info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SparxSystems Software GmbH |

SparxSystems Software Central Europe: Enterprise Architect wieder im Gartner Magic Quadrant

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die UML-Modellierungs-Plattform Enterprise Architect wurde wieder in den "Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools" aufgenommen


Bereits zum vierten Mal wurde die UML-Modellierungs-Plattform Enterprise Architect vom IT-Marktanalysten Gartner in den "Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools" aufgenommen. Dazu Hans Bartmann, Geschäftsführer der in Wien ansässigen SparxSystems...

Wien/Barcelona, 06.11.2013 - Bereits zum vierten Mal wurde die UML-Modellierungs-Plattform Enterprise Architect vom IT-Marktanalysten Gartner in den "Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools" aufgenommen. Dazu Hans Bartmann, Geschäftsführer der in Wien ansässigen SparxSystems Software Central Europe: "Die neuerliche Reihung unter die einflussreichsten Anbieter im Bereich Enterprise Architecture verdeutlicht, dass die Weiterentwicklung unserer UML-Modellierungs-Plattform Enterprise Architect in die richtige Richtung weist. Unsere Kunden und Interessenten können darauf bauen, dass wir in unseren Bemühungen nicht nachlassen werden, um die Software- und System-Modellierung immer leistungsfähiger und nutzerorientierter zu machen. Die Möglichkeiten der Modellierung sind noch lange nicht ausgeschöpft und werden in vielen Bereichen erst langsam erkannt und genutzt." Enterprise Architect ist eine verständliche, auf Team-Arbeit ausgerichtete Modellierungs-Umgebung, die Unternehmen bei der Analyse, dem Design und der Erstellung von exakt nachvollziehbaren und dokumentierten Systemen unterstützt. Mit Hilfe dieses Werkzeugs werden Unternehmen befähigt, das oft sehr verteilte Wissen von Teams und Abteilungen zentral zu sammeln und darzustellen.

Geschäftsanforderungen und IT werden vereint

Drei Viertel der Fortune 500-Unternehmen verwenden bereits Enterprise Architect, insgesamt betreut Sparx Systems über 300.000 Kunden weltweit. Im deutschsprachigen Raum wird das Produkt von rund 60.000 Nutzern eingesetzt. Eine besondere Stärke des Werkzeugs liegt in der Fähigkeit zur unternehmensweiten Integration: Über Team- und Abteilungsgrenzen hinaus können von den Geschäftsanforderungen über die planmäßige Entwicklung, die Testphase bis zur Dokumentation alle Entwicklungsprozesse in einer Datenbank verdichtet werden. "Unser Ziel ist es, den Kunden ein Werkzeug an die Hand zu geben, das die Möglichkeiten der Software- und System-Modellierung über den gesamten Lebenszyklus optimal ausschöpft. Damit stellen wir sicher, dass die Lücke zwischen den sich oft rasch ändernden geschäftlichen Anforderungen und der IT geschlossen wird", unterstreicht Bartmann.

User Group Treffen und Silber-Sponsor

Das weiter wachsende Interesse an der Plattform Enterprise Architect verdeutlichte auch der am 8. Oktober abgehaltene erste deutschsprachige Enterprise Architect User Group Event in Nürnberg. Die von LieberLieber Software - einem Schwesterunternehmen von SparxSystems Software Central Europe - organisierte Veranstaltung war mit rund 70 Personen sehr gut besucht. "Die angeregten Diskussionen nach den verschiedenen Vorträgen zeigten auf, dass die modellbasierte Entwicklung auf wachsendes Interesse stößt und laufend neue Ideen rund um den Enterprise Architect entstehen. Wir freuen uns sehr, dass die Community im deutschsprachigen Raum so rege ist und weiter wächst", so Bartmann.

Um die Sichtbarkeit im europäischen Umfeld zu verstärken, ist Sparx Systems heuer Silber-Sponsor des Gartner Symposium in Barcelona (10. - 14. November 2013). "Wir wollen die nun wieder erfolgte Platzierung im "Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools" dazu nutzen, um die breiten Möglichkeiten des Enterprise Architect den in Barcelona versammelten CIOs im direkten Gespräch zu vermitteln. Daher laden wir alle Interessenten sehr herzlich ein, uns auf der hochkarätigen Konferenz zu besuchen", schließt Peter Lieber, Gründer von SparxSystems Software Central Europe.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 443 Wörter, 3544 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SparxSystems Software GmbH lesen:

SparxSystems Software GmbH | 14.11.2016

SparxSystem CE: Engagiert für die Softwarebranche

Wien, 14.11.2016 - Peter Lieber, mehrfacher Unternehmensgründer im Softwarebereich und Inhaber von LieberLieber Software sowie SparxSystems Central Europe, wurde kürzlich für eine zweite Amtsperiode als Präsident des „Verbandes Österreichische...
SparxSystems Software GmbH | 10.10.2016

SparxSystems CE: Auszeichnung für Intelligentes Stromnetz

Wien, 10.10.2016 - Die FH Salzburg erhielt kürzlich für ihre SGAM Toolbox zur modellbasierten Entwicklung und Evaluierung von Smart Grid Architekturen einen Best Paper Award. Die innovative Toolbox wurde auf Basis der Modellierungs-Plattform Enterp...
SparxSystems Software GmbH | 10.07.2014

SparxSystems CE: IATA entwickelt Standards mit Enterprise Architect

Wien/Miami, 10.07.2014 - Wie in vielen Industriebereichen ist der Datenaustausch im Luftverkehr ein geschäftskritischer Faktor. Um in diesem Bereich modernste Technologie zur Anwendung zu bringen, hat sich nun die internationale Luftverkehrs-Vereini...