info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GUS Group AG & Co KG |

GUS-OS Suite FP 5.3 mit 144 neuen Funktionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Komfortables GUI, Grids, KPI-Dashboards und mehr Branchenfunktionen für die Prozessindustrie


Mit zwölf Dutzend neuen Funktionen ausgestattet wird jetzt das Feature Pack 5.3 der GUS-OS Suite Anfang November freigegeben. Damit wurde eine der größten funktionalen Erweiterungen in der Unternehmenssoftware für die Prozessindustrie (Pharma, Food, Chemie)...

Köln, 28.10.2013 - Mit zwölf Dutzend neuen Funktionen ausgestattet wird jetzt das Feature Pack 5.3 der GUS-OS Suite Anfang November freigegeben. Damit wurde eine der größten funktionalen Erweiterungen in der Unternehmenssoftware für die Prozessindustrie (Pharma, Food, Chemie) sowie Logistik für die Kunden der GUS Group bereitgestellt. Wichtigste Neuerungen sind zusätzliche Komfortfunktionen der Oberfläche, die flexible Nutzung von Grid-Technologien, übersichtliche Dashboards zu Key Performance Indikatoren (KPI) im Unternehmen und natürlich zahlreiche Branchenfunktionen für die Prozessindustrie und Logistik, darunter eine umfangreiche Gebinde- und Containerbestandsführung. Und zum Jahresende 2013 werden weitere Funktionen über Update-Pakete an die Kunden ausgeliefert.

"Die GUS-OS Suite basiert auf einer der modernsten Architekturen, die im ERP-Markt verfügbar ist", betont Dirk Bingler, Sprecher der Geschäftsführung der GUS Deutschland GmbH. "Ihre Flexibilität erlaubt es uns nicht nur, neue Funktionen rasch zu entwickeln und mit Hilfe des anwendungsintegrierten Workflow-Steuerung auch sofort in die laufenden Geschäftsprozesse unserer Kunden einzupassen. Wir sind seit FP 5.2 auch in der Lage, wichtige Infrastrukturverbesserungen an der 2004 im Markt eingeführten ERP-Suite vorzunehmen und über Update-Pakete bereitzustellen, ohne unseren Kunden aufwendige Releasewechsel-Projekte zuzumuten. Deshalb können wir auch dieses Entwicklungstempo halten."

Zu den Selbstverständlichkeiten der Softwareversion gehört die Berücksichtigung des einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraums (SEPA), die in allen relevanten Modulen der GUS-OS Suite umgesetzt wurde - insbesondere bei GUS-OS Finance und GUS-OS ERP. Als zusätzliche Komfortfunktion hat die GUS hier die Möglichkeit geschaffen, die Verwaltung und Verfolgung der zu aktualisierenden Mandatsangaben über das integrierte Workflow-Management zu steuern. Das hilft gerade in der Übergangsphase bis Februar 2014 dabei, den Kunden- und Lieferantenstamm sorgfältig und vollständig zu überprüfen.

Mit der erweiterten Gebinde- und Containerverwaltung setzt die GUS Group typische Anforderungen der Prozessindustrie und Logistik um. So werden nicht nur aus der "rekursiven Bestandsführung" heraus Gebinde wie Container, Paletten oder Umverpackungen, sondern auch deren Inhalte (Artikel) auf Gebindeebene verwaltet. Damit werden zum Beispiel bei der Umlagerung einer Mischpalette auch die auf ihr gelagerten Artikel umgebucht. Darüber hinaus können im Einkauf und Verkauf neben Bestellmengen auch die favorisierten Gebindegrößen erfasst werden. So lassen sich packmittelabhängige Preise berechnen und ausweisen, ohne dass für jede Größeneinheit ein eigener Artikel erfasst werden muss. Der Produktionsleitstand wurde so optimiert, dass aus dem Produktionsauftrag heraus die Abfüllungen in die (vom Kunden gewünschten) Gebinde einfach erstellt und integriert bearbeitet werden können. Und mit Blick auf die in der Prozessindustrie strengen Qualitätsanforderungen werden Gebinde minutiös QK-geführt, so dass Status und Laufzeit eines Behältnisses erfasst und dokumentiert werden können.

Zu den Highlights des neuen Feature Packs gehören sicher auch die Erweiterungen rund um Key Performance Indikatoren, die unternehmensindividuell aus allen im Unternehmen anfallenden durchsatzrelevanten Daten zusammengestellt werden können. Dabei werde, einmal eingerichtet, mit jedem Aufruf die aktuellen Daten aus dem operativen System zusammengefasst und stündlich aktualisiert. So sind auch Vergleiche mit Vorperioden möglich. Grafische Dashboards, die je Mitarbeiter individuell konfiguriert werden können, zeigen die jeweils aktuellen Zahlen und ihre Verläufe in einer frei wählbaren Periode grafisch an.

Mehr Transparenz wird in der Logistik auch mit dem neuen Dispositions-Leitstand geschaffen, über den Kunden- und Kommissionieraufträge eingeplant und angezeigt werden. Die Darstellung der rechnerischen Kapazitätsauslastung unterstützt den Disponenten bei der Personal- und Tourenplanung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 504 Wörter, 4139 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GUS Group AG & Co KG lesen:

GUS Group AG & Co KG | 25.02.2014

Diskutieren statt Präsentieren

Köln/Hannover, 25.02.2014 - "Die CeBIT ist die zentrale Konferenz und Ausstellung für die Informationswirtschaft - deshalb wird die GUS Group in diesem Jahr intensiv den Dialog und die Interaktion suchen", sagt Heinz-Paul Bonn, Vorstandsvorsitzende...
GUS Group AG & Co KG | 30.01.2014

GUS Group: SEPA kann kommen

Köln, 30.01.2014 - Das neue Zahlungssystem SEPA wird erst am 1. August endgültig eingeführt - und damit sechs Monate später als ursprünglich geplant. Darauf haben sich Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten und des Europaparlaments geeinigt. Für den...
GUS Group AG & Co KG | 28.01.2014

GUS Group weiterhin auf Wachstumskurs

Köln, 28.01.2014 - Feierlaune bei der GUS Group. Um den gewachsenen Anforderungen durch Neukundenprojekte sowie durch neue Software- und Serviceangebote gerecht zu werden, hat der Spezialist für Unternehmenslösungen für die Prozessindustrie (Phar...