info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
a & o |

a & o imaging solutions präsentieren sich auf der internationalen Fotomesse PMA in Orlando

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


a & o-Geschäftsführer Michael Müller: „Wir bieten unseren Kunden weltweit die Qualität von AgfaPhoto-Chemie und AgfaPhoto-Services“


Neuss/Potsdam/Orlando – Das Jahrestreffen der amerikanischen Photographers Marketing Association (PMA) ist für die internationale Imaging-Branche ein Muss. Vom 26. Februar bis zum 1. März ist Orlando in Florida Gastgeber dieser renommierten Fachmesse, die eine ähnliche Bedeutung hat wie die Photokina in Köln. „Die Unternehmensgruppe a & o freut sich schon sehr darauf, an dieser bedeutenden internationalen Leistungsschau teilzunehmen und das eigene Produktportfolio vorzustellen. Auf der PMA haben wir die Gelegenheit, unser Geschäft auf dem riesigen amerikanischen Markt auszubauen“, sagt Michael Müller, Geschäftsführer der auf IT-Dienstleistungen spezialisierten a & o-Gruppe mit Firmensitzen im rheinischen Neuss und in Potsdam bei Berlin. Dieses Signal wolle man gemeinsam mit dem amerikanischen Partner Integra in Orlando kommunizieren.

Das Unternehmen a & o hat sich bisher einen Namen als Spezialist für After Sales-Dienstleistungen gemacht. Schon mit der Übernahme der IT-Siemens-Tochter Sinitec hat das äußerst serviceorientierte Unternehmen bewiesen, dass man in der Dienstleistungsbranche auf einem stabilen Wachstumskurs ist. „Doch bei vielen Geschäftsführern, Einkäufern, Managern, Lieferanten oder Journalisten der Foto-Branche hat es sich vielleicht noch nicht herumgesprochen, dass wir auch im Imaging-Bereich sehr stark geworden sind. In der Fotosparte hat der Name AgfaPhoto einen sehr guten Klang und steht für Qualität. a & o hat die Erfolgsgeschichte dieses Traditionsunternehmens in die eigene internationale Expansionsstrategie integriert“, so Müller. Am 1. November 2005 wurde die a & o imaging solutions GmbH unter dem Dach der a & o-Gruppe gegründet worden. „Mit dem Kauf von Teilen des insolventen Fotoriesen AgfaPhoto konnte unser Unternehmen seine Servicesparte bis in die Vereinigten Staaten ausweiten. Wir übernehmen zum Beispiel Reparatur und Wartung der weltweit vertriebenen Minilabs“, erklärt der mittelständische Unternehmer, der sich auch als Wirtschaftssenator im Bundesverband mittelständische Wirtschaft stark engagiert.

Müller erläutert die weltweite Schlagkraft seines Unternehmens an einem Beispiel aus der Praxis: „Wenn in einem Ein-Stunden-Fotolabor eine Agfa-Bildmaschine ihren Geist aufgibt, ob in Düsseldorf, Paris oder Dallas, rücken jetzt Service-Techniker von a & o oder Integra, unserem Partner für Nordamerika, an.“ Ende Oktober 2005 hatte a & o außerdem die zur Insolvenzmasse gehörende Chemiefabrik in Vaihingen/Enz bei Stuttgart hinzugekauft. Die Produktion von Chemikalien für alle marktgängigen Firmen und Papiere, die für die Entwicklung der Fotos notwendig sind, geht an diesem Standort weiter. Und auch die Ersatzteilversorgung wird von a & o schon seit einiger Zeit weltweit für die Kunden von AgfaPhoto geleistet. Müller stellt klar: „Die von den Kunden gewohnte und geschätzte Qualität von Agfa-Chemie und Agfa-Service bieten wir auch in Zukunft an. Dies ist nicht zuletzt auch dadurch gewährleistet, dass wir zahlreiche hervorragende Fachleute von AgfaPhoto übernommen haben; im Chemiewerk in Vaihingen zum Beispiel die gesamte Belegschaft. Außerdem schätzen unsere Kunden unsere flache, aber internationale Unternehmensstruktur. Dass wir ein Hersteller unabhängiger Service Provider sind, hat für die Imaging Industrie große Vorteile.“

„Die Fachmesse in Orlando gibt uns als Dienstleister eine hervorragende Gelegenheit, unsere neue Geschäftsstrategie deutlich zu machen. Die dynamisch wachsende a & o-Gruppe war bisher vor allem auf dem deutschen Markt tätig. Doch seit einiger Zeit verzeichnet das Unternehmen große Erfolge bei der Internationalisierung des Geschäfts. In Deutschland, Belgien, Frankreich, Österreich, Spanien, Italien, Großbritannien, den Niederlanden und den Vereinigten Staaten sind wir voll geschäftsfähig“, sagt der a & o-Chef. Die Imaging Industrie als neues Geschäftsfeld von a & o habe sich für das Unternehmen als ein Glücksfall erwiesen: „IT und Imaging verschmelzen immer stärker, so dass sich die Kernkompetenzen von a & o und den übernommenen Teilen der AgfaPhoto perfekt ergänzen. Ende Februar und Anfang März können sich alle Besucher der Fachmesse in Florida sozusagen live davon überzeugen.“ Während der einwöchigen Veranstaltungen in dem Sonnenstaat könne a & o den Kontakt zu den bestehenden Kunden pflegen und vor allem neue Partner hinzugewinnen.

Kontakt:
nic.pr
Kurfürstenstraße 40, 53115 Bonn
Tel.: *49 (0)228-620 43 82, Fax: *49 (0)228-620 44 75
Mail : info@nic-pr.de


Web: http://www.aogroup.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, nic.pr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 619 Wörter, 4585 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von a & o lesen:

a & o | 12.09.2006

a&o-Gruppe verstärkt ihre Präsenz auf dem spanischen Fotomarkt

Neuss/Potsdam – Nach der Übernahme von Teilen der traditionsreichen AgfaPhoto formulierte die deutsche a&o-Gruppe den Anspruch, zu einem global player in der Dienstleistungsbranche zu werden. Bisher ist sie in allen wichtigen europäischen Ländern...
a & o | 04.08.2006

Dienstleistungen als Produkt sehen – Zusammenhang von Service und Design

Neuss/Postdam – Dienstleistungen gehören die Zukunft. Was die meisten eigentlich schon immer wussten, wurde bislang aber nie richtig angepackt. Das wird sich jedoch in naher Zukunft ändern. „Auch wenn Dienstleistungen inzwischen einen Anteil am ...
a & o | 12.07.2006

a&o imaging solutions präsentieren sich auf der Imaging Expo China / Interphoto Shanghai 2006

Potsdam/Neuss/Shanghai – Die Imaging Expo China / Interphoto Shanghai hat in der Branche schon einen ähnlichen Stellenwert wie die Photokina in Köln oder die PMA in Orlando. Viele namhafte Imaging-Unternehmen wie Canon, Fuji, Kodak, Mitsubishi, KI...