info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Companisto GmbH |

Online-Spielwarenverleih Meine Spielzeugkiste finanziert Wachstum erneut mit Crowd

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
9 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Nach einer erfolgreichen Startfinanzierung zu Beginn des Jahres setzt das Berliner Unternehmen nun erneut auf die Crowd für die Finanzierung seines weiteren Wachstums.


Berlin, 23.10.2013 – In Rekordzeit von nur 11 Tagen sammelte der Online-Spielwarenverleih „Meine Spielzeugkiste“ (www.meinespielzeugkiste.de) Anfang des Jahres bereits 100.000 Euro per Crowdinvesting auf der Plattform „Companisto“ (www.companisto.de) ein. Zahlreiche Mikroinvestoren halfen dem Startup mit umfangreichem Feedback, wurden selbst zu Kunden und setzten sich dafür ein, Meine Spielzeugkiste bekannt zu machen. So ist durch das Engagement der Crowd aus einer guten Idee ein Unternehmen geworden. Im Anschluss an die Kampagne beteiligte sich auch ein privater Investor. Aufgrund der sehr positiven Erfahrungen aus der ersten Finanzierungsrunde entschied sich Meine Spielzeugkiste nun erneut für Crowdinvesting als Finanzierungsform. Am 28.10. um 12 Uhr startet die Kampagne auf www.companisto.de. Mit Beträgen ab 5 EUR und bis zu 25.000 EUR kann sich dann jedermann am Erfolg des Sharing-Konzeptes des Unternehmens beteiligen.

Eine platz- und geldsparende Alternative zum regelmäßigen Spielzeugkauf bietet Meine-Spielzeugkiste.de durch die Vermietung von hochwertigem Markenspielzeug für Kinder. Der monatliche Preis ist von der Kistengröße und der Laufzeit abhängig und liegt zwischen 10 und 34 Euro im Monat. Jede Familie entscheidet selbst, wann die Spielzeugkiste gegen eine neue eingetauscht wird, wobei der Hin- und Rückversand der Kisten kostenlos ist. Möchte sich ein Kind gar nicht mehr von einem Spielzeug trennen, kann es auch einfach direkt (mit einem Rabatt) gekauft werden.
Mit diesem neuen Konzept wurde das junge Unternehmen Anfang des Jahres über die Crowdinvesting-Plattform Companisto bekannt. Das Unternehmen stieß damals auf hohes Interesse und sammelte in Rekordzeit von 11 Tagen ein Startkapital über 100.000 Euro ein. Die Wachstumsziele wurden bereits im August erreicht, große Hersteller kooperieren und auch die Venture Capital-Gesellschaft German Startups Group hat sich nach der Crowdinvesting-Kampagne am Unternehmen beteiligt.


Die Crowd macht aus Ideen Unternehmen

„Die Begeisterung und Unterstützung der Crowd hat alle unsere Erwartungen übertroffen“, blickt Geschäftsführer Florian Spathelf zurück. „Wir haben nicht nur ein erstes Startkapital zur Entwicklung unseres Produkts bekommen, sondern auch zahlreiche begeisterte Kunden, die uns weiterempfohlen haben. Durch die Crowdinvesting-Kampagne hatten wir außerdem ein großes Medienecho und waren von ARD über Spiegel bis zur Süddeutschen Zeitung medial vertreten. Damit haben 370 Anleger aus der Idee ein richtiges Unternehmen gemacht.“


„Shareconomy“ für Spielsachen

Heute beschäftigt das Unternehmen von Florian Spathelf und Florian Metz 7 Mitarbeiter und kooperiert bereits mit den größten Spielwarenherstellern, darunter Mattel, Playmobil und Ravensburger. „Die gute Zusammenarbeit mit den Herstellern und Marken zeigt uns, dass unser Sharing-Angebot einen Wert für Kunden und Hersteller schafft.“ Viele Eltern in Deutschland und Österreich sind überzeugt – die Wachstumsziele für 2013 konnten bereits im August erreicht werden und das Unternehmen hat inzwischen über 500 zufriedene Abonnenten. Spielsachen nicht immer wieder neu zu kaufen und um Familien möglichst lange zu begleiten und ihnen eine breite Auswahl an attraktiven Spielzeugen zu offerieren, wird das Sortiment kontinuierlich erweitert. „In Zusammenarbeit mit Experten, unseren Testfamilien und den Herstellern bieten wir insbesondere in der Weihnachtszeit viele neue Spielzeuge an“, sagt Spathelf zur Entwicklung des Unternehmens.


Pressematerial

Unter http://bit.ly/1aDF6ch finden Sie frei verwendbares Pressematerial für Ihre Berichterstattung zur zweiten Finanzierungsrunde von Meine Spielzeugkiste, die am 28.10. um 12.00 Uhr auf www.companisto.de startet.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joschka Rugo, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 368 Wörter, 2858 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Companisto GmbH

Companisto ist Deutschlands erste Crowdinvesting-Plattform für jedermann. Crowdinvesting bedeutet, dass sich viele Personen an einem Startup beteiligen und das Startup so eine Finanzierung erhält. Eine Beteiligung ist schon mit kleinen Beträgen möglich, weil Companisto keine Mindestinvestitionssumme vorschreibt.

Insgesamt wurden über Companisto mehr als 2.400.000,00 Euro von über 8.400 Companisten in Startups investiert. Die Mikroinvestoren - Companisten genannt - sind nicht nur am Gewinn, sondern auch am Unternehmenswert und an Erlösen aus einem möglichen Verkauf des Startups (Exit genannt) beteiligt.

Die Companisto GmbH mit Sitz in Berlin wurde von den Rechtsanwälten David Rhotert und Tamo Zwinge gegründet und ging im Juni 2012 an den Start.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Companisto GmbH lesen:

Companisto GmbH | 10.10.2013

Schnuff & Co - das Airbnb für Haustiere

Nicht wenige Menschen verzichten wegen ihres tierischen Begleiters sogar ganz darauf, wegzufahren. Die Buchungsplattform Schnuff & Co (www.schnuff-und-co.de) löst dieses Problem und ist die erste Anlaufstelle für Tierhalter, die schnell eine ersch...
Companisto GmbH | 27.09.2013

Lizzar – die Musikplattform speziell für Newcomer und Independent Artists

Mehr Vielfalt und Originalität in der Musiklandschaft Für Nachwuchskünstler sind die Angebote bestehender Musikportale nicht ausreichend – neben etablierten Stars sind Newcomer und Independent Artists meistens schlicht nicht sichtbar genug. Di...
Companisto GmbH | 27.09.2013

Lizzar - die Musikplattform speziell für Newcomer und Independent Artists

Berlin, 30.09.2013. Millionen Musiker weltweit erschaffen tagtäglich neue Musik. Bestehende Musikplattformen konzentrieren sich jedoch vor allem auf die Vermarktung von international bekannten Popstars. Für Newcomer und Independent Artists ist es d...