info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IEC Online GmbH |

Auslandssemester mit BAföG in Asien: Monash University Malaysia

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Australische Spitzenuni mit attraktiven Studienbedingungen in Kuala Lumpur


Asien zieht immer mehr Studierende für ein Auslandsemester an. Wer die aufstrebende Region kennenlernen möchte, ohne Kompromisse beim Studium einzugehen, ist am Sunway Campus der australischen Monash University genau richtig. Sie zählt zu den TOP 100 der Welt und gehört auf dem fünften Kontinent zur renommierten Group of Eight, dem Zusammenschluss der forschungsstärksten Hochschulen Australiens. Was Studierende von einem Auslandsstudium am Rande der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur erwarten dürfen, erzählt Selwyn Ng, der Monash Abroad Manager für internationale Beziehungen. Wie viele Malaien, ist er in mehreren Sprachen zu Hause. Der enge Kontakt zur anglophonen Welt habe allerdings abgefärbt, meint er. So zieht er es vor, mit Vornamen angesprochen zu werden, was malaysische Studierende am Anfang durchaus irritieren könne. Im Berliner IEC Büro berichtet er von den Möglichkeiten eines Auslandsstudiums in Malaysia.

Frage: Selwyn, sollten europäische Studierende abenteuerlustig sein für ein Auslandssemester in Asien?

Selwyn Ng: Unbedingt! Allerdings gilt das doch umgekehrt auch. Den malaysischen Studierenden, die im Ausland studieren wollen, sage ich immer: Wenn Du ein Ziel suchst, wo alles ist wie in Malaysia, dann bleibe besser hier. Der Reiz und der Sinn eines Study Abroad liegt darin, etwas Neues zu entdecken. Die eigentliche Bildung findet jenseits des Seminarraumes statt. Deshalb wünsche ich mir neugierige Studierende, die sich für Malaysia und Südostasien interessieren. Get out of your comfort zone! Liebe Überraschungen! Man kann lernen mit dem Taxifahrer den Fahrpreis auszuhandeln.

Frage: Was spricht dann aus ihrer Sicht für Ihre Region als Studienziel?

S.N.: Südostasien hat ca. 600 Mio. Einwohner in zehn Ländern mit unzähligen Sprachen und Ethnien, ist also in dieser Beziehung mit Europa vergleichbar. Es ist kein Geheimnis, dass wir es mit wirtschaftlich aufstrebenden Ländern zu tun haben, mit einer bildungshungrigen Bevölkerung. Deshalb ist Malaysia für australische und britische Universitäten zur ersten Wahl für ihre externen Campi geworden. So ist auch der Sunway Campus der Monash University entstanden. Er ist ein hochmoderner, leistungsfähiger Bildungsstandort. Zur Ausstattung zählt z. B. eine Bibliothek mit 500.000 Titeln und elektronischen Zeitschriften. Unsere Professoren kommen aus aller Welt. 30 % unserer 7.000 Studierenden stammen aus 80 verschiedenen Ländern. Ob einheimische oder internationale Studierende: Sie schätzen es, hier auf australischen Niveau studieren zu können.

Frage: Dieses akademische Niveau bekommen die Studierenden aber zu günstigeren Konditionen als in Australien?

S.N.: Ja, das ist ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. 70 % unserer Studierenden kommen im Bachelor nach Malaysia. Deutsche Studierende profitieren davon, dass die Studiengebühren durch das Auslands-BAföG gedeckt sind. Die Lebenshaltungskosten betragen für ein Semester rd. 3.200 Euro. Sie können also Asien kennenlernen, auf hohem akademischen Niveau studieren und bekommen ihre Kurse angerechnet, ohne dass es unbezahlbar wäre.

Frage: Was bietet Monash Sunway an Studienprogrammen?

S.N.: Jeder Monash Campus hat seine eigene Identität. Das Ziel ist, dass Sie dort etwas lernen können, was Sie zu Hause nicht geboten bekommen. Wirtschaftswissenschaftler erfahren in Malaysia von einheimischen Fachleuten etwas über asiatische Geschäftsstrategien. Islamic Banking and Finance ist ein Know-how, mit dem Sie bei jedem Arbeitsgeber in Europa punkten werden. Sozialwissenschaftler könne hier viel über soziale Transformation lernen. Nachhaltigkeitsfragen stehen in den Naturwissenschaften ganz oben auf der Agenda. Wer sich für Biologie einschreibt, kann auf Borneo Schildkröten und Orang-Utans in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.

Frage: Welche Unterstützung gibt es für internationale Studierende?

S.N.: Zunächst steht natürlich meine Tür immer offen. Der International Student Support ist rund um die Uhr zu erreichen. Hilfreich ist das Intercultural Enrichment Program. Es informiert über Sprachen und Kulturen Malaysias. Es gibt einen Semestersprachkurs mit Certificate. Glücklicherweise ist Malaiisch leicht zu erlernen. Unterrichtssprache ist natürlich Englisch, das auch eine wichtige Alltagssprache in meinem Land ist. Allen internationalen Studierenden steht ein Einzelzimmer zur Verfügung verbunden mit Full Service. Ich würde sagen, dass das viele Studierende anschließend zu Hause vermissen dürften.

Über IEC:
Seit über 15 Jahren bietet IEC auf die praktischen Fragen rund um ein Auslandsstudium die richtigen Antworten. Jetzt sind die jungen Beratungsteams, häufig gemeinsam mit Vertreter/innen der Partneruniversitäten, wieder bundesweit unterwegs und helfen auf dem Weg zur Wunschuniversität mit englischsprachigem Studienangebot. IEC öffnet Türen zu renommierten Hochschulen wie der Columbia University in New York oder der Group of Eight, Australiens besten Universitäten. Aber auch preisgünstige Community Colleges in den USA und aufstrebende Universitäten in Asien finden Studierende mit der persönlichen und kostenfreien Beratung durch IEC.

IEC Online GmbH International Education Centre
Marienstr. 19/20
10117 Berlin
030/204586-87
info@ieconline.de
http://www.ieconline.de/universitaeten/uc/malaysia/lu/monash-university-sunway-campus-malaysia.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, André Zwiers-Polidori, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 566 Wörter, 4485 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IEC Online GmbH lesen:

IEC Online GmbH | 12.02.2015

Business-Auslandsstudium in drei Stationen

Frage: Guten Morgen Herr Rieks, Sie haben uns ein Foto gemailt. Es sieht ganz schön winterlich aus in Boston.   Sebastian P. Rieks: Oh ja, viel Schnee, blauer Himmel und minus 14° C. Für die südamerikanischen Kommilitonen ist das ganz schön he...
IEC Online GmbH | 13.01.2014

IN AUSTRALIEN STUDIEREN: CLIPS INFORMIEREN

Zvoni Igel von der Beuth-Hochschule für Technik Berlin und Thomas Stiller von der FAU Nürnberg hatten sich nach der Beratung durch IEC für Perth wegen seines angenehmen Klimas und die UWA wegen ihres guten Rufs entschieden. Beides lässt sich in d...
IEC Online GmbH | 28.11.2013

Deutschland weiß zu wenig über China

Die deutsche Wirtschaft hat frühzeitig auf die Öffnung Chinas reagiert. Das zeitigt beachtliche wirtschaftliche Erfolge. Dennoch beherrschen Stereotype wie das von der Werkbank der Welt unsere Vorstellungen. Im November 2013 wurde deshalb in Berlin...