info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dynamic Lines GmbH |

Der etwas andere Zero Client-Ansatz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zero Clients von IGEL Technology


Viele Zero Clients können in puncto Zukunftssicherheit nicht überzeugen. Der deutsche Thin Client-Marktführer IGEL stellt mit seiner Zero Client Serie IGEL Zero updatefähige Modelle vor, die dieses Problem beheben. Optimiert und aktualisierbar Ein...

Bremen, 05.11.2013 - Viele Zero Clients können in puncto Zukunftssicherheit nicht überzeugen. Der deutsche Thin Client-Marktführer IGEL stellt mit seiner Zero Client Serie IGEL Zero updatefähige Modelle vor, die dieses Problem beheben.

Optimiert und aktualisierbar

Ein Zero Client der IZ-Serie ist für jeweils eine der drei branchenführenden VDI-Lösungen Citrix XenDesktop, VMware Horizon View und Microsoft Remote Desktop Services (RDS) optimiert. Die Anwender profitieren damit einerseits von einem komfortablen Remote-Management, aber auch von kostenlosen Updates und einer dreijährigen Hardware-Garantie. Darüber hinaus lassen sich der Zero Client-Modelle in einen Multiprotokoll-Thin Client der IGEL Universal Desktop Serie upgraden.

Drei Zero Client Hardware-Plattformen

Der IGEL Zero Client ist mit drei Hardware-Plattformen verfügbar. Die entsprechenden Modellserien heißen IZ1, IZ2 und IZ3. Steht die richtige Hardware fest, braucht der Kunde nur noch die passende Variante für den Zugriff auf seine Virtualisierungslösung auswählen ? dieses sind HDX für Citrix XenDesktop, RFX für Microsoft Remote Desktop Services (RDS) und Horizon für VMware Horizon View. Dank der damit unterstützten protokolltypischen Features und Erweiterungen gestatten die IGEL Zero Clients einen schnellen, komfortablen und effizienten Zugriff auf virtuelle Desktops.

Appliance Mode und Zero Touch Deployment

Darüber hinaus zeichnet sich ein IGEL Zero Client durch einen Appliance Mode aus, der die Bootzeit verkürzt und den Anwender direkt mit der jeweiligen VDI-Session verbindet. Ein weiteres Highlight des IGEL Zero Client: die im Lieferumfang enthaltene Universal Management Suite (UMS) erlaubt eine regelbasierte, automatisierte Konfiguration beim Roll-out und ein profilbasiertes Konfigurationsmanagement, und das modell- und serien-übergreifend. Das damit verbundene 'Zero Touch Deployment' verursacht null lokalen Managementaufwand.

Hohe Zukunftssicherheit durch Updates und Upgrades

Dank der kostenlosen Firmware-Updates können Anwender eines IGEL Zero Client sicher sein, dass sie stets den aktuellsten Software-Client für ihre VDI-Lösung nutzen können. Das gilt für den System-on-Chip Zero Client IGEL IZ1 ebenso, wie für den IZ2 und IZ3. Bei letzteren beiden geht der Investitionsschutz aber noch weiter, denn der jeweilige Zero Client lässt sich mit der IZ-to-UD-Upgrade-Lizenz nachträglich in einen vollwertigen IGEL Universal Desktop-Thin Client des Typs IGEL UD2 bzw. IGEL UD3 aufwerten. Zero Clients ? the IGEL Way!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 329 Wörter, 2602 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dynamic Lines GmbH lesen:

Dynamic Lines GmbH | 02.11.2016

Zugriff auf Elektronische Patientenakten im Krankenhaus muss sicherer werden

Nürnberg, 02.11.2016 - Die gute Nachricht lautet: Dank einer höheren Interoperabilität und mittels Schnittstellen können heute immer mehr medizinische Daten innerhalb der elektronischen Patientenakte im KIS zusammengeführt werden. Diese Konsolid...
Dynamic Lines GmbH | 31.10.2016

Die Evolution des Thin Client

Bremen, 31.10.2016 - In der IT gibt es einige spannende Entstehungsgeschichten. Eine davon erzählt von der Entstehung des Thin Client, der dem PC heute mehr denn je den Kampf ansagt.Was ist ein Thin Client?Die Anfänge des Thin Client liegen in der ...
Dynamic Lines GmbH | 29.09.2016

Progressive Workspace-Strategie: mit UDC-Software PCs einfach „tot fahren“

Bremen, 29.09.2016 - Ob Behörde, Produktionsunternehmen oder Autohändler: Immer mehr Organisationen befreien sich vom Diktat des klassischen Arbeitsplatzrechners und verwandeln diese mithilfe der Thin Client-Software IGEL UDC in fernadministrierbar...