info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
denk & dachte Software GmbH |

Warum dank SEPA Bankenzusammenschlüsse deutlich einfacher werden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Für Banken als Thema nach wie vor brandaktuell - der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA. Bis zum 1. Februar 2014 müssen Lastschriften und Überweisungen national auf neue Verfahren umgestellt sein und der Zahlungsverkehr wird europaweit einheitlich....

Nauheim, 06.11.2013 - Für Banken als Thema nach wie vor brandaktuell - der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA. Bis zum 1. Februar 2014 müssen Lastschriften und Überweisungen national auf neue Verfahren umgestellt sein und der Zahlungsverkehr wird europaweit einheitlich. Die Welt wächst weiter zusammen und das bringt jede Menge Vereinfachungen. Ein Detail, das jedoch kaum erwähnt wird: "Künftig sind auch Bankenzusammenschlüsse deutlich leichter umzusetzen", so Dr. Felix Riek von der denk & dachte Software GmbH.

Der Grund, warum sich Banken ab sofort ohne den bisher programmtechnisch notwendigen großen finanziellen und organisatorischen Aufwand zusammenschließen können, liegt in der IBAN. Die IBAN (International Bank Account Number) identifiziert Konten gemäß ISO-Norm 13616 eindeutig. In Deutschland besteht sie aus

- dem zweistelligen Länderkennzeichen DE,

- der zweistelligen Prüfziffer,

- der achtstelligen Bankleitzahl und

- der zehnstelligen Kontonummer, die ggf. standardmäßig linksbündig mit Nullen aufgefüllt wird

"Bisher wurden Kunden innerhalb eines Kreditinstitutes immer nur anhand ihrer Kontonummer identifiziert. Das führte bei Zusammenschlüssen in Deutschland zu Kontonummernüberschneidungen zwischen den beteiligten Instituten, selbst die Verbindung Bankleitzahl und Kontonummer war nicht immer eindeutig", erklärt Riek. Die Folge war, dass viele Kunden eine neue Kontonummer bekamen, mit all dem damit verbundenen Aufwand für sie: Änderungen der Einzugsermächtigungen, der Firmenbriefbögen usw. Oder aber die Banken mussten sich einem beträchtlichen Programmieraufwand unterwerfen, um die Kontonummern zu integrieren.

Spätestens ab 1. Februar 2014 kennen dank SEPA alle Zahlungsverkehrsprogramme eindeutige Konten. Wer da ordentlich gearbeitet hat, benötigt nach einem Zusammenschluss keine neuen Kontonummern für seine Kunden und spart. Zeit und Geld.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 239 Wörter, 1966 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von denk & dachte Software GmbH lesen:

denk & dachte Software GmbH | 18.11.2013

Wirtschaftlichkeit im Software-Lifecycle - oft vernachlässigt

Nauheim, 18.11.2013 - Entscheidend für ein Werk ist immer seine Konzeption. Sie bestimmt den Aufwand für den Bau und Betrieb des Systems sowie das Verhältnis der Kosten zum Nutzen oder den Zeitpunkt, ab wann dieser Nutzen verfügbar ist. Zwar läs...
denk & dachte Software GmbH | 11.11.2013

Warum die IBAN sicher ist - und doch zum Alptraum werden kann

Nauheim, 11.11.2013 - Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der deutschen Kreditinstitute definieren die IBAN zur Kundenkennung. Das berechtigt gem. § 675r BGB, einen Zahlungsvorgang durchgängig maschinell ausschließlich anhand der IBAN auszuführ...