info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aspera GmbH |

Aspera erweitert Leistungsportfolio zum Server-Lizenzmanagement mit NovaTec Lösung inCharge

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Aspera kooperiert mit NovaTec


Gerade im Maschinenbau oder der Fertigungsindustrie gibt es spezifische Lizenzmodelle, die gängige Lösungen für das Software-Lizenzmanagement nur bedingt abdecken können. Durch eine Kooperation mit der NovaTec Solutions GmbH ist es nun möglich, eine Gesamtlösung...

Aachen/Leinfelden-Echterdingen, 12.11.2013 - Gerade im Maschinenbau oder der Fertigungsindustrie gibt es spezifische Lizenzmodelle, die gängige Lösungen für das Software-Lizenzmanagement nur bedingt abdecken können. Durch eine Kooperation mit der NovaTec Solutions GmbH ist es nun möglich, eine Gesamtlösung für die wirtschaftliche und effiziente Steuerung von Softwarelizen¬zen anzubieten, die das optimierte Lizenzmanagement von Aspera mit einer Lösung von NovaTec Solutions GmbH für Floating-Lizenzen im Engineering Bereich kombiniert. Die Partnerschaft mit dem etablierten Anbieter von Werkzeugen zum Lizenzmanagement von Floating-Lizenzmodellen, ermöglicht es Aspera, auch solche Modelle umfassend zu unterstützen. Künftig erlaubt ein 'Engineering-Plugin' in SmartTrack auch die Verarbeitung von Lizenzdaten verschiedener Hersteller. Kunden profitieren dabei vor allem auf der Kostenseite: durch den transparenten Überblick über die gekauften Lizenzen vermeiden die Verantwortlichen Engpässe und zu hohe Lizenzbestände, können kosteneffizient planen und nutzungsbezogen weiterverrechnen.

Komplexes Server-Lizenzmanagement

Da Netzwerklizenzen nicht an bestimmte Systeme gebunden sind, erfolgt die technische Überwachung der Anzahl gleichzeitiger Aufrufe durch so genannte Lizenzserver. Diese kommen zum Einsatz, um z.B. Floating-Modelle abzudecken. Dabei können sich mehrere Anwender das Nutzungsrecht einer Software an unterschiedlichen Arbeitsplätzen teilen. Beispielsweise erlaubt es dieses Lizenzierungssystem, ein bestimmtes CAD-Programm für beliebig viele Konstruktions-arbeitsplätze zu installieren und flexibel zu nutzen. Wenn die Anzahl der gleichzeitigen Nutzungen die vertraglich vereinbarte Anzahl überschreitet, erhält der Anwender anstelle der Freigabe die Meldung, dass derzeit alle Lizenzen in Gebrauch sind.

Aspera bietet ein Web-Seminar an, das einen Überblick über die Kooperation gibt. Diese Webinar findet am 26. November 2013 statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.aspera.com/webinare.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 239 Wörter, 2077 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aspera GmbH lesen:

Aspera GmbH | 28.11.2016

Aspera als "Tool Provider des Jahres 2016" mit ITAM Review Excellence Award ausgezeichnet

Aachen/Deutschland, 28.11.2016 - Im Rahmen der ITAM Review Excellence Awards 2016 ist Aspera, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Software Asset Management (SAM), von einer unabhängigen Fachjury als „Tool Provider des Jahres 2016“ ...
Aspera GmbH | 20.09.2016

Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) gewinnen zweiten Platz des renommierten SAMS Europe Award 2016

Aachen, 20.09.2016 - Für die konzernweite Einführung der automatisierten Software Asset Management-Lösung SmartTrack wurde der Aspera-Kunde Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) im Rahmen der fünften SAMS Europe 2016 mit dem zweiten Platz ausgezei...
Aspera GmbH | 06.03.2014

Neues Optimierungs- und Simulationsmodul von Aspera sorgt für Transparenz bei Softwarelizenzierung und -kosten

Aachen, 06.03.2014 - Aspera, spezialisierter Lösungsanbieter für das Softwarelizenzmanagement, führt mit dem Optimierungs- & Simulationsmodul eine innovative Ergänzung zur Erhöhung der Transparenz sowie zur Reduzierung der Softwarekosten ein. Di...