info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vorsorge Lebensversicherung AG |

Drehscheibe und Verwalter von Lebensarbeitszeitkonten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Vorsorge Lebensversicherung AG erweitert Ihr Dienstleistungsangebot mit der Verwaltung von Lebensarbeitszeitkonten. Dabei fungiert sie als technische Drehscheibe und Verwalter zwischen allen Beteiligten für versicherungsförmige und fondsgebundene Angebote.

Arbeitszeitkonten sind in den meisten Betrieben seit langer Zeit bekannt. Durch die Ergänzung mit Lebensarbeitszeitkonten können Zeitguthaben über eine längere Zeit mit Renditechancen angespart und flexibel für Zeiten der Freistellung, bspw. in Form von Zusatzurlaub oder im Rahmen der Altersteilzeit bzw. des vorzeitigen Ruhestands eingesetzt werden. Auch direkte Entgeltbestandteile, wie Sonderzahlungen oder Mehrarbeitszuschläge können hier einfließen. Somit erlangt der Arbeitnehmer mehr Zeitsouveränität und der Arbeitgeber schafft sich Flexibilitätsreserven.

Das neue Dienstleistungsangebot der Vorsorge als technische Drehscheibe und Verwalter zwischen Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Treuhänder, Depotverwalter bzw. Rückdeckungsversicherer wurde unter dem Aspekt einer unbürokratischen und einfachen Handhabung zwischen allen Beteiligten bei einem transparenten Kostenmodell entwickelt. Die Abwicklung der Geschäftsvorfälle, wie bspw. die Kontenführung, das Ordermanagement, die Störfallabwicklung bei Wechsel des Arbeitgebers oder die Berechnung der s.g. SV-Luft werden von einem Kompetenzteam in der Vorsorge übernommen. Die Konten der Arbeitnehmer können in Zeit oder Geld geführt werden. Verschiedene Garantiekonzepte sind darstellbar.

Arbeitnehmer und Arbeitgeber können durch die Nutzung der Internetkomponente VorsorgeNet jederzeit den Überblick über ihre Konten behalten und in einer nächsten Stufe Szenarien simulieren, wie bspw. die Auswirkung von Sonderzahlungen und Fondsentwicklung auf den vorzeitigen Ruhestand oder Zusatzurlaub. Der Arbeitgeber hat die Wahl zwischen einer fondsgebundenen oder einer versicherungsförmigen Lösung und wird bei der Einführung von der Vorsorge je nach Bedarf unterstützt. So kann er bspw. auf Partner der Vorsorge zurückgreifen oder eigene Partner (Depotverwalter, Versicherer, Treuhänder usw.) an die Administrationsdrehscheibe der Vorsorge anbinden lassen.

Das Angebot der Vorsorge richtet sich nicht nur an Versicherer selbst, sondern auch an Firmen außerhalb der Versicherungswirtschaft und auf spezialisierte Anbieter der betrieblichen Altersversorgung.

Die Vorsorge Lebensversicherung AG ist eine 100%ige Tochter der ERGO Versicherungsgruppe. Auf einer eigenen IT-Plattform verwaltet die Versicherungsfabrik in Hilden mit 75 Mitarbeitern derzeit 32 verschiedene Produktlinien verschiedener Anbieter. Als Outsourcingdienstleister bietet sie marktweit Versicherern und Firmen mit betrieblicher Altersversorgung die komplette Bestandsverwaltung an. Partner partizipieren mit definierten Service Levels und einem verbesserten „time to market“ an Skaleneffekten in der Verwaltung. Als Risikoträger ist die Vorsorge seit 1996 auf fondsgebundene Versicherungen zur privaten und betrieblichen Altersvorsorge spezialisiert, die Kooperationspartner aus dem Bereich Banken, Versicherer und firmengebundene Finanzdienstleister unter eigenen Produktnamen und Corporate Design vertreiben.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Olaf Riemer
Vorsorge Lebensversicherung AG
Walder Straße 53
40724 Hilden
Telefon 02103/58799312 oder 0173/5373542
E-Mail: Olaf.Riemer@vorsorge-leben.de; Internet: www.vorsorge-leben.de


Web: http://www.vorsorge-leben.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Borchard, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 363 Wörter, 3208 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema