info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Krampitz Communications |

New Energy Husum startet Call for Papers für internationalen Kleinwindkongress

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Kleinwindforum für Privatbesucher findet erstmals statt


Husum, 19.11.2013. Der Call for Papers für den von der World Wind Energy Association (WWEA) und der New Energy Husum organisierten Kongress „World Summit for Small Wind” ist gestartet. Noch bis zum 15. Dezember 2013 sind Experten dazu aufgerufen, ihre Vortragsthemen einzureichen. Das internationale Gipfeltreffen der Kleinwindbranche findet vom 20. bis 22. März 2014 im Rahmen der Fachmesse New Energy Husum statt. Erstmals wird es auch ein eigenes Kleinwindforum für Privatbesucher geben.

Internationale Erfolgsprojekte im Fokus

„Nach der positiven Resonanz in den letzten Jahren freuen wir uns, dass der World Summit for Small Wind 2014 bereits zum fünften Mal in Husum stattfinden wird“, sagt Stefan Gsänger, Generalsekretär der WWEA. „Der Kleinwindkongress und ebenso die gesamte Messe sind international von entscheidender Bedeutung für die Branche.“ 100 Kongressteilnehmer aus 16 Nationen sowie über 70 ausstellende Kleinwindunternehmen kommen hier zum Erfahrungsaustausch zusammen.

Schwerpunkt des Summits werden verschiedene Erfolgsmodelle und –projekte der Branche sein, ebenso wie die dazu notwendigen Rahmenbedingungen. Die 22 internationalen Referenten informieren über die rechtlichen und finanziellen Gegebenheiten, erläutern verschiedene Technologien und geben einen Überblick über Projekte sowie Konzepte, wie etwa die Beteiligung von Bürgern. Im Mittelpunkt stehen „Erfolgsgeschichten aus aller Welt“, die anhand konkreter Beispiele aus verschiedenen Ländern und Regionen deutlich machen, welche Vorteile und Auswirkungen die Kleinwindkraft mit sich gebracht hat.

Erstes Besucherforum Kleinwind auf der New Energy Husum

Am dritten Tag des World Summit for Small Wind dreht sich beim „Besucherforum Kleinwind“ alles um „Erfolgsgeschichten in Deutschland“. Das für Messebesucher kostenfreie Forum findet 2014 zum ersten Mal statt und wird gemeinsam von der New Energy Husum und dem Bundesverband Kleinwindanlagen (BVKW) organisiert. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Kleinwind auch für Endverbraucher ein wichtiges Thema ist“, erklärt Peter Becker, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress. „Nach wie vor gibt es Informationsbedarf, vor allem was die Genehmigungspraxis, die Finanzierung und die diversen Einsatzmöglichkeiten angeht. Im Rahmen des Besucherforums möchten wir Privatbesuchern die Möglichkeit geben, praktikable Konzepte kennenzulernen, die bereits erfolgreich realisiert wurden“, sagt Becker.


Weitere Informationen zum Call for Papers: http://www.new-energy.de/fileadmin/user_upload/newenergy/PDF/2014/NE14_Call_for_papers_de.pdf


Über die New Energy Husum

In den vergangenen Jahren hat sich die New Energy Husum als eine der bedeutendsten Messen im Bereich der erneuerbaren Energien etabliert. Seit 2002 dient sie als Schaubühne für eine dezentrale Energieerzeugung auf Basis aller erneuerbaren Energien. Die Themen und Techniken reichen im Einzelnen von Kleinwind (bis 100 kW), über Biogas, feste Biomasse (Pellets, Scheitholz und Hackschnitzel für Heizungen), Solarthermie, Photovoltaik, Elektromobilität bis hin zur oberflächennahen Geothermie, Energiespeicher, energieeffizientem Bauen und dem Betrieb von Mini-BHKWs. Vom 20. bis 23. März 2014 treffen sich wieder Experten und führende Hersteller in der nordfriesischen Stadt Husum, um in einem rasant wachsenden Markt die Weichen für notwendige Innovationen zu stellen.

Twitter-News zur New Energy Husum für Journalisten: https://twitter.com/NewEnergyHusum


Messe Husum & Congress
Am Messeplatz 12-18
25813 Husum
Tel.: +49 (0)4841 902 - 0
Fax: +49 (0)4841 902 - 246
E-Mail: info@messehusum.de
www.messehusum.de

Pressekontakt
Krampitz Communications
Lea Schmitz / Iris Krampitz
Dillenburger Str. 85
51105 Köln
Tel.: +49 (0)221 912 49949
Fax: +49 (0)221 912 49948
E-Mail: contact@pr-krampitz.de
www.pr-krampitz.de


Bildmaterial finden Sie unter dem folgenden Link:
http://www.new-energy.de/de/presse/berichterstattung/bildmaterial.html

Abdruck honorarfrei, um ein Belegexemplar wird gebeten. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lea Schmitz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 500 Wörter, 4163 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Krampitz Communications

Krampitz Communications wurde von der Diplom-Chemikerin Iris Krampitz gegründet und konzentriert sich auf die Kommunikationsarbeit für erneuerbare Energien und Technologiethemen. Die Agentur ist darauf ausgerichtet, international und technologisch orientiert für Firmen und Institute die gesamte Unternehmens-Kommunikation zu leisten. Das Angebot entspricht einer Fullservice-Agentur, es wird aber auch projektweise für Kunden gearbeitet. Der intelligente Presseverteiler von Krampitz Communications umfasst mehr als 4.000 persönliche Kontakte zu nationalen und internationalen Journalisten, die über erneuerbare Energien und Technologiethemen berichten.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Krampitz Communications lesen:

Krampitz Communications | 24.03.2014

Husum präsentiert sich als Messestandort für die Energiewende von unten

Husum, 23.03.2014. Die New Energy Husum schließt heute ihre Tore mit einem durchweg positiven Fazit. „Die Messe hat sich wieder einmal als optimale Plattform für die Akteure der Energiewende von unten präsentiert, was die hohen Besucherzahlen und...
Krampitz Communications | 03.02.2014

Saperatec GmbH nimmt innovative Pilotanlage zum vollständigen Recycling von Verbundmaterialien in Betrieb

Bielefeld, 03. Februar 2014. Der Technologieanbieter Saperatec GmbH nimmt heute an seinem Firmensitz in Bielefeld eine industrielle Pilotanlage zum Recyceln von Verbundmaterialien in Betrieb. Saperatec hat das patentierte Verfahren insbesondere für ...
Krampitz Communications | 27.01.2014

Krampitz Communications veröffentlicht Studie zur Kommunikation von Biomasse-, Solar- und Windfirmen

Köln, 27.01.2014. Die PR-Agentur Krampitz Communications gibt heute ihre Studie zur Kommunikation von Biomasse-, Solar- und Windfirmen heraus. Der Ergebnisbericht enthält auf rund 100 Seiten detaillierte Analysen über die Kommunikationsarbeit von...