info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LEXKONNEX |

Impressumspflicht für Werbeseiten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Impressumspflicht gilt auch für Werbeseiten.

Impressumspflicht auch bei rein werbendem Internetauftritt (OLG Düsseldorf)



Auch die bloße Werbung für Waren ohne unmittelbare Bestellmöglichkeit oder sonstige Interaktionsmöglichkeiten ist als Telemediendienst anzusehen.



OLG Düsseldorf, Urteil vom 28.12.2012 - I-20 U 147/11 (LG Düsseldorf) (rechtskräftig)



Das OLG Düsseldorf hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass die gesetzliche Impressumspflicht auch bei rein werbenden Internetseiten besteht.

Der Kl. ist ein eingetragener Verein und nimmt die Bekl. wegen Verstoßes gegen die Impressumspflicht im Internet auf Unterlassen in Anspruch. Die Bekl. stellte ein Kfz in die von einem Dritten betriebene Kraftfahrzeugrestwertbörse car.TV ein und hat dabei unterlassen die Impressumsdaten mitzuteilen. Auf der Plattform können Unfallfahrzeuge präsentiert werden. Der Kläger vertritt die Auffassung, die Bekl. habe gegen § 5 Abs. TMG §5 Absatz 1 TMG verstoßen. Das Gericht hat der Klage stattgegeben. Das OLG hat entschieden, dass ein Verstoß gegen §5 Abs. 1 TMG vorliegt. Die Beklagte die entgegen ihrer Ansicht Adressatin der genannten Norm. Als Diensteanbieter gem. § 2 Nr. 1 TMG sei jede natürliche oder juristische Person anzusehen, die eigene oder fremde Telemedien zur Nutzung bereithält oder den Zugang zur Nutzung vermittelt. Die bloße Werbung für Waren ohne unmittelbare Bestellmöglichkeit oder sonstige Interaktionsmöglichkeiten seien auch als Telemediendienst anzusehen.

"Auch derjenige, der selbst nicht über einen eigenen Server verfügt, sondern fremde Speicherkapazitäten nutzt, biete Teledienste an, sofern er über den Inhalt und das Bereithalten des Diensts bestimmen kann."



_________________________________________________



Sofern auch Sie eine Abmahnung erhalten haben, sollten Sie sich schnell mit einen Rechtsanwalt in Verbindung setzen, damit die erforderlichen Verteidigungsschritte eingeleitet werden können.



Sie können Ihre Abmahnung, Klage oder Mahnbescheid direkt und unverbindlich an abmahnung@lexkonnex.de senden. Sie erreichen unser Anwaltsbüro auch am Wochenende und an Feiertagen unter: 0611 94 69 19 99, 06131 144 82 92 sowie 0351 309 90 140





Weitere Informationen:

http://www.lexkonnex.de/privat/anwalt-dresden/

http://www.lexkonnex.de/anwalt/abmahnung-filesharing/

http://www.lexkonnex.de/privat/anwalt-mainz/





Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Jenny Gocheva (Tel.: 061311448292), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 333 Wörter, 3035 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LEXKONNEX


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LEXKONNEX lesen:

LEXKONNEX | 26.05.2016

Geschäftsführerhaftung

LEXKONNEX Ihr Anwalt in Mainz Mit Urteil vom 18.06.2014 hatte der Bundesgerichtshof entschieden, dass der Geschäftsführer für unlautere Wettbewerbshandlungen der von ihm vertretenen Gesellschaft nur dann persönlich haftet, wenn er daran entweder...
LEXKONNEX | 14.12.2015

Persönliche Haftung des Geschäftsführers

VG Koblenz: Das Verwaltungsgericht Koblenz hat die Klage einer UG-Geschäftsführerin abgewiesen, mit der diese gegen ihre Inanspruchnahme für Gewerbesteuerschulden der von ihr geführten Firma vorgegangen ist. Während ihrer Zeit als Alleingesc...
LEXKONNEX | 11.11.2015

Nachmieter gesucht! Mietrecht!

Bei einer vorzeitige Entlassung aus einem längerfristigen Mietverhältnis gegen Stellung eines Nachmieters, obliegt es dem Mieter allein einen geeigneten Nachmieter zu suchen, den Vermieter über dessen Person aufzuklären und ihm sämtliche Inform...