info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wüstenrot & Württembergische AG |

W&W fördert Wirtschaftspreis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung verleiht erneut ihre Preise.

Am kommenden Sonntag verleiht die Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung in Freiburg erneut ihre Preise. Diese gehen an den finnischen Staatspräsidenten Sauli Niinistö und die Chefkorrespondentin der Tageszeitung Die Welt Dr. Dorothea Siems. Die Stuttgarter Finanzdienstleitungsgruppe Wüstenrot & Württembergische (W&W) fördert den Preis seit mehr als zwei Jahrzehnten.



Niinistö bekommt den Internationalen Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung für seinen unentwegten Einsatz für fiskalische Stabilität und Solidität der öffentlichen Finanzen sowohl in Finnland als auch in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion. Siems wird mit dem Publizistik-Preis ausgezeichnet für ihr unermüdliches publizistisches Eintreten für die ordnungspolitischen Prinzipien, die für eine freiheitliche und marktwirtschaftliche Ordnung wesentlich sind.



Die Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung will zur Festigung und Förderung der Grundlagen einer freiheitlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung auf nationaler wie internationaler Ebene im Sinne Hayeks beitragen. Zu diesem Zweck vergibt sie alle zwei Jahre den Internationalen Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung sowie den Publizistikpreis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung. Dr. Alexander Erdland, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot & Württembergische AG: "Gerade in Zeiten steigender bürokratischer Auflagen ist es wichtig, den Wert unternehmerischer Freiheit und fairer Wettbewerbsregeln in Verbindung mit Transparenz herauszustellen. Der Friedrich-August-von-Hayek-Preis leistet dazu einen ideellen Beitrag."



Die Stiftung wurde 1999 anlässlich des 100sten Geburtstages ihres Namensgebers von der Württembergische Versicherung AG ins Leben gerufen. Mit dem Zusammenschluss von Wüstenrot und Württembergische unter dem gemeinsamen Dach der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W), ist die W&W an die Stelle der Stifterin und kontinuierlichen Unterstützerin getreten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Immo Dehnert (Tel.: 0711662724662), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 228 Wörter, 2004 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wüstenrot & Württembergische AG lesen:

Wüstenrot & Württembergische AG | 24.04.2014

Stuttgarter zu wenig Kompromissen in Sachen Wohnen bereit

o Ein Drittel der Einwohner ist bereit, für das Wohnen in der Innenstadt Stuttgarts auf ein Auto zu verzichten. o Aber: Jeder zweite Bewohner der Landeshauptstadt würde nicht in eine kleinere Wohnung umziehen. o Mehrheit der Stuttgarter ist gegen U...
Wüstenrot & Württembergische AG | 24.02.2014

Mietpreise für viele Leipziger zu hoch

o Mehr als jeder dritte Haushalt (36 Prozent) kann keine Mieterhöhung mehr verkraften. o Jeder vierte Leipziger (27 Prozent) ist auf der Suche nach einer neuen Wohnung oder Immobilie. o Wunsch nach Wohneigentum besonders ausgeprägt. o Zwei Drittel ...
Wüstenrot & Württembergische AG | 08.01.2014

Wohneigentümer setzen auf energetische Sanierung

o Jeder siebte Bundesbürger plant in den kommenden zwei Jahren eine energetische Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahme. o Staatliche Zuschüsse und günstige Finanzierungskosten sind für die Deutschen die besten Förderanreize für energetische...