berichtet auf IT-Messe in Amsterdam über neue Cyber-Bedrohungen


"Advanced Persistent Threats" (APT) sind ein bestimmendes Thema im Bereich der Informationssicherheit. Es bezeichnet einen zielgerichteten Cyber-Angriff auf IT-Infrastrukturen und vertrauliche Daten. Über die Gefahren von APTs wird Security-Experte Jaime...

München/San Mateo, 25.10.2013 - "Advanced Persistent Threats" (APT) sind ein bestimmendes Thema im Bereich der Informationssicherheit. Es bezeichnet einen zielgerichteten Cyber-Angriff auf IT-Infrastrukturen und vertrauliche Daten. Über die Gefahren von APTs wird Security-Experte Jaime Blasco von USM-Anbieter AlienVault in einer Diskussionsrunde mit Cybercrime-Spezialisten von Forrester, Kaspersky, Europol und Websense Inc. sprechen. Der Talk findet am 29. Oktober um 13 Uhr (Raum G107) im Rahmen der RSA Conference Europe 2013 in Amsterdam statt. Interessierte können AlienVault zudem an Stand 2317 besuchen und sich z.B. über die effektiven USM- Lösungen informieren.

Die europäische IT-Messe öffnet vom 28. bis 31. Oktober ihre Tore. Eines der bestimmenden Themen im Bereich Security werden APTs sein. In den Köpfen von Internetnutzern kursieren immer noch viele Fragen zu dieser andauernden IT-Bedrohung. Wie viele APT-Gruppen existieren? Nutzen kriminelle Organisationen APTs? Auf welchem Stand ist die Entwicklung dieser Attacken? Die Antworten liefert ein Gremium aus Cybercrime-Experten, das sich im Rahmen der RSA Conference zu einer Talkrunde trifft.

Geballte Security-Kompetenz unter einem Hut

Moderiert wird die Diskussion von Rick Holland, Senior Analyst beim IT-Marktforschungsunternehmen Forrester. Als Gast begrüßt er Jaime Blasco, Manager des Forschungslabors des US-amerikanischen SIEM-Spezialisten AlienVault. Zudem ist Costin Raiu, Direktor des Analyselabors von Software-Hersteller Kaspersky mit von der Partie. Des Weiteren wird Neil Thacker von Security-Spezialist Websense Inc. an der Runde teilnehmen. Mit Jaap van Oss ist auch ein Vertreter aus der Strafverfolgung vor Ort. Er zeichnet als Teamleiter der Sektion Cybercrime beim europäischen Polizeiamt Europol verantwortlich.

Weitere Informationen zu AlienVault sind unter www.alienvault.com/de zu finden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 248 Wörter, 2002 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AlienVault Central & Eastern Europe lesen:

AlienVault Central & Eastern Europe | 09.01.2014

Intel Capital beteiligt sich an Series D-Finanzierung bei AlienVault

München/San Mateo, 09.01.2014 - Unified Security Management (USM)-Anbieter AlienVault gibt bekannt, dass sich das Unternehmen Intel Capital an seiner Series D-Finanzierungsrunde beteiligt. Der Gesamtwert der Runde beträgt 30 Millionen Dollar. Die L...
AlienVault Central & Eastern Europe | 02.12.2013
AlienVault Central & Eastern Europe | 19.11.2013

AlienVault unter den Finalisten der 2013 Techworld Awards und 2014 SC Awards U.S.

München/San Mateo, 19.11.2013 - Unified Security Management (USM)-Anbieter AlienVault zählt zum Kreis der Finalisten bei den 2013 Techworld Awards und 2014 SC Awards U.S. Das Unternehmen ist bereits das zweite Jahr in Folge für die Kategorie "Secu...