info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Energiefreiheit GmbH |

Heizkostenexplosion 2013 - und die Energiefreiheit Alternative

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Steigende Heizkosten belasten die privaten Haushalte seit Jahren. Mit der Nebenkostenabrechnung 2013 kommt auf viele von ihnen eine besonders böse Überraschung zu.

Anfang Oktober 2013 veröffentliche der Deutsche Mieterbund (DMB) aktuelle Zahlen. Demnach wird sich das Heizen je nach Heizungsform in diesem Jahr um bis zu 18 Prozent verteuern, nachdem die Heizkosten bereits im vergangenen Jahr um etwa neun Prozent gestiegen waren.



Laut DMB sind der ungewöhnlich lange Winter sowie steigende Preise für Energie auch in diesem Jahr die größten Kostentreiber. Ungünstige Witterungsverhältnisse kamen bereits im letzten Jahr zum Tragen - der Winter 2012 war im Vergleich zum Vorjahr deutlich kälter. Im ersten Quartal 2013 lagen die Temperaturen nun nochmals um zwölf Prozent unter dem Vorjahresdurchschnitt. Die zusätzlichen Kosten hierfür bezifferten die Miet-Experten je nach verwendetem Heizsystem auf 55 bis 65 Euro. Falls bis zum Jahresende weitere Wetterkapriolen folgen, dürften die Witterungseinflüsse zu Mehrkosten von insgesamt 130 bis 150 Euro führen. Im ersten Halbjahr 2013 sind die Preise für Erdgas und Fernwärme um 1,4 respektive 4,5 Prozent angestiegen. Seit dem Spätsommer wird nun auch Heizöl spürbar teurer.



Heizen - in diesem Jahr um bis zu 18 Prozent teurer



Die Heizkostenentwicklung für eine 70-Quadratmeter-Durchschnittswohnung hängt von den eingesetzten Heizungsarten ab. Für das Heizen mit Öl wird eine Jahressumme von 1.127 Euro fällig, der Preisanstieg beläuft sich auf 137 Euro oder 14 Prozent. Eine Erdgasheizung schlägt mit 902 Euro und einer Kostensteigerung von 132 Euro respektive 17 Prozent zu Buche. Bei Fernwärme ist der Kostensprung besonders groß, die Jahreszahlung von 1.013 Euro ist um 153 Euro oder 17,8 Prozent höher als im vergangenen Jahr.



Die Quadratmeterpreise für das Heizen mit einem konventionellen Heizsystem zeigen klare Unterschiede. Für eine 70-Quadratmeter-Wohnung liegen sie derzeit mit einer Erdgasheizung bei 12,86 Euro und bei Fernwärme bei 14,47 Euro. Besonders teuer ist mit einem Quadratmeterpreis von 16,10 Euro ein Ölheizungssystem.



Evolutionäre Infrarotheizungen von REDPUR - die kostengünstige Energiefreiheit Alternative



Die gute Nachricht: Die schwäbische Energiefreiheit GmbH hat für alle Verbraucher, die sich dringend eine günstigere Heizungsalternative wünschen, eine technisch exzellente, sparsame und umweltfreundliche Lösung im Programm. Eine evolutionäre Infrarotheizung der Marke REDPUR steht für geprüfte Qualität und Präzisionsarbeit "Made in Süddeutschland". Sie werden ausschließlich in der REDPUR Produktionszentrale auf der Schwäbischen Alb gefertigt und kommen mit einer Herstellergarantie von 72 Monaten auf den Markt. Ein REDPUR Heizsystem eignet sich sowohl für den Betrieb im Rahmen einer konventionellen Stromversorgung als auch - idealerweise - für die Kombination mit einem autarken Energiesystem auf der Basis von Photovoltaik und moderner Speichertechnik.



Die evolutionäre REDPUR Infrarotheizung heizt analog zur Sonnenwärme durch die Speicherung der Wärmewellen in der Gebäudehülle und indirekte Wärmestrahlung. Daraus resultier ein hoher Wirkungsgrad mit minimalen Energieverlusten. Extrem kurze Aufheizzeiten wechseln mit kostenneutralen "Nachheizphasen" ab. Diesen Wechsel steuern hochsensible, intelligente Thermostate. Die Installation eines REDPUR Heizsystems erfolgt ausgesprochen kostengünstig, während der gesamten Lebensdauer fallen keine Wartungstätigkeiten an. Durch ihren sparsamen Verbrauch und den Wegfall klimaschädlicher Emissionen arbeitet die Heizung äußerst umweltfreundlich. Ihre Verwender genießen gesunde und physiologisch angenehme Wellness-Wärme - die REDPUR Classic wird inzwischen auch in Bio-Qualität geliefert.



Quadratmeter-Heizkosten mit einem REDPUR-Heizsystem - nur 6,66 Euro



Viele Verbraucher werden an dieser Stelle sagen: Aber auch Elektroenergie ist teuer. Wie hoch sind also die laufenden Kosten für eine REDPUR Heizung?

Die Energiefreiheit GmbH liefert hierzu die Probe aufs Exempel: Der 75-Quadratmeter-Showroom unseres Energiefreiheit VertriebsCenters in Heddenheim wird ausschließlich durch ein REDPUR Infrarotheizsystem geheizt. Im Heiztarif "EnBW Komfort Grundversorgung" belief sich die Stromrechnung dafür zwischen Juli 2012 und Juli 2013 auf 499,22 Euro - inklusive des Grundbetrags sowie Strom- und Mehrwertsteuer. Der Quadratmeter-Preis liegt damit bei nur 6,66 Euro. Für eine 70-Quadratmeter-Wohnung würden sich die Jahreskosten für das Heizen bei konkurrenzlos günstigen 466 Euro liegen.



Selbst wenn der Stromverbrauch des REDPUR Heizsystems in einer privaten Wohnung abhängig vom individuellen Heizverhalten etwas höher liegen sollte, bleiben die Kosten dafür mit Sicherheit deutlich unterhalb der Heizkosten durch eine Gas-, Öl- oder Fernwärme-Heizanlage. Dafür sorgen auch die Experten der Energiefreiheit GmbH, die vor dem Kauf der Heizung eine umfassende Energieberatung leisten, die REDPUR Infrarotheizung entsprechend den baulichen Gegebenheiten konfigurieren und ihren Kunden auch nach der Installation der Heizung als kompetente Service-Partner in allen Fragen zu energieeffizientem Heizen, Bauen und Wohnen zur Seite stehen.



Die Energiefreiheit GmbH - wer wir sind



Die Energiefreiheit GmbH versteht sich als Expertin für energieeffiziente und umweltfreundliche Bauprojekte. Zu ihrem Portfolio gehören derzeit das Aktive Energiehaus, die evolutionären REDPUR Infrarotheizsysteme, energieeffiziente Lösungen für das Beheizen von Zweck- und Außenanlagen sowie ökologische Wasseraufbereitungsanlagen. Mit den Energiefreiheit VertriebsCentern und VertriebsStudios ist das Unternehmen aus dem schwäbischen Riedlingen inzwischen bundesweit vertreten und nimmt nun verstärkt seine internationale Expansion in Angriff. Die strategische Vision der Energiefreiheit GmbH zielt auf Energieautarkie für alle Konsumenten und damit wirksamen Ressourcenschutz.



Wenn Sie mehr über die Energiefreiheit GmbH, unser Sortiment, unseren Service und unsere Produkt-Partner erfahren möchten, besuchen Sie uns bitte auch auf unserer Homepage unter www.energiefreiheit.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Marc-Philipp Knorr (Tel.: 07371-965388), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 797 Wörter, 6218 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Energiefreiheit GmbH lesen:

Energiefreiheit GmbH | 25.10.2013

Energiekonzerne kompensieren Strom-Verluste mit einem Aufschlag auf den Preis für Erdgas

Aktuell sorgt hier die RWE für Diskussionen: Der Essener Energiekonzern erhöht ab Herbst 2013 für rund 160.000 Gaskunden in der kommunalen Grundversorgung um sechs Prozent. Der realen Preisentwicklung für den Rohstoff Erdgas ist diese Entscheidu...
Energiefreiheit GmbH | 22.05.2013

'Speicherstudie 2013' - Bestätigung für die Energiefreiheit-Strategie

Im März 2013 veröffentlichte das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) seine "Speicherstudie 2013". Die Untersuchung war vom Bundesverband Solarwirtschaft e. V. beauftragt worden und fand zunächst vor allem bei ökologisch orientier...
Energiefreiheit GmbH | 17.05.2013

Bundesregierung stützt Strategie der Energiekonzerne - Nachtspeicherheizungen bleiben

Riedlingen |Am Freitag vor Pfingsten beschloss der Bundestag mit den Stimmen von CDU/CSU und FDP, das in der vergangenen Legislaturperiode von der großen Koalition auf den Weg gebrachte Verbot von Nachtspeicherheizungen wieder aufzuheben. Der Green...