info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. D. Müller GmbH |

Noryl EFR 735: halogenfreie und flammwidrige Isolierfolie für die Elektronik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die neuen ECO FR-Folien der Firma Sabic werden jezt auch durch die Dr. D. Müller GmbH verarbeitet. Diese Folien sind UL-konform und halogenfrei.

Die Dr. D. Müller GmbH liefert auch die neuen ECO FR-Folien der Firma Sabic. Diese umweltfreundlichen, UL-konformen, lichtdurchlässigen oder -undurchlässigen Folien sind brom- und chlorfrei und bieten flammwidrige Leistungen in unterschiedlichen Dicken.



Dadurch können OEM von elektrischen/elektronischen Produkten die Umweltschutzrichtlinien übertreffen, indem sie in ihren Produkten freiwillig auf die Verwendung von halogenisierten Additiven verzichten, während sie die Einschränkungen der EU für gefährliche Stoffe und für Elektro- und Elektronik-Altgeräte (Waste Electrical and Electronic Equipment - WEEE 2006) erfüllen.



Mit der Weiterführung von bestehenden umweltbezogenen Einschränkungen auf eine höhere Stufe - wie etwa mit der Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (RoHS-Richtlinie) der Europäischen Union - reduzieren globale Elektronikhersteller zum Schutz der Umwelt freiwillig die Verwendung von halogenhaltigen Zusatzstoffen in ihren Produkten.



Zur Unterstützung solcher Initiativen führte SABIC Innovative Plastics die EFR 735 Folie ein. Hierbei handelt es sich um die erste thermoplastische Folie des Unternehmens, die ohne den Einsatz von bromierten oder chlorinierten Flammhemmern hergestellt wird.



Die EFR 735 Folie ist ein Beispiel dafür, wie SABIC Innovative Plastics eng mit Kunden zur Erstellung von umweltverpflichteten Werkstoffen zusammenarbeitet, die sowohl bestehenden als auch bevorstehenden Standards der Elektronikbranche entsprechen. Mit der neuen EFR-Folie wird auch der Trend zu kleineren, dünneren Geräten mit hoher Leistung bei sehr dünnen Materialdicken unterstützt.



Anwendungsgebiete für Noryl EFR 735



Noryl EFR 735 Folie ist ein hervorragender Anwärter für Abschirm- und Isolierschichten, gedruckte Schaltungen, gestanzte Abstandhalter sowie Isolatoren, Etiketten und Überzüge. Die Folie eignet sich auch gut für Adapter für Computer, Laptops, Mobiltelefone, tragbare Geräte, Akkumulatoren, DVD-Spieler, Drucker, Haushaltgeräte, Audio-/Videogeräte und viele andere Elektro- und Elektronikanwendungen.



Hervorragende Leistungseigenschaften bei Dünnschichtmaterialien für Raum- und Kosteneinsparungen



EFR 735 Folie bietet nach Angaben der Underwriters Laboratories (UL 94) Flammhemmungseigenschaften nach VTM-0, und zwar bis zu 152 Mikron hinunter, ohne dass dabei potenziell schädliche halogenhaltige Zusatzstoffe eingesetzt werden. Sie gewährt auch bedeutend bessere Durchstoßfestigkeit und höhere Zugfestigkeit als flammhemmendes Polypropylen (FRPP).



In der Tat bietet dieser Werkstoff die dreifache Durchstoßfestigkeit von FRPP und übertrifft FRPP hinsichtlich Zugfestigkeit mit doppelt so hohen Leistungseigenschaften. Er weist auch eine höhere Glasübergangstemperatur (340° F) für den Einsatz in hoher Wärme auf. Darüber hinaus unterliegt FRPP einer drei Mal größeren Schrumpfung als Standardfolien von SABIC Innovative Plastics. EFR 735 bietet auch niedrige Feuchtigkeitsaufnahme, hohe thermische Leistungseigenschaften und herausragende elektrische Festigkeit.



Dünnerschichtige EFR 735 Folie kann dickere FRPP-Folie ohne Abstriche bei den Leistungseigenschaften ersetzen. Sehr dünne Materialien mit einer Dicke von 0,15 mm können den Leistungseigenschaften von FRPP mit einer Dicke von 0,43 mm entsprechen. Dünnere Materialstärken geben Konstrukteuren mehr Flexibilität an die Hand, womit sie die flacheren, leichteren Notebook-PCs und Tablets von heute und andere Geräte entwerfen können. Sie tragen auch zur Senkung von Materialkosten infolge herabgesetzter Werkstoffdimensionen bei.



US-Behörden und europäische Behörden setzen immer strengere Maßstäbe für EMI/RFI-Emissionen (elektromagnetische Störung/Hochfrequenzstörung). Zu den effektiven Abschirmungslösungen gehören Metallkästen, leitfähige Anstriche, Metallbeschichtung, Metallgehäuse und leitfähige Polymere. Solche Methoden bringen jedoch bedeutende zusätzliche Kosten und unerwünschte Gewichtszunahmen bei elektronischen Geräten mit sich. EFR 735 Folie kann eine kostengünstige und "leichtgewichtige" Lösung sowohl für primäre wie auch sekundäre (Problembereich-) Abschirmung bereitstellen, während gleichzeitig die UL-Zulassung aufrecht erhalten bleibt.



Bei Laminierung an eine leitfähige Folie, beispielsweise aus Kupfer oder Aluminium, eignen sich diese Hochleistungsisolierfolien hervorragend für kreativ gestaltete Abschirmungen, die in enger Nachbarschaft zur Emissionsquelle angebracht werden können, ohne dass die Gefahr einer internen Lichtbogenbildung gegeben ist.



Der Einsatz dieses Werkstoffes für gestanzte Isolatoren und Abstandhalter kann Herstellern die Fertigung erleichtern und ihnen Kompatibilitätsvorteile mit vielen Befestigungs- und Laminierklebstoffen gewähren.



Noryl ist unter den UL-Filenummern E121562, E207780 bei UL gelistet.



Neben den Noryl-Folien sind auch neue Lexan-Folien verfügbar. Hierbei handelt es sich um folgende Typen: Lexan* EFR63 Folie, Lexan EFR65 Folie, Lexan EFR85 Folie sowie die Lexan EFR95 Folie.



Viele unserer Kunden verkaufen ihre Elektromotoren, Transformatoren und Leuchten in die Vereinigten Staaten. Hierfür ist in der Regel eine UL-Zertifizierung erforderlich.



Die Besonderheit der UL-Zertifizierung ist die starke Fokussierung auf einzelne Komponenten sowie deren technisches, mechanisches und chemisches Zusammenspiel. Oberster Grundsatz und Leitgedanke der UL-Zertifizierung ist auch hier die Risikominimierung für den Endverbraucher.



Für die Wickelindustrie, die Elektronikindustrie und die Elektroindustrie gibt es sogenannte UL recognized repackager. Das sind zumeist Weiterverarbeiter, die die durch die ursprünglichen Hersteller produzierten Materialien weiterverarbeiten.



Dieses Repackaging bedeutet, dass UL grundsätzlich die Produkte in den Gebinden und in den Abmessungen zertifiziert, in denen sie die jeweilige Produktion verlassen. Werden Materialien umgewickelt, gestanzt oder verformt, wird die UL-Zulassung des jeweiligen Produktes ungültig



Durch die von UL gewährte Repackaging Freigabe verliert das die Dr. D. Müller bearbeitete Noryl EFR 735 diese Zulassungen nicht.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Stefan Schmidt (Tel.: +49-4435-971010), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 797 Wörter, 7133 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. D. Müller GmbH lesen:

Dr. D. Müller GmbH | 18.08.2014

Mehr Vielfalt im CFK Bereich

Produktvariation als fortwährendes Ziel Die Produkt- und Materialpalette der Dr. D. Müller GmbH umfasst seit jeher viele verschiedene Produkte und Materialien, zum Einen haben die verschiedenen Artikel unterschiedliche Spezifikationen, aber selbst ...
Dr. D. Müller GmbH | 05.08.2014

Optimales Schneiden von Kunststoff dank Wasserstrahl

Stets nach Perfektion strebend Seit jeher ist die Dr. D. Müller GmbH dafür bekannt, dass der Kunde und seine Anforderungen im Mittelpunkt stehen, deshalb entwickelt das Ahlhorner Unternehmen stets neue Fertigungsmöglichkeiten und nimmt neue Bearbe...
Dr. D. Müller GmbH | 02.06.2014

Thermische Interface-Materialien: Innovative Technologien in modernsten Anwendungen

Die Mikroelektronik als einer der umfangreichsten Bereiche In der Mikroelektronik sind die Interface-Materialien kaum mehr wegzudenken, sie sind die wichtigste Barriere zwischen dem Kühlkörper und dem Chip und sorgen so für einfachste und sicherst...